-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Multimeter mit USB für Spannungsaufzeichnung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134

    Multimeter mit USB für Spannungsaufzeichnung

    Anzeige

    Ich habe bisher ein 5€ Multimeter benutzt und bin damit eigentlich nach wie vor sehr zufrieden.
    Aber leider updatet sich die Anzeige nur ca 2 mal die Sekunde.

    Für ein aktuelles Projekt muss ich aber eher so 20 Spannungswerte die Sekunde auslesen. Da man das wohl eher nicht einfach so vom Display ablesen könnte, dachte ich an ein Multimeter, dass die Daten über USB oder Seriell-zu-USB-Adapter an meinen Computer senden kann.

    Könnt ihr mir ein möglichst billiges Multimeter empfehlen, das so etwas kann?
    Ich benutze übrigens Windows 8.1 und bald 10. Das Multimeter sollte also mit Data Logging Software kompatibel sein die noch upgedatet wird. Ich kenne mich da nicht aus, aber Profilab scheint ein so ein Programm zu sein.

    Ich habe bisher wie gesagt ein super billiges Multimeter benutzt, habe also echt keine weiteren Anforderungen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Ich kenne kein Multimeter das 20 Messungen/sek macht. Das ist eher ein Fall für ein Oszilloskop. Je nach Spannung könnte auch eine Soundkarte gehen. Wie wäre denn ein Mikrocontroller, kleines Programm, Ausgabe via RS232 ?

    Wie hoch sind denn die zu messenden Spannungen ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134
    Wie viel schafft denn ein Multimeter mit USB/Seriell Schnittstelle?
    Was würde denn ein entsprechendes Oszilloskop kosten?
    Soundkarte? Keine Ahnung, wenn entsprechende Programme existieren die damit arbeiten können und auch nichts kaputt geht...
    Wenn ich wirklich nur einen Mikrocontroller brauche und das Programm nicht zu kompliziert ist und es USB-Adapter für RS232 gibt.

    Die Spannungen liegen alle zwischen 0,01 und 5 Volt.

    Warum schafft ein Multimeter eigentlich nur so wenig? Ich hätte gedacht, dass man die Werte theoretisch fast in Echtzeit bekommen könnte, da ist doch keine Komplizierte Schaltung drin oder?
    Geändert von forivinx (08.02.2015 um 20:31 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Die Geschwindigkeit hängt nicht von Schnittstelle, sondern verwendetem ADC ab. In Multimetern sind üblich einfache langsame ADCs (z.B. ICL 7106) die nur ca. 3 Messungen pro Sekunde schaffen.
    Geändert von PICture (08.02.2015 um 21:50 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hi,

    je nachdem wie lange Du samplen willst ist ein Oszi aber acuh nicht unbedingt das Gerät der Wahl für so eine Anwendung. Dazu kommt, dass die Vertikalauflösung von digitalen Oszis meistens auch nur 8 Bit beträgt, was je nach Anwendung auch schon zu wenig sein kann (das musst Du definieren). Für mich klingt das eher nach einem Fall für ein DAQ System. Diese hier haben (in meinem Dunstkreis) einen ganz guten Ruf und sind verhältnismäßig billig. Du könntest vielleicht nochmal dazu sagen, um was für einen Spannungsbereich es geht, welche Auflösung Du benötigst und wie lange Du am Stück messen willst. Wenn's insgesamt nicht so drauf ankommt (und sehr billig sein muss), ist die Idee von Crazy Harry doch gut, das selbst aufzubauen.

    Gruß
    Malte

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Wobei jetzt noch die Auflösung interessant wäre ?
    Ein XMega schafft bis zu 2 MS/s (soweit ich weiß).
    Ich programmiere mit AVRCo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von forivinx Beitrag anzeigen
    Die Spannungen liegen alle zwischen 0,01 und 5 Volt.
    Wichtig wäre die nötige Genauigkeit und die Auflösung.

    Zitat Zitat von forivinx Beitrag anzeigen
    Warum schafft ein Multimeter eigentlich nur so wenig? Ich hätte gedacht, dass man die Werte theoretisch fast in Echtzeit bekommen könnte, da ist doch keine Komplizierte Schaltung drin oder?
    Es gibt unterschiedliche Messverfahren.
    Ein Punkt dabei ist der Aufwand und der Preis.
    Die einfachen Verfahren mit einer grossen Auflösung sind langsam, die schnellen haben eine geringe Auflösung.
    Richtig teuer wird es, wenn man schnell sein will und eine hohe Auflösung will.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Digital-Analog-Umsetzer

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von forivinx
    Registriert seit
    21.10.2013
    Beiträge
    134
    Die Spannungen liegen wie gesagt zwischen 0,01 und 5 Volt.
    Und die Genauigkeit sollte so bei 2 Dezimalstellen liegen, also Anzeige in 0,01 V Schritten. (Meintet ihr das mit Auflösung?).
    10 Sekunden am Stück messen würde mir eigentlich reichen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von forivinx Beitrag anzeigen
    Die Spannungen liegen wie gesagt zwischen 0,01 und 5 Volt.
    Und die Genauigkeit sollte so bei 2 Dezimalstellen liegen, also Anzeige in 0,01 V Schritten. (Meintet ihr das mit Auflösung?).
    10 Sekunden am Stück messen würde mir eigentlich reichen.
    Jo, so ein µC hat meistens einen ADC mit 10-Bit, also 1024 Schritten. Die 5V würden dann in etwa 0.005V Schritten aufgelöst.

    Was noch fehlt, ist die Angabe über die absolute Genauigkeit, die du brauchst.


    100'000 bis 1'000'000 Messungen pro Sekunde sollten Möglich sein.
    Allerdings musst du dann so einen, z.B.Arduino, selber Programmieren.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  10. #10
    Zitat Zitat von Crazy Harry Beitrag anzeigen
    Ich kenne kein Multimeter das 20 Messungen/sek macht. Das ist eher ein Fall für ein Oszilloskop. Je nach Spannung könnte auch eine Soundkarte gehen. Wie wäre denn ein Mikrocontroller, kleines Programm, Ausgabe via RS232 ?

    Wie hoch sind denn die zu messenden Spannungen ?
    Da wäre das Brymen BM525. Macht lt. Datenblatt 20 Messungen/s bei Aufzeichnung.

    Kann man käuflich erwerben:
    http://www.tme.eu/de/details/bm525/t...meter/brymen/#

    Für solche Fragen kann man auch gern mal unter
    http://www.eevblog.com/forum/testgea...e015#msg393947
    gucken.

    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Multimeter mit USB/RS232 und abschaltbarem Standby
    Von Jaecko im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:25
  2. True RMS Digital-Multimeter mit USB-Schnittstelle
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 15:20
  3. Drahtoses Multimeter-Modul für iPhone/iPad
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 18:11
  4. Software für Digital Multimeter VC820
    Von Spessi im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 23:48
  5. Multimeter mit USB/RS232
    Von Superhirn im Forum Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •