-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Variable und UART auslesen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    65

    Frage Variable und UART auslesen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Gutenn Tag,

    ich wollte nachfragen, ob es im AVR Studio 4.18 die möglichkeit besteht, eine Art "Liveschaltung" zu machen, spricht so das ich die Werte von Variablen in den einzelnen Quellcode Zeilen zu Beobachten.
    Wenn ja, wie?

    Die nächste Frage wäre, wie geht das mit dem UART auch? Spricht das ich sehen kann was dort gesendet und empfangen wird?
    Wenn ja, wie?

    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Hi,

    das was du willst nennt sich Debugging. Ob und wie das mit dem AVR-Studio geht, kann ich dir leider nicht sagen, aber mit Hilfe von Google sollte sich das schnell herausfinden lassen.
    Zum Thema UART:
    Das kommt drauf an, wie du das jetzt genau meinst? Sprechen zwei Bausteine miteinander und du willst du Kommunikation mit dem PC mitverfolgen? Oder willst du einfach nur zum PC senden?
    Da gibts verschiedene Programme (u.a. HTerm), mit denen man sowas einfach realisieren kann (die entsprechende Hardware natürlich vorrausgesetzt).

    Gruß
    Chris

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.02.2015
    Beiträge
    65
    Danke für das Stichwort Debugg. Werde mal nach googlen.

    Ich habe an meinen Atmega über UART einen FT232RL angeschloßen. Im Programm sende ich dann mehrere int16_t array´s.
    Will halt überprüfen ob diese auch gesendet werden.
    Habe mal HTERM geladen, bekomme mich verbunden, aber nichts angezeigt. Scheinbar dann ein Programm Fehler oder? Habe Baudrate und COM Port entsprechend eingestellt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Also wenn die Hardware stimmt und auch der richtige COMPort eingestellt ist (notfalls nochmal im Gerätemanager überprüfen), dann kanns nur ein Programmfehler sein.
    Hast du die TX- und RX-Leitungen auch überkreuz verbunden? GND ist auch verbunden?
    Funktioniert der FT232 normalerweise oder ist das sein erster Einsatz?

    Gruß
    Chris

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von xrzr Beitrag anzeigen
    ... Habe Baudrate und COM Port entsprechend eingestellt ...
    Welcher Controllertakt und welche Baudrate? Manche Baudraten machen bei manchen Quarztakten einfach zu viele Fehler.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    24
    Beiträge
    1.544
    Da könnte es zwar auch Probleme geben, aber auch dann sollte etwas im Programm angezeigt werden, entweder kryptische Zeichen oder eben der Fehler Counter geht hoch.

    Gruß
    Chris

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Zitat Zitat von xrzr Beitrag anzeigen
    ich wollte nachfragen, ob es im AVR Studio 4.18 die möglichkeit besteht, eine Art "Liveschaltung" zu machen, spricht so das ich die Werte von Variablen in den einzelnen Quellcode Zeilen zu Beobachten.
    Wenn ja, wie?
    Entweder in der Simulation, oder wenn du direkt der Hardware beim Arbeiten zusehen möchtest, mit einem Hardware-Debugger. Die günstigste Einstiegsmöglichkeit ist der AVR Dragon. Sonst bleibt dir nur das klassische "printf-Debugging", sprich: Ausgaben generieren (blinkende LEDs, UART etc.) und aus diesen auf den Systemzustand zurück schließen.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    ... Atmega über UART einen FT232RL ... HTERM geladen, bekomme mich verbunden, aber nichts angezeigt ...
    Selbst bei einwandfreien Übertragungen ist für mich eine Darstellung der Controllerausgaben über Hterm bestenfalls zweite Wahl. Es werden für meinen Geschmack zu viel Sonderzeichen (LF, CR, HT und son Müll) angezeigt, BS funktioniert nicht sinngemäß und sonstige Nachteile - nach meinem Dafürhalten. Da lobe ich mir das Terminal von br@y (v1.9b, 1997-2004 bei Win7pro), das deutlich besser zu formatieren ist.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von drew
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    150
    Hi,
    wenn die RS232 nicht geht hilft oft RX und TX zu brücken. Dann sollte genau das empfangen werden, was gesendet wurde.

    So kann man feststellen, ob die Treiber richtig geladen sind, und sonst die Verbindung bis zur Brücke passt.
    Was man damit leider nicht erkennt, ist ob die Bitrate passt.

    Gruß,
    Drew


Ähnliche Themen

  1. Wie sende ich Word Variable über UART/RS232
    Von corado im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 23:08
  2. A/D Wandler mit Byte Variable Auslesen? Attiny26
    Von Brantiko im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 17:35
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 20:32
  4. UART String bzw. Variable senden funktioniert nicht
    Von BlueVenom im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 12:21
  5. float Variable mit printf ausgeben(UART)
    Von Kera im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 12:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •