-
        

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Mein RGB LED-Globe 192x96 SD-Card, IR, Laufschrift...

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    60
    Beiträge
    2.435
    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Jörg,
    Zitat Zitat von HeXPloreR Beitrag anzeigen
    ich habe es natürlich nicht verstanden mit der H-Brücke
    Dennoch... wenn es funktioniert ...ist die Lösung ganz sicher keinesfalls schlecht.
    Er hat eine Trafo gebaut, bei welchem die eine Sekundär-Spule rotiert.

    Nun wird der Trafo mit 64kHz betrieben.

    Die Wechselspannung erzeugt er mit einer H-Brücke.
    Bis hierhin ist noch nichts speziell.
    Normalerweise würde man den Trafo mit einer normalen Wechselspannung betreiben, also beide Halbwellen haben die selbe Zeitdauer, also ein PWM-Signal mit 50% Tastverhältnis.

    Er moduliert jetzt aber jetzt noch das Tastverhältnis der PWM mit den Daten. Also, z.B. 40% Tastverhältnis entsprechen einer "0" und 60% einer "1".
    Das entspricht dann einer PSK-Modulation (Phasenmodulation).

    Theoretisch könnte man so mit 64kB/s übertragen, er verwendet aber direkt das Signal vom UART. Je nach Baudrate, werden also einige Perioden mit 40% gesendet und dann einige mit 60% Tastverhältnis.

    Der Nachteil dieser Modulation ist, dass das Signal einen Gleichspannungsanteil aufweist. Ein vorhandener Eisenkern, dann damit in die Sättigung kommen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  2. #12
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    55
    Beiträge
    5.787
    Blog-Einträge
    8
    Das entspricht dann einer PSK-Modulation
    Ist das nicht schlicht eine Pulsweitenmodulation (PWM)?

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #13
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    10
    Hallo Peter,
    schön und verständlich erklärt!

    Doch bei dem erwähnten Nachteil bin ich nicht sicher...
    Mit meinem gefärlichen Halbwissen über Datenübertragung würde ich sagen, dass das Thema Sättigung in meinem Fall keine Rolle spielt.

    Das Problem habe ich, wenn ich z.B. das UART-Signal direkt auf einen Übertrager schicke. Da nicht Gleichspannungsfrei kommen die Langen logischen Pegel "1" am Ausgang nicht an. Der Kern kommt in die Sättigung da für die Übertragung ständige Pegelwechsel nötig sind (siehe Alternative z.B. Manchastercode).

    Durch die Modulation habe ich das Problem nicht. Dem Trafo ist es egal, ob er dauerhaft eine "1" (z.B 50% Tastverhältnis) oder "0" (z.B 40% Tastverhältnis) überträgt. Alternativ ginge es auch mit der Frequenz (logisch "1" 64Khz und logisch "0" z.B. 60Khz).

    Korrigiert mich, wenn dem nicht so ist!

    Gruß
    Fritz
    Geändert von Hiedi (17.01.2015 um 10:24 Uhr)

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Moin Moin,

    okay ich danke euch, damit habe ich soweit den Zusammenhang verstanden. So schlimm ist es ja garnicht

    Welche RGB-LED's hast Du genau benutzt? Kannst Du davon auf dem Globe eine Nahaufnahme zeigen?

    Ich muss es einfach nochmal sagen: "Wirklich gut gelungen =D>"

    Viele Grüße
    Jörg
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  5. #15
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    10
    Hallo,

    LED's:
    http://www.shop-014.de/michawi-p3158...-LEDs-060.html

    und noch eine Nahaufnahme:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-17 10.32.19.jpg
Hits:	69
Größe:	40,1 KB
ID:	29639 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150117_114543.jpg
Hits:	63
Größe:	61,9 KB
ID:	29640

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von HeXPloreR Beitrag anzeigen
    Danke Fritz für die Erläuterung,

    Ich denke auch als Alternative wäre eine direkt gegenüberliegende IR-Diode/Empfänger Version im Zentrum der Welle konstruktiv machbar. Also eine 1:1 Weiterleitung des feststehenden Fernbedienungsempfänger-IR-Diode.

    Viele Grüße
    Jörg
    Das habe ich am Anfang auch in Betracht gezogen... war jedoch nicht realisierbar. Würde höchstens mit einer Holwelle funktionieren (Fototransistor unter dem Motor).

    Gruß
    Fritz

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von radbruch Beitrag anzeigen
    Ist das nicht schlicht eine Pulsweitenmodulation (PWM)?
    Radbruch hat recht, das hat nichts mit PSK zu tun. Bei PSK werden die Pegel "0" und "1" durch Verschiebung der Phasenlage codiert.
    In meinem Fall wird nur das Tastverhältnis geändert, also Pulsweitenmodulation mit zwei Zuständen.
    Geändert von Hiedi (17.01.2015 um 11:50 Uhr)

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Danke schön

    Ich habe mir erlaubt einen Kommentar bei YouTube zu hinterlassen mit dem Link auf diesen Beitrag hier.
    Geändert von HeXPloreR (17.01.2015 um 18:02 Uhr)
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    60
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von radbruch Beitrag anzeigen
    Ist das nicht schlicht eine Pulsweitenmodulation (PWM)?
    Tja, die Bezeichnungen sind je nach Fachrichtung unterschiedlich.
    Nachrichtentechnik:
    - PSK entstammt der guten alten Analogtechnik, bezeichnend ist, dass die Frequenz konstant ist.
    - PCM (Puls Code Modulation) wäre es in der digitalen Nachrichtentechnik.

    -PWM stamm aus dem Bereich Leistungselektronik. Wobei bei PWM die Frequenz nicht Konstant sein muss. Zudem geht es um die Leistung und nicht um die Informationsübertragung.

    Die Signale sehen aber im Prinzip alle gleich aus

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Fritz,
    Zitat Zitat von Hiedi Beitrag anzeigen
    Doch bei dem erwähnten Nachteil bin ich nicht sicher...
    Mit meinem gefärlichen Halbwissen über Datenübertragung würde ich sagen, dass das Thema Sättigung in meinem Fall keine Rolle spielt.
    Sollte es in diesem Bereich auch nicht. Mit dem DC-Anteil verzerrt der Übertrager etwas, aber bei einem Rechteck merkt das keiner
    Bei der Leistungsübertragung leidet der Wirkungsgrad ein bisschen.
    Zudem weiss ich gar nicht ob dein Übertrager einen Eisenkern hat, bei einer Luftspule spielt es überhaupt keine Rolle.?

    Wir haben solche Übertrager aus Topfkernen gemacht, da hat man einen schönen geschlossenen Fluss der Feldlinien.

    Zitat Zitat von Hiedi Beitrag anzeigen
    Durch die Modulation habe ich das Problem nicht. Dem Trafo ist es egal, ob er dauerhaft eine "1" (z.B 50% Tastverhältnis) oder "0" (z.B 40% Tastverhältnis) überträgt. Alternativ ginge es auch mit der Frequenz (logisch "1" 64Khz und logisch "0" z.B. 60Khz).
    Das wäre dann FSK (Frequency Shift Keying).

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #18
    Zitat Zitat von Hiedi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    LED's:
    http://www.shop-014.de/michawi-p3158h91s351-100-RGB-SMD-LED-WALL

    und noch eine Nahaufnahme:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2015-01-17 10.32.19.jpg
Hits:	69
Größe:	40,1 KB
ID:	29639 Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20150117_114543.jpg
Hits:	63
Größe:	61,9 KB
ID:	29640

    - - - Aktualisiert - - -



    Das habe ich am Anfang auch in Betracht gezogen... war jedoch nicht realisierbar. Würde höchstens mit einer Holwelle funktionieren (Fototransistor unter dem Motor).

    Gruß
    Fritz

    - - - Aktualisiert - - -



    Radbruch hat recht, das hat nichts mit PSK zu tun. Bei PSK werden die Pegel "0" und "1" durch Verschiebung der Phasenlage codiert.
    In meinem Fall wird nur das Tastverhältnis geändert, also Pulsweitenmodulation mit zwei Zuständen.
    Hallo,

    ich hätte hier eine reine Verständnisfrage.. warum hat das nichts mit PSK zu tun? Das mit den Pegeln verstehe ich soweit.. kann man es auch mithilfe anderer Merkmale erkennen?

    Gruß
    Peter Co.

  9. #19
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.09.2016
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    5
    Ich Suche sowas für Scifi Conventions und Infostand der Piraten.

    Leider bin weder ausdauernd noch besonders geschickt um sowas selber zu bauen.

    Ich hätte da aber noch ein paar Ideen.

    1. das ganze in eine Kunststoffkugel einbauen um zu verhindern, daß jemand einfach mal so rein langt und sich die Finger bricht, dann wäre es sogar verkaufsfähig.

    2. Eine 3D variante in Zylindrischer form, sozusagen als Holodisplay in rund.

    Zu letzterem wären mehrere ebenen nötig und damit auch mehr steuerung aber grundsätzlich machbar, wäre cool, wenn man 3d gesichter oder figuren anzeigen kann. Ich habe gelesen, daß die leds angeordnet wie eine archimedische schraube funktionieren soll, bei leds geht aber aucheinfach als streifen. das mit der archimedischen schraube ist wohl eher zur anzeige von bildern die von unten oder oben auf die oberfläche projeziert werden.

    Zu dem Globus noch ne frage, kann das jemand mal im auftrag bauen, und mir vorher sagen was das kostet?

  10. #20
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    10
    Hallo frankirat,
    mein Led-Globe ist ein reiner Prototyp. Mir fehlt leider die Zeit um ihn weiter zu entwickeln, auch wenn ich noch jede Menge Ideen hätte.

    Such mal auf ebay nach "iball pov". Vielleicht entspricht das Teil deinen Vorstellungen. Ich denke viel günstiger wird dir das auch keiner bauen können/wollen. Zumindest nicht bei der Stückzahl.

    Gruß Fritz

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Große LED Laufschrift
    Von Zwerwelfliescher im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 13:04
  2. LED Laufschrift mit Bascom
    Von rici35 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 19:18
  3. LED werbe Laufschrift über RN control RS232???
    Von renard im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 13:27
  4. LED Laufschrift - mit ATMega8 und Decodern
    Von zerush im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2007, 23:14
  5. LED-Laufschrift-Kugel
    Von Amri im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.09.2005, 15:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •