-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie steuere ich diese Motoren an?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Berlin Moabit
    Beiträge
    14

    Pfeil Wie steuere ich diese Motoren an?

    Anzeige

    Hallo!

    Ich möchte für eine Freundinn, die Klanginstallationen macht, sogenannte Leslilautsprecher >Hacken<.
    Hier ist ein Foto von den Lautsprechern, die Sie gekauft hat. Es gibt zwei parallel geschaltete Motoren für langsam und schnell.
    Leslie Motoren.jpg.jpg

    Ziel ist es, die Drehzahl der Motoren mit der Software Cycling MAX6.1 stufenlos zu kontrollieren. Also brauche ich ein digitales Interface (kein MIDI) und einen Lasttreiber für den Motor. Sie sagt, Steuern reicht Ihr. Ich denke aber, das es nicht so schwer ist die relativ geringe Drehzahl zu z.b. optisch an dem rotierenden Styroporzylinder zu erfassen und dann darauf Regeln!

    Auf jeden Fall soll die Hardware, da Kunstprojekt, nicht zu teuer werden. 50€ pro interface sind ein Orientierungswert.

    Der Interfaceteil ist für mich kein Problem. Aber beim Motorteil habe ich Fragen:
    1. Was für ein Motor ist das? Der dreht entsprechend der Netzfrequenz, glaube ich.
    2. Wenn ja, muss ich dann die Frequenz modellieren oder geht es auch einfacher?
    3. Könntet ihr mir ein, zwei ebaylinks zu einem passenden Drehzahlregler schicken? Bzw. Stichwörter nennen, damit ich das richtige Device finde!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von TomSawer Beitrag anzeigen
    Ich möchte für eine Freundinn, die Klanginstallationen macht, sogenannte Leslilautsprecher >Hacken<.
    Hier ist ein Foto von den Lautsprechern, die Sie gekauft hat. Es gibt zwei parallel geschaltete Motoren für langsam und schnell.
    Leslie Motoren.jpg.jpg
    Das sind Spaltmotore.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spaltpolmotor

    Eine Drehzalregelung kannst mit diesen Motoren vergessen!

    1. Die Drehzahl ist frequenzabhängig.
    2. Die Motoren sind für 230V ausgelegt.
    3. Wirkungsgrad und Drehmoment sind grundsätzlich schon bescheiden. Bei niedrigeren Drehzahlen wird das noch schlechter.

    Verbaut wurde dieser Motor, weil er netzsynchron läuft, also eine konstante Drehzahl hat.
    Du willst aber genau das Gegenteil haben.

    Du wirst da nicht drum herumkommen, einen anderen Motor einzubauen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Würd auch sagen, wechsel da mal den Motor aus. Am besten wäre wohl ein DC-(Getriebe-)Motor mit passender Übersetzung, auf die Welle dann ein passendes Riemenrad, wahrscheinlich noch eine neue Befestigungsplatte und dann sollte es gehen. Für DC-Motoren gibt es auch Drehzahlsteller als Bausatz zu kaufen, zB. bei Pollin.
    AI - Artificial Idiocy

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Spaltpolmotore sind nicht netzsynchron und können durchaus in ihrer Ausgangsleistung mit Phasenanschnitt geregelt werden. Ein Dimmer für induktive Last (also für einen konventionellen NV-Halogentrafo) könnte gehen. Allerdings ist eine Leistungssteuerung nicht automatisch eine Drehzahlsteuerung, das hängt dann von der mechanischen Last ab. Sinterbronzegleitlager, wie sie meistens in solchen Motoren verbaut sind, haben recht undefinierte Reibwerte (Losbrechmomente und starke Temperaturabhängigkeit) so dass beliebig niedrige Drehzahlen nicht möglich sind.
    Da die Motoren mit Netzspannung arbeiten, braucht man für den sicheren Aufbau einen Fachmann.
    Inwiefern es geeignete Dimmer mit digitaler Schnittstelle gibt weiß ich nicht, aber möglicherweise im Bereich Hausautomatisation / Bühnentechnik. Für das Budget wird man etwas gebrauchtes suchen.

    Getriebemotore würde ich nicht empfehlen, die sind typischerweise zu laut für die Anwendung (oder gibt es die auch in leise?).

    Wenn man statt dem Spaltpolmotor einen DC Motor einsetzen will, dann sucht man sich etwas langsamlaufendes und macht eine Übersetzung mit Reibrad oder Riemen. Der DC Motor wäre sicher schöner in der Einstellbarkeit der Drehzahl und (bei entsprechender Wahl) mit Schutzkleinspannung zu betreiben, so dass man auch als Laie relativ gefahrlos damit experimentieren kann. Allerdings braucht man dazu noch das geeignete Netzteil zur Bereitstellung der Niederspannung. Zur Drehzahlregelung könnte man eventuell auf Fahrtenregler aus dem Modellbaubereich zurückgreifen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.03.2011
    Ort
    Berlin Moabit
    Beiträge
    14
    Stark! Danke
    mit den Infos lese ich mir erstmal neue Hirnareale an.... und meld mich ggf. nochmal!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wie steuere ich am Besten viele Anzeigen
    Von rogerberglen im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 13:53
  2. Wie steuere ich diesen ir Sensor an?
    Von toter_fisch im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 19:25
  3. Drucksensor - aber wie steuere ich ihn an?
    Von Michael 123 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 13:07
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2004, 13:58
  5. Wie steuere ich Servos an?
    Von im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.12.2003, 22:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •