-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Teile für einen sehr großen "Roboter"

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259

    Teile für einen sehr großen "Roboter"

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir gerne einen "Lastesel" bauen und wäre über Tipps bezüglich der Teilebeschaffung dankbar.
    Im Prinzip soll es eine Plattform sein auf die man 1-2 Kisten stapeln und dann fernsteuern kann.
    In einer späteren Version will ich dann versuchen dass das Gefährt mir (oder meinem Handy) folgt.
    Ausserdem habe ich noch einige andere Ideen aber im ersten Schritt geht es wie gesagt nur um eine ferngesteuerte Plattform.

    Die Grundplatte für die Kiste wird etwa 60x40cm und das maximale Gesamtgewicht <200kg.
    Als Geschwindigkeit hätte ich gerne 15-20kmh auf Asphalt.

    Was mir ganz gut gefällt aber leider etwas teuer ist wäre der Volksbot nur mit normaler Lenkung (Traue mir die Ackermann-Lenkung nicht zu) - http://www.volksbot.de/ackermann-de.php

    Wo könnte ich denn vergleichbare Teile her bekommen?
    Habe bei meinen Recherchen viel in die Richtung "Fahrende Bierkiste" oder Kinder-Quad gefunden aber das ist wohl etwas oversized.
    Das Gestell würde ich mir schon selbst bauen aber Lenkung, Räder und ggf. Radaufnahmen wären interessant.
    Auch bei Motoren wäre ich für einen Tipp dankbar.

    Dank und Gruß,
    Nicolai

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wie wärs mit einem ausgemusterten elektrischen Rollstuhl? Der bringt schon die Mechanik, Motoren und Motortreiber mit, musst nur noch eine Steuerung ranbasteln.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2004
    Beiträge
    259
    Die Idee mit dem Rollstuhl find ich schon echt gut allerdings sind die auch sehr teuer
    Also ich werd den Markt mal beobachten aber halte trotzdem die Augen nach alternativen offen.

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    grind, Roboter dieser Größe und vor allen mit diesem Gewicht sind teuer. Alle Komponenten müssen eine Nummer größer sein und die mechanischen Anforderungen steigen. Deswegen bauen und basteln die meisten User hier kleine Roboter. Selbst ein Handeslüblicher Elektrorollstuhl wird nur für Lasten bis 100kg ausgelegt sein und diese sind dann meistens schon verflucht schwer.

    An deiner Stelle würde ich mal den Bleistift spitzen und ein paar Formeln aufstellen und bei bekannter Masse und Geschwindigkeit die notwendigen Motoren berechnen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Welcher Roboter für einen "Anfänger"
    Von Ruff im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 23:48
  2. Wie nennt man einen "Nubsi" für ein Poti?
    Von yaro im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 18:09
  3. [Suche] Einen Plan für "Roboteremotionskopf"
    Von Tomarr Sovai im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 23:54
  4. Hilfe für einen "Blutigen" Anfänger
    Von lamameister im Forum Asuro
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 02:50
  5. Die korrekte Bezeichnung für einen "Robotik-Anzug"
    Von Harald Töpfer im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2004, 18:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •