-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: steckbarer Widerstand

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    steckbarer Widerstand

    Anzeige

    Gibt es eine möglich auf einer Platine, ein Widerstand ohne zu löten/ablöten tauschen kann? Ein steckbarer Leistungswiderstand, den man praktisch für Versuchszwecke durch ein anderer tauschen kann. Bauteile!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Von was für einer Leistung ist denn die Rede? Je nachdem denk ich mal kämen verschiedene Schraubklemmen in Frage. Oder soll es ohne Schrauben funktionieren?
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Unregistriert
    Gast
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    Von was für einer Leistung ist denn die Rede? Je nachdem denk ich mal kämen verschiedene Schraubklemmen in Frage. Oder soll es ohne Schrauben funktionieren?
    Leistungsmäßig 30W. Erster Wunsch ist natürlich ohne Schrauben. Falls nicht, dann mit schrauben.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    normalerweise ist so etwas nicht vorgesehen, ich kenne keine Bauteile, welche für genau diesen Zweck gedacht sind. Also muss man sich Behelfslösungen ausdenken.
    Ins Blaue geraten: Verwendest du Widerstände im Metallgehäuse (Hersteller z.B. DALE)? Vielleicht könnte man die Kontakte mit Flachsteckerhülsen (2,8mm) kontaktieren?
    Bsp:
    http://www.reichelt.de/25-Watt-axial...SET=16&WKID=0&
    http://www.reichelt.de/Flachstecker/...ET=500&WKID=0&
    Grüße, Bernhard
    Geändert von BMS (12.01.2015 um 18:14 Uhr)
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.434
    Für Schulung und Ausbildung gibt es Module auf Basis von 4mm Laborsteckern.
    100-xl.jpg

    BU_10_AU.png
    Auf Basis von Pertinax- oder GFK-Platten/Platinen kann man solche Module auch selbst bauen.
    http://www.hera.de/files/hera/3_prod...Grundlagen.jpg
    (Bild ist zu groß)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    954
    Ich habe in einem Praktikum mal mit solchen Widerständen als Dummylast in der Entwicklung gearbeitet.

    Da haben wir den Kühlkörper als Trägerplatte mißbraucht. Der Widerstand wurde zu diesem Zwecke auf die lange Seite einer L-förmig gebogenen Aluplatte geschraubt. An die kurze Seite kamen zwei Löcher, in denen je ein Bananenstecker montiert wurde (siehe Bild von i_make_it). Die ganze Konstruktion konnte dann einfach z.B. auf eine Box mit zwei passenden Buchsen in passendem Abstand raufgesteckt werden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Temperaturabhängiger Widerstand
    Von martin66119 im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:54
  2. Widerstand
    Von lastyle im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 17:31
  3. Widerstand fehlt!
    Von Matthias15 im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2008, 00:41
  4. Widerstand
    Von che im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 23:24
  5. Pullup Widerstand
    Von Thorsten75 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 20:21

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •