-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: "Spulenfiepen" beim Elektromotor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    176

    "Spulenfiepen" beim Elektromotor

    Anzeige

    Ich habe eine generelle Frage und möchte dazu mein Problem aufzeigen, was man hoffentlich beheben kann.
    Wieso fiept ein E-Motor bei niedriger Drehzahl oder unter Last? Liegt es an einem Ladungsüberschuss? Bitte entschuldigt meine grobe Umschreibung, kenne den Fachausdruck nicht
    Kann man dieses "Spulenfiepen" irgendwie minimieren oder gar komplett auslöschen?

    Vielen Dank schonmal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wie betreibst du denn deinen Motor? Wenn du ihn mit PWM betreibst, dann schlägt sich die PWM-Frequenz auch ein wenig in der Mechanik nieder, der Rotor vibriert also ganz leicht mit dieser Frequenz, wodurch das Fiepen erzeugt wird. Abhilfe dürfte eine höhere PWM-Frequenz schaffen (außerhalb des hörbaren Bereichs), allerdings hast du dann mehr Schaltverluste.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    176
    Hallo,
    danke für deine Antwort. Es handelt sich diesmal nicht um den Sektor Robotik sondern Modellbau, ist aber beides verwandt
    Es handelt sich um einen Modellbau LKW mit Soundmodul. Der Sound ist klasse, wird aber durch das Fiepen des Motors komplett zerstört, was mich ziemlich ärgert.

    Du hattest geschrieben, dass die PWM Frequenz erhöht werden muss, was leider bei einem Fahrtenregler nicht funktioniert... Kann ich mir aber vielleicht ein kleines Modul löten mit einem Atmel MIcrocontroller o.ä. der die Frequenz erhöht?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Das würde bestimmt gehen mit nem AVR, nur weiß ich nicht, ob das vielleicht Störungen durch unsaubere Messungen reinbringen könnte. Musst du wohl selber probieren. Ansonsten kannst du auch mal probieren, einen Kerko zwischen die Motoranschlüsse zu löten. Welche Größe musst du mal ausprobieren, aber ich denke mal, dass der höherfrequente Anteile ein wenig unterdrückt bekommt. Wenn das Fiepen immernoch zu laut ist den nächstgrößeren veruschen. Kann da aber auch nix garanieren, ist gerade nur eine Idee, die mir gerade kam. Hab gerade auch nix hier, um das testen zu können. Normalerweise werden an DC-Motoren eh ein paar Kerkos gelötet, um ihn zu entstören (zB. wie hier, Werte können je mach Motor abweichen, mehr dazu hier).
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    176
    Der Motor ist bereits entstört.
    Ist die Stromstärke nicht zu hoch um zwischen motor und masse einen Kondensator einzulöten? Der Motor zeiht zwischen 30 und 50 Ampere.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Zitat Zitat von robosapiens Beitrag anzeigen
    Kann man dieses "Spulenfiepen" irgendwie minimieren oder gar komplett auslöschen?
    Als erstes werde ich feststellen was wirklich fiept der E-Motor wegen PWM, oder der Soundmodul wegen EMV vom Motor und erst dann eine Lösung suchen.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    176
    Das Soundmodul fiebt nicht. Es ist sicher der Motor.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die PWM Frequenz könnte man ggf. durch einen anderen Fahrtenregler ändern. Es ist halt ungünstig wenn die PWM Frequenz mit einer mechanischen Resonanz zusammenfällt.

    In Grenzen könnte man die Geräusche vom Motor dämpfen, etwa durch etwa gummiartiges auf der Motoroberfläche oder zwischen dem Motor und der Halterung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    176
    Den Fahrtenregler möchte ich nicht tauschen, da er in einem Tank eingebaut ist, der optisch das Gesamtbild abrundet.
    Den zwsichenraum zwischen Motor und Motorhaube kann ich nicht mit Schaumstoff o.ä. ausfüllen, da dort der Lautsprecher vom Soundmodul sitzt.
    Kann man etwas erreichen, in dem man die Entstörkondensator größer 10NF und 47NF wählt?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.523
    Testweise kann man mal mit einer Schlauchschelle (keine Kabelbinder) zwei Stücke Blei (Masse und nicht magnetisch) am Motor festmachen. Das sollte die Frequenz senken und Läutstärke verringern wenn es eine mechanische Resonanz ist.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehler beim Schreiben "Device signature = 0x000102" USBasp
    Von spelli2001 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 13:16
  2. Bonner Serviceroboter gewinnen beim deutschen "RoboCup"
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 18:40
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 13:50
  4. UArt "verschluckt" beim Senden den Wert 0x00 ( AT9
    Von LotharM im Forum Assembler-Programmierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2006, 12:24
  5. AVR Studio "ISP Mode Error" beim Flashen
    Von Edi im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2006, 22:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •