-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Elektroauto: Chevrolets neuer Volt fährt 80 Kilometer elektrisch

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.813

    Beitrag Elektroauto: Chevrolets neuer Volt fährt 80 Kilometer elektrisch

    Anzeige

    Optisch verändert und mit neuen Antrieb versehen hat der US-Autohersteller Chevrolet das Hybridauto Volt. Fahrer können die täglichen Wege damit rein elektrisch zurücklegen. In Europa wird das Auto voraussichtlich jedoch nicht zu haben sein. (Elektroauto, Technologie)



    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Golem
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    8
    ich will ja nicht meckern oder so , aber bei heutigen möglichkeiten sind die 80 Km einfach nur ein witz , wäre es 800 Km , könte man sagen die haben was geschaft

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @czutok Artikel ganz lesen und dann weiß man mehr. Das Auto fährt rein elektrisch 80km, dann schaltet sich der Range Extender zu und man kann bis zu 670km fahren. Leider vergessen alle beim Thema Elektroauto immer, dass auch der Benzintank leer wird und man genauso gefahr läuft "mitten auf der Strecke" liegen zu bleiben! Nur hat man sich so daran gewöhnt regelmäßig zur Tanke zu fahren, dass es einem wie unbegrenzte Reichweite vorkommt. Die Gefahr, dass die Batterie sich entzündet oder ähnlichts, ist beim konventionellen Auto genauso gegeben nur da brennt eben hochentzündlicher Kraftstoff.

    Abgesehen davon fährt eben fast niemand täglich mehr als 80km am Stück, die meisten Arbeitswege mit dem Auto sind 20-40km lang und dann passt 80km Reichweite perfekt. Nur für Urlaubsreisen reicht es nicht.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    8
    ja , ich meinte die rein elektrische leistung , alles andere hab ich nicht mal in bezug gezogen

    mit heutigen möglichkeiten ist es ein witz das ein elektro auto nur 80Km fahren kann

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @Czutok, wenn man den Platz für den Range Extender braucht, dann kann man keine Akkus reinpacken. Alternativ könnte man darauf verzichten und größere Akkus mit mehr Reichweite einbauen.
    Was wäre den deiner Meinung nach "heutige Möglichkeiten", die weiter als 80km reichen?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.11.2013
    Beiträge
    8
    naja , sagen wir mal 200-300 wäre schon heutzutage angemesen , wäre es mehr werden auch mehr reine Elektro Autos verkauft

    so ein Tesla schaft schon heute bis 500Km , kostet aber zu viel

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Ryoken
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    bw
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    @czutok Artikel ganz lesen und dann weiß man mehr. Das Auto fährt rein elektrisch 80km, dann schaltet sich der Range Extender zu und man kann bis zu 670km fahren.
    Also mir fehlt da auch irgendwie der Neuigkeitswert - der erste Volt/Ampera wurde ja eigentlich schon eher als Elektroauto mit Range Extender vermarktet und nicht als Hybrid.
    Von daher sollte der das auch gekonnt haben (weiß grad nicht, wie es damit wirklich aussah).
    Und für einen "Range Extender" sind 1,5l mit 75PS schon recht groß - der würde ja durchaus als Alleinantrieb taugen. Genaugenommen muss er das wohl auch, wenn von 670km gerade mal 80 elektrisch gefahren werden können. Bei einem echten Range Extender müsste das Verhältnis schon ein bisschen anders aussehen. Denn wie schon erwähnt, ist das ja auch alles Gewicht (und Volumen), das man da mit rumschleppt und für andere Sachen dann vielleicht fehlt.
    A mistake is evidence that someone tried to do something.
    It`s not impossible - it just costs more

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Vielleicht mal kurz ein paar Worte dazu, da hier immer wieder alles mögliche durcheinander geworfen wird.

    Elektroauto - Nur elektrischer Betrieb, Akkus werden nur über eine Ladestation geladen. Reichweiten bis 640km möglich (Tesla machts vor)
    Elektroauto mit Range Extender - Elektrischer Antriebsstrang wie beim Elektroauto zusätzlich ein kleiner Verbrenner um den Akku zu laden. Hier sind größere Reichweiten möglich als beim reinen E-Auto ohne den Preis noch oben zu jagen. Siehe auch i3 REX.

    Hybridauto - Eigentlich ein Verbrenner, aber mit kleinem E-Antrieb um Energie beim bremsen zu rekuperieren, damit effizienter als ein reiner Verbrenner. Meist nur ein kleiner Akku, da die Leistung nur bis zum nächsten Anfahren gespeichert wird.
    Plug-In Hybridauto - Kann auch an der Steckdose geladen werden. Akku wie beim Hybridauto eher klein, da man generell mit Verbrenner fährt. Z.B. 918 von Porsche

    Bei der Reichweiten Angabe muss man immer ein wenig vorsichtig sein, denn es geht meist um die rein elektrische Reichweit und nicht die Gesamt gefahren werden kann. Konventionelle Autos haben übrigens auch keine unbegerenzte Reichweite sondern zwischen 400km und 1400km je nach Modell, Verbrauch und Kraftstoffart. Gerade die teuren Autos kommen meist nur 400km bis 500km weit, da überwiegt halt die Leistung.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Ryoken
    Registriert seit
    18.12.2008
    Ort
    bw
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal kurz ein paar Worte dazu, da hier immer wieder alles mögliche durcheinander geworfen wird.
    [...]
    Hybridauto - Eigentlich ein Verbrenner, aber mit kleinem E-Antrieb um Energie beim bremsen zu rekuperieren, damit effizienter als ein reiner Verbrenner. Meist nur ein kleiner Akku, da die Leistung nur bis zum nächsten Anfahren gespeichert wird.
    Also Hybrid ist ein weites Feld - von Start-Stop-Automatik mit stärkerem und rekuperationsfähigem Anlasser ("Micro-Hybrid") bis Vollhybrid der auch gewisse Strecken rein elektrisch fahren kann.
    Der erste Volt/Ampera war eigentlich letzteres, wurde aber eher als Elektroauto vermarktet, weil der Range Extender nur sehr selten gebraucht werden sollte.
    Für diesen Zweck ist ein 1,5l / 75PS Motor, wie jetzt in der zweiten Generation eigentlich schon recht groß, wobei er ggü. der ersten wohl sogar schon geschrumpft ist.

    Zitat Zitat von HannoHupmann Beitrag anzeigen
    Bei der Reichweiten Angabe muss man immer ein wenig vorsichtig sein, denn es geht meist um die rein elektrische Reichweit und nicht die Gesamt gefahren werden kann. Konventionelle Autos haben übrigens auch keine unbegerenzte Reichweite sondern zwischen 400km und 1400km je nach Modell, Verbrauch und Kraftstoffart. Gerade die teuren Autos kommen meist nur 400km bis 500km weit, da überwiegt halt die Leistung.
    Klar haben auch Verbrenner keine unendliche Reichweite, aber beim Akku dauert halt das "tanken" wesentlich länger, deshalb wird ja über Wechselsysteme nachgedacht.
    Und 80km elektrische Reichweite sind heutzutage trotzdem nicht mehr der große Wurf, auch wenn sie nach wie vor für die meisten Alltagswege reichen.
    A mistake is evidence that someone tried to do something.
    It`s not impossible - it just costs more

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Die Debatte um Wechselsysteme ist eigentlich bei allen Automobilherstellern vom Tisch. Es ist einfach zu aufwendig den Speicher so zu normen, dass er problemlos gewechselt werden kann. Abgesehen davon ist der Speicher das teuerste Verschleißteil am E-Auto.

    80km rein elektrisch sind es immer nur in Kombination mit anderen Antriebsarten. Die reinen E-Autos fahren schon deutlich weiter.
    Statistisch gesehen steht ein Auto 23Stunden am Tag. Es gibt nämlich genug Autos die selten genutzt werden. D.h. der tägliche Weg zur Arbeit wird nicht mit dem Auto gefahren, da macht dann auch die Ladezeit kein Problem.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektromobilität: Elektroauto soll über 1.000 Kilometer weit fahren
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2014, 19:18
  2. Oldtimerfund: Porsche-Elektroauto von 1898 hatte 80 Kilometer Reichweite
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 08:30
  3. Streetscooter: Die Post fährt elektrisch aus
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 19:21
  4. 25.000 Kilometer in acht Monaten - Franzosen fahren mit Elektroauto um die Welt
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 11:30
  5. Elektroauto: Wie viele Kilometer kostet die Klimaanlage?
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 18:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •