-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nema17 Schrittmotor mit Driver ohne Funkion am PC Netzteil

  1. #1
    DjEKI
    Gast

    Nema17 Schrittmotor mit Driver ohne Funkion am PC Netzteil

    Anzeige

    Moin.
    Ich habe ein Nema17 Motor und dazu waren passende Driver schon hinten angeschraubt. Irgendetwas mit Sonceboz. Dumme Treiber, die nur 4,5° bewerkstelligen können. Andere Driver sind schon bestellt.
    Nun wollte ich den mit 24 Volt anschließen. Leider habe ich erstmal nur 12V zur Verfügung.
    Nun ist etwas merkwürdiges, was ich nicht erklären kann.
    Ich habe ein Ansmann Netzteil 12V 1,5A. Den schließe ich an und der Motor dreht sich in die Endstellung. Am Driver ist so eine Art Positionsucher. Ich schließe den an ein Arduino Uno an und starte grbl Controller 3.0. Dann drücke ich auf dem Pfeil, damit ein Schritt getahn wird und es klappt auch. Wenn ich den entgegengesetzten Pfeil klicke, dann dreht der sich in die gleiche Richtung unendlich weiter, bis ich den anderen Pfeil wieder klicke. Da habe ich mir gesagt, gut, dann kann es eben nur mit 24V funktionieren.
    Trotzdem habe ich mein PC Netzteil angeschlossen und der Motor dreht sich in die Nullstellung. Hört sich auch geschmeidiger an. Nur leider macht der gar nichts, wenn ich im grbl Controller die Pfeile anklicke. ganz leichtes zucken nur zu spühren. Wieso dass nun !? der andere 12V von Ansmann Netzteil funktioniert, nur vom PC nicht. Beide geben 12V aus(gemessen).
    Nun habe ich Ansmann und PC Netzteil in Reihe geschalten und es kommen 24V raus. An den Driver angeschlossen und es passiert genau das selbe, als wenn ich das PC Netzteil anschließe. Gar nichts...
    Wie kann ich mir das nun erklären!?

    mfg EKI

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hast du dir meine PN durchgelesen? Da hatte ich dich schon drauf aufmerksam gemacht, dass du mal mit der Schrittfrequenz runtergehen solltest, da die bei dir ein bisschen zu hoch eingestellt ist
    Oder hat das nix gebracht?
    Kannst ja auch nochmal zu deinen Motoren/Treibern verlinken, damit die anderen nicht suchen brauchen.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    DjEKI
    Gast
    Ich habe leider nur diese Daten bekommen:
    http://www.dj-eki.de/other/forum/rob...t%20Driver.jpg
    http://www.dj-eki.de/other/forum/rob...%20Driver1.jpg
    http://www.dj-eki.de/other/forum/rob...%20Driver2.jpg

    Ich habe Geistesblitz noch mal ne PM geschickt, wegen der Einstellung, die hatte ich vorgenommen, aber werden so gut wie es geht ignoriert. Außer (x, step/mm) da läuft der Motor kürzer, oder länger. Evtl kann mir jemand sagen, wie ich die Einstellung vorzunehmen habe. Vllt ist das nicht erwähnenswert, aber mein Arduino braucht lange um zu starten. zB 5sec um zu starten, wieder 5sec um den Seriellen Monitor zu starten. Wenn ich den GRBL Controller starte und eine Richtung klicke, dann braucht der ca 2 sekunden, bis was passiert.

    Im Moment steht bei mir: (Ich probiere im Moment nur die Z Achse aus)
    $0=40 (step pulse, usec)
    $1=15 (step idle delay, msec)
    $2=0 (step port invert mask:00000000)
    $3=6 (dir port invert mask:00000110)
    $4=0 (step enable invert, bool)
    $5=0 (limit pins invert, bool)
    $6=0 (probe pin invert, bool)
    $10=3 (status report mask:00000011)
    $11=0.020 (junction deviation, mm)
    $12=0.002 (arc tolerance, mm)
    $13=0 (report inches, bool)
    $14=1 (auto start, bool)
    $20=0 (soft limits, bool)
    $21=0 (hard limits, bool)
    $22=0 (homing cycle, bool)
    $23=0 (homing dir invert mask:00000000)
    $24=25.000 (homing feed, mm/min)
    $25=500.000 (homing seek, mm/min)
    $26=250 (homing debounce, msec)
    $27=1.000 (homing pull-off, mm)
    $100=250.000 (x, step/mm)
    $101=250.000 (y, step/mm)
    $102=80.000 (z, step/mm)
    $110=500.000 (x max rate, mm/min)
    $111=500.000 (y max rate, mm/min)
    $112=100.000 (z max rate, mm/min)
    $120=10.000 (x accel, mm/sec^2)
    $121=10.000 (y accel, mm/sec^2)
    $122=10.000 (z accel, mm/sec^2)
    $130=200.000 (x max travel, mm)
    $131=200.000 (y max travel, mm)
    $132=200.000 (z max travel, mm)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmm, also dass der Arduino ein wenig braucht, um zu verbinden, ist normal, aber auf einen Bewegungsbefehl sollte er eigentlich sofort reagieren. Ist zumindest bei mir so.

    Wie du die Parameter einstellen musst kann man nur schwer sagen, da da vieles vom Aufbau der Maschine abhängt. Da musst du dich selber ein wenig mit befassen.

    Die Schrittmotortreiber sind wirklich seltsam. Aber wie schon gesagt, stell mal die Auflösung auf 80 steps/mm, dann würde deine eingestellte Geschwindigkeit genau der Drehzahl entsprechen. Wenn du da dann maximal 50 eingibst (50 rpm sind im Datenblatt ja als Höchstgrenze für High Torque angegeben), sollten sie sich eigentlich normal bewegen. Im High Torque Modus wird einfach der Spulenstrom erhöht, damit der Motor ein wneig mehr Drehmoment hat, wenn ich das richtig gelesen habe. Und irgendwie muss man den Treiber mit einem Extrasignal initialisieren?
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    DjEKI
    Gast
    80 steps pro mm habe ich bei der z achse eingestellt. Ich hab die komplette config gepostet.
    Aber ich finde, das erklärt nicht mein problem. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die einstellung davon abhängig ist, ob nun pc netzteil funktioniert, oder das ansman netzteil. Wie gesagt, mit pc netzteil zeigt der motor keine reaktion vom arduino. Der Motor dreht dich aber mit dem pc netzteil ohne arduino, da wie gesagt , es die nulstellung sucht.
    Aber in paar 💏 tagen bekomme ich den polulo shild mit driver und dann hat sich hoffentlich das mysterium erledigt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Ah, hab da gar nicht nachgeguckt, dachte die Einstellungen wären noch wie vorher, sorry.
    Du hast ja gerade quasi 100 rpm eingestellt (ist eigentlich Halbschrittmodus an?), ist ein bisschen viel wenn man nach Datenblatt guckt. Geb bei $112 mal 50 oder niedriger an. So langsam hab ich aber das Gefühl, dass es nicht daran liegt, allerdings weiß ich da gerade auch nicht weiter.
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    DjEKI
    Gast
    Was sind mit diesen Daten? Da sehe ich nicht so rechtig durch. Ich habe ein paar zahlen im Datenblatt gefunden, und dachte die dort einzutragen.
    $0=40 (step pulse, usec)
    $1=15 (step idle delay, msec)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Step pulse ist, wie lang der Impuls auf dem Step-Pin für jeden Step tatsächlich ist. Wenn der zu kurz ist, kann es passieren, dass er nicht richtig erkannt wird und der Motor einfach mal einen Schritt aussetzt oder gar nicht läuft. 40µs stand ja auch im Datenblatt, daher sollte es gehen. Bei mir sind da 10µs und damit funktioniert es bei mir eigentlich ganz gut.
    Step idle delay ist, wie lange der Motor noch bestromt werden soll, nachdem er die Bewegung abgeschlossen hat. Würde man da den Strom sofort kappen, könnte es sonst durch die Trägheit kommen, dass der Motor über die Sollposition hinausläuft. Der Wert sieht aber auch in Ordnung aus.
    AI - Artificial Idiocy

  9. #9
    DjEKI
    Gast
    Danke, und nu hab ich ne tolle Neuigkeit

    Erstmal, dass mit den 4,5° ist nach meiner Meinung blödsin. Wie soll der das denn schaffen mit seiner 1,8°.
    Dann habe ich einfach mal Laptop angeschlossen, zwecks Erdung, und er zuckte nicht mehr wie blöde herrum. Eindeutig ein Erdungsproblem, jedenfals nach meinen Kenntnissen ^^.
    Dann habe ich seeehhhr viel probiert mit Universal G-Code Sender. Damit kann man viel leichter die Einstellungen ändern.
    Tja, das wichtigste von allen war der invert von step enable. Und schon lief der einwandfrei. Auch mit 24V. Also 12V Ansmann und 12V PC Netzteil.
    Am PC funktionierte die 24V Variante überhaubt nicht.
    Mit diesen Einstellungen kann ich auf 0,01mm runter gehen und er macht 3 Steps.
    Sicherlich ist das nur eine Einstellungsfrage, ich denke mal, man muss später die mm Messen und so lange probieren, bis er die 1mm perfekt beherscht.
    Also, die Driver funktionieren anschein gut, aber sind langsam. Jetzt versuche ich mit torque klar zu kommen, wie genau das funktioniert weis ich nicht, aber irgendwo muss ja etwas darüber zu lesen sein, oder es weis jemand von euch, was ich damit machen kann und wie ich es anstelle.

    Jetzige Einstellung: (So läuft der sauber, ich glaube, es sollte so sein, dass der die letzten paar Steps langsamer ausrollt. Auch hier wurde nur die Z Achse eingestellt!)
    $0=40 (step pulse, usec)
    $1=15 (step idle delay, msec)
    $2=0 (step port invert mask:00000000)
    $3=0 (dir port invert mask:00000000)
    $4=1 (step enable invert, bool)
    $5=0 (limit pins invert, bool)
    $6=0 (probe pin invert, bool)
    $10=3 (status report mask:00000011)
    $11=0.020 (junction deviation, mm)
    $12=0.002 (arc tolerance, mm)
    $13=0 (report inches, bool)
    $14=1 (auto start, bool)
    $20=0 (soft limits, bool)
    $21=0 (hard limits, bool)
    $22=0 (homing cycle, bool)
    $23=0 (homing dir invert mask:00000000)
    $24=25.000 (homing feed, mm/min)
    $25=500.000 (homing seek, mm/min)
    $26=250 (homing debounce, msec)
    $27=1.000 (homing pull-off, mm)
    $100=250.000 (x, step/mm)
    $101=250.000 (y, step/mm)
    $102=250.000 (z, step/mm)
    $110=500.000 (x max rate, mm/min)
    $111=500.000 (y max rate, mm/min)
    $112=120.000 (z max rate, mm/min)
    $120=10.000 (x accel, mm/sec^2)
    $121=10.000 (y accel, mm/sec^2)
    $122=10.000 (z accel, mm/sec^2)
    $130=200.000 (x max travel, mm)
    $131=200.000 (y max travel, mm)
    $132=200.000 (z max travel, mm)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Glückwunsch

    Das selber an den Einstellungen herumprobieren kann dir halt keiner abnehmen, ich hatte auch schonmal ewig an einem Treiber herumversucht, bis sich gezeigt hat, dass der enable-Eingang invertiert werden muss. Nur hatte sich da bei mir vorher gar nix getan, daher hatte ich darüber auch gar nicht nachgedacht bei deinem Problem, da deiner sich ja bewegt hat.

    Jedenfalls kannst du ja mal mit steps/mm herumspielen und gucken, wieviele Schritte der Motor für genau eine Umdrehung braucht (Strich an Achse und Motorgehäuse anzeichnen hilft). Dann kannst du später auch mit der Spindelsteigung genau ausrechnen, was du bei steps/mm für einen Wert brauchst.

    Zu den Netzteilen nochmal: sind deren Ausgänge vom Netz getrennt? Nicht, dass du die über den Nulleiter oder sowas kurzschließt.
    AI - Artificial Idiocy

Ähnliche Themen

  1. LED an 230V~ betreiben (ohne Netzteil)
    Von MerlinTheWizzard im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 10:15
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 19:26
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 00:20
  4. Schrittmotor mit oder ohne RN-Board
    Von Florianinside im Forum Motoren
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 00:50
  5. PC ohne PC-Netzteil
    Von GagaPeter im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •