-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Richtiger Motor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    13

    Richtiger Motor

    Anzeige

    Hallo,
    ich bräuchte einmal Hilfe bei der richtigen Motor Wahl und zwar hab ich keine Ahnung wie man das mit der Motor kraft berechnet ich hab mich zwar schon überall informiert aber versteh es trotzdem nicht.
    Ich brauch ein Motor und zwar soll er an einer Cocktail Maschine eine dreh scheibe drehen sie ist ca. 30kg schwer und ist kugel gelagert ich hab ein paar Bilder wo ihr den oberen teil sehn könnt wo die Flaschen sind der soll am ende gedreht werden um die Flaschen immer übers glas zu führen es soll mit ungefähr mit 12-16U/min drehen.
    Ich hab diese motoren:
    http://www.ebay.de/itm/57BYGH56-401A...torefresh=true

    http://www.ebay.de/itm/360891547532?...%3AMEBIDX%3AIT

    http://www.ebay.de/itm/311262106279?...%3AMEBIDX%3AIT
    Beim Getriebemotor bin ich mir nicht sicher ob er schnell genug zum stehen kommt und bei den Schrittmotoren weiß ich nicht ob sie kräftig genug sind.
    Danke schon mal für alle ernst gemeinten fragen, ich bin ziemlicher Neuling auf diesem Gebiet bin aber gewollt und versucht das Projekt zu machen, brauch halt nur ab und zu bisschen Hilfe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Yannick Barluschke (01.02.2015 um 17:12 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Ich kann es auch nicht berechnen, aber aus dem Bauch raus: Stahlwelle oder Rohr mit >20mm Durchmesser, Oben an dem Drehteil fest verbunden und im Fuss der Kostruktion 2 Kugellager, die möglichst weit voneinender entfernt sind (obere Platte und Boden). Zahnrad auf die Welle und ein Scheibenwischermotor mit Schnecke.
    Ich programmiere mit AVRCo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    So wie ich das sehe, braucht der Motor gar nicht mal alll zu viel Kraft zu haben. Die Konstruktion trägt sich ja selbst, daher braucht der Motor nur Kraft zum Beschleunigen und Abbremsen. Schrittmotoren lassen sich zwar gut positionieren, allerdings soll die Position sicherlich auch sicher gehalten werden, oder? Schrittmotoren müssten dann nämlich die ganze Zeit über bestromt werden, ist nicht wirklich effizient. Beim Scheibenwischermotor hättest du durch das Schneckengetriebe eine Selbsthemmung, sodass die Position im Stillstand sicher gehalten wird, ohne dass Strom fließen muss. Die Drehzahl ließe sich dann durch weitere Getriebeübersetzung anpassen. Am besten wärs, du findest einen Scheibenwischermotor mit glatter Welle, sowas findet sich manchmal für industrielle Anwendungen, an den gewöhnlichen Scheibenwischermotoren ist es kaum möglich, ein Ritzel vernünftig zu befestigen. Die Positionierung ließe sich dann mit Positionsschaltern realisieren, du hättest also eine Nocke an deinem Ring und dazu für jede Position einen Schalter. Alternativ kannst du auch einen Inkrementalgeber auf die Welle setzen und eine Positionsregelung einbauen, das könnte allerdings ein bisschen viel für den Anfang sein.
    AI - Artificial Idiocy

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    13
    Danke schon mal für die schnellen und guten antworten, ich hab jetzt diesen Motor gefunden:
    http://www.ebay.de/itm/161578226285?...%3AMEBIDX%3AIT
    Die Positionierung wollte ich mittels hall Sensoren machen und für jede Flasche ein Sensor machen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    [QUOTE=Yannick Barluschke;611599]Ich brauch ein Motor und zwar soll er an einer Cocktail Maschine eine dreh scheibe drehen sie ist ca. 30kg schwer und ist kugel gelagert ich hab ein paar Bilder wo ihr den oberen teil sehn könnt wo die Flaschen sind der soll am ende gedreht werden um die Flaschen immer übers glas zu führen es soll mit ungefähr mit 12-16U/min drehen.[QUOTE]

    Ein Schrittmotor ist da eher ungeeignet.
    Das Problem ist, dass der Schrittmotor von Position zu Position springt, da kommen aber die 30kg Masse nicht mit und due verlierst Schritte.
    Halbwegs funktionieren würde es nur, wenn man den Schrittmotor mit einer Feder koppelt, sodass der Motor sich Bewegen kann und dabei die Feder spannt und der Rest dann Zeit für die Bewegung hat.
    Das gibt aber wiederum jede Menge anderer Probleme.....

    Ich würde auch einen entsprechenden Sensor (z.B. Hall) verwenden und bei jeder Flaschenposition eine entsprechende Markierung, damit die Flasche richtig positioniert ist.

    Sie einfachste Variante wäre dann ein zweiter Sensor und eine Markierung welche nur einmal am Rad ist. Damit kannst du die Nullposition ermitteln und musst dann nur noch wissen wie die Flaschen eingeräumt sind.

    Eine andere Möglichkeit wären RFIDs an den Flaschen, welche den Inhalt angeben. Hätte den Vorteil, dass man die Flaschen einräumen kann wie man will. Die Steuerung muss dann nur einmal das Rad rumdrehen und weiss dann wo welche Flasche ist. Den zweiten Sensor für den Nullpunkt kann man sich dann sparen.
    Evtl. ist es besser Täfelchen mit dem RFID zu machen, welche man z.B. vor der Flasche am Rad einstecken kann.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Naja, wenn man den Schrittmotor mit einer Rampe ansteuert, dann bekommt der auch die 30kg gedreht (wobei es bei Drehung auch eher aufs Massenträgheitmoment ankäme, aber egal). Trotzdem wäre wohl ein System mit Rückmeldung besser, da ein Schrittmotor auch immer mal durch welche Gründe auch immer Schritte verlieren kann (zB. irgendwas klemmt).
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    13

    Richtiger Motor

    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Ich würde auch einen entsprechenden Sensor (z.B. Hall) verwenden und bei jeder Flaschenposition eine entsprechende Markierung, damit die Flasche richtig positioniert ist.

    Sie einfachste Variante wäre dann ein zweiter Sensor und eine Markierung welche nur einmal am Rad ist. Damit kannst du die Nullposition ermitteln und musst dann nur noch wissen wie die Flaschen eingeräumt sind.

    Eine andere Möglichkeit wären RFIDs an den Flaschen, welche den Inhalt angeben. Hätte den Vorteil, dass man die Flaschen einräumen kann wie man will. Die Steuerung muss dann nur einmal das Rad rumdrehen und weiss dann wo welche Flasche ist. Den zweiten Sensor für den Nullpunkt kann man sich dann sparen.
    Evtl. ist es besser Täfelchen mit dem RFID zu machen, welche man z.B. vor der Flasche am Rad einstecken kann.

    MfG Peter(TOO)
    Geht auch ich wollt Halt für jede Flasche ein Hall Sensor nehmen sprich 16 stück und dann an der Stahlwelle auch 16 Markierungen, halt so wie die Flaschen eingesteckt sind, so benötige ich auch kein null punkt, muss dann halt nur die Flaschen immer gleich reihen stecken aber ob ich die Flaschen immer gleich reinstecke oder ob ich immer ein RFIDs an die Flasche mach bleibt sich den gleich.
    Frage ist ja nun ob der Motor schnell genug bremst oder kann ich bei den Motor beide seiten unter Spannung setzen so das er Rückzug stehen bleibt.

    http://www.ebay.de/itm/161578226285?...%3AMEBIDX%3AIT

    http://www.ebay.de/itm/Elektromotor-...item5406cfff8c

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Es sollte möglich sein, einen DC-Motor mit einer H-Brücke kurzzuschließen, damit der sehr schnell abbremst. Musst aber auch gucken, ob dabei nicht die Transistoren oder Freilaufdioden überlastet werden, also H-Brücke auch ausreichend dimensionieren. Wenn du 16 Hallsensoren verwendest, brauchst du eigentlich nur eine Markierung. Je nachdem, welchen Hallsensor die Markierung auslöst, bestimmt dann die Stellung des Rotors. Bisschen günstiger wäre es, zwei Hallsensoren und 17 Markierungen zu verwenden: 16 Markierungen für die Stellungen und eine als Referenzmarker. Dann müsste sich die Maschine nach dem Initialisieren erstmal zum Referenzmarker bewegen und kann dann von dort aus die verschiedenen Stellen anfahren, indem es die überfahrenen Markierungen in Bewegungsrichtung zählt. So bräuchtest du nur zwei Hallsensoren und auch nur zwei Leitungen, um die Sensoren abzufragen, anstelle von 16.

    Das mit dem RFID hätte eben den Vorteil, dass du den Automaten bestücken kannst, wie du willst, und es funktioniert dann immer. Brauchst auf keine Reihenfolge achten und kannst auch mal andere Flaschen als ursprünglich vorgesehen reinhängen.
    AI - Artificial Idiocy

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    Es sollte möglich sein, einen DC-Motor mit einer H-Brücke kurzzuschließen, damit der sehr schnell abbremst. Musst aber auch gucken, ob dabei nicht die Transistoren oder Freilaufdioden überlastet werden, also H-Brücke auch ausreichend dimensionieren. Wenn du 16 Hallsensoren verwendest, brauchst du eigentlich nur eine Markierung. Je nachdem, welchen Hallsensor die Markierung auslöst, bestimmt dann die Stellung des Rotors. Bisschen günstiger wäre es, zwei Hallsensoren und 17 Markierungen zu verwenden: 16 Markierungen für die Stellungen und eine als Referenzmarker. Dann müsste sich die Maschine nach dem Initialisieren erstmal zum Referenzmarker bewegen und kann dann von dort aus die verschiedenen Stellen anfahren, indem es die überfahrenen Markierungen in Bewegungsrichtung zählt. So bräuchtest du nur zwei Hallsensoren und auch nur zwei Leitungen, um die Sensoren abzufragen, anstelle von 16.

    Das mit dem RFID hätte eben den Vorteil, dass du den Automaten bestücken kannst, wie du willst, und es funktioniert dann immer. Brauchst auf keine Reihenfolge achten und kannst auch mal andere Flaschen als ursprünglich vorgesehen reinhängen.
    JA ok das mit den RFID wär schon eine echt coole Sache aber sprengt bisschen die kosten und das mit den 2 hall Sensoren wäre auch gut aber ich und mein Kollege haben uns entschieden ein 5cm dickes Edelstahl rohr als welle zu benutzen weil dies bereits liegen haben somit haben wir runter-um nicht genug platz um 16 Markierung auf einer hohe zu machen.

    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    Wenn du 16 Hallsensoren verwendest, brauchst du eigentlich nur eine Markierung. Je nachdem, welchen Hallsensor die Markierung auslöst, bestimmt dann die Stellung des Rotors
    Die Idee verfolg ich aber mal die ist ganz gut danke nochmal.
    So jetzt noch eine frage kann ich statt eine H-Brücke auch ein Relaismodul Nehmen wie das hier:http://www.amazon.de/dp/B00PGP4P9Q/r...D0GBIHOD&psc=1
    Geändert von Yannick Barluschke (02.02.2015 um 19:58 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Mcgrizzly123
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    142
    Theoretisch ja, aber die Reaktionszeit wäre länger und es ist keine Geschwindigkeitsregelung möglich. Kurzschließen wäre aber auch mit den Relais möglich. Dieses Relaismodul würde man auch für 5-7euro aus china bekommen, wenn einen bis zu 30 Tagen Lieferzeit nicht stören.
    | Mfg |
    | McGrizzly123 |

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. richtiger Schrittmotor?
    Von 4fnash im Forum Motoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 18:52
  2. Richtiger Motor mit richtigem Drehmoment?
    Von Pajonilaus im Forum Motoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 23:22
  3. Richtiger Motor?
    Von BlackBroom im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 18:31
  4. Tipp? richtiger motor?
    Von jo_robot im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2006, 18:18
  5. richtiger Motor ?
    Von Adam im Forum Motoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 22:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •