-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: SPI-Soft-Wirrwarr

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    26

    SPI-Soft-Wirrwarr

    Anzeige

    Hi,

    nachdem mein rechenproblem erfolgreich gelöst wurde habe ich jetzt noch ein paar fragen, welche ich nicht beantwortet bekomme mit google und der forensuche...

    Soft-SPI:
    - Mein Clocksignal ist unregelmäßig, also nicht high-low-high-low sondern eher H-L-L-L-H-L-H-L-H-L-L-L-H-L-L-H-L
    wie kommt das???
    - Das lesen eines Wertes auf dem MCP3201 (ADC) dauert locker 100µs. Das geht doch auch schneller oder nicht? Hat clockrate bei Soft-SPI eine auswirkung? Oder kann ich sonst was ändern? Mein AVR läuft auf 16Mhz
    - Ist es besser eine eigene Soft-SPI routine zu schreiben oder eher schwachsinn?

    MfG Vader

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Vader,
    Zitat Zitat von Lord_Vader Beitrag anzeigen
    Soft-SPI:
    - Mein Clocksignal ist unregelmäßig, also nicht high-low-high-low sondern eher H-L-L-L-H-L-H-L-H-L-L-L-H-L-L-H-L
    wie kommt das???
    Die Software muss zuerst das Bit aus einem Byte rausfummeln und die Datenleitung entsprechend setzen.
    Dann den Clock Auf H und dann L setzen( mit der LH-Flanke werden die Daten eingelesen).
    Dann das nächste Bit rausfummeln ....
    Zudem wird das Ganze noch in einer Schleife gemacht, das brauch auch noch etwas Zeit.

    Zitat Zitat von Lord_Vader Beitrag anzeigen
    - Das lesen eines Wertes auf dem MCP3201 (ADC) dauert locker 100µs. Das geht doch auch schneller oder nicht? Hat clockrate bei Soft-SPI eine auswirkung?
    Ich bin jetzt zu faul, das Datenblatt rauszusuchen, um nachzurechnen wie schnell der MCP3201 könnte.
    Der Takt hat keine Einfluss, ausser du hast einen schlechten Aufbau und streust dadurch Störungen ein.

    ,
    Zitat Zitat von Lord_Vader Beitrag anzeigen
    Oder kann ich sonst was ändern? Mein AVR läuft auf 16Mhz
    - Ist es besser eine eigene Soft-SPI routine zu schreiben oder eher schwachsinn?
    Das hängt von deinen Fähigkeiten ab!
    Das Optimum erreich man mit Assembler, zumindest für die eigentliche Send-Funktion.
    Von einem Profi erwarte ich, dass er das in 1-2 Stunden am laufen hat (Also der reine Code ohne Dokumentation), andere können sich damit Tage vergnügen.[/QUOTE]

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt zu faul, das Datenblatt rauszusuchen, um nachzurechnen wie schnell der MCP3201 könnte.
    Der Takt hat keine Einfluss, ausser du hast einen schlechten Aufbau und streust dadurch Störungen ein.
    In diesem Fall leider doch. Das interne Timing des Chips hängt nur an der SPI-Clock. Das ist auch der Grund für die beiden Leerbits am Anfang der Übertragung. Es gibt auch einen extra Abschnitt (6.2) im Datenblatt dazu. Dieser Chip wäre nicht meine erste Wahl.

    Selber schreiben ist immer gut, üben, üben und nochmal üben. Auch Lord Vader hat mal als Padawan angefangen. Zum Schluß kann man ja immer noch die Library verwenden, weiß aber dann, was da abgeht.

    MfG Klebwax
    Geändert von Klebwax (30.12.2014 um 08:06 Uhr)
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    26
    @Peter: Du anscheinend auch zu faul? Nach dem DS macht der MCP bis zu 100kilosamplesperf*ckinsecond.
    Im moment leider nur 2000 samples/sec...

    Das meine ich, bin nich zu faul zum lesen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Klebwax,
    Zitat Zitat von Klebwax Beitrag anzeigen
    In diesem Fall leider doch. Das interne Timing des Chips hängt nur an der SPI-Clock. Das ist auch der Grund für die beiden Leerbits am Anfang der Übertragung. Es gibt auch einen extra Abschnitt (6.2) im Datenblatt dazu. Dieser Chip wäre nicht meine erste Wahl.
    So, habe jetzt mal nachgelesen.

    1. Der Chip kann in minimal 10µs die Daten Übertragen (bei 5V, sonst nur in 20µs)

    2. Bei Soft-SPI muss man mit den Interrupts aufpassen! Wenn das Auslesen über 1.2ms dauert, wird das Resultat ungenauer.

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    @Vader
    Zitat Zitat von Lord_Vader Beitrag anzeigen
    Das meine ich, bin nich zu faul zum lesen.
    ICH war zu faul, das Datenblatt rauszusuchen!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.401
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    2. Bei Soft-SPI muss man mit den Interrupts aufpassen! Wenn das Auslesen über 1.2ms dauert, wird das Resultat ungenauer.
    Ich würde das rein in SW machen. Da kann man dann gleich das 12 Bit Format berücksichtigen und spart sich die Rumschieberei danach. Also im Prinzip FIGURE 5-1 nachprogrammieren. Zur Not sperrt man für die paar µs die Interrupte.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    26
    Bin gerade dabei, interrupts scheinen keine probs zu machen, wird nichts unterbrochen.

Ähnliche Themen

  1. w5100 über soft-spi an atmega2560 RX-Pufferproblem
    Von Philsen im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 10:05
  2. Soft-SPI und Soft-I2C
    Von Ozzy im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 21:11
  3. Unterschied SPI SOFT / HARD
    Von stekohl im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 08:56
  4. SOFT SPI
    Von rathma im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 20:20
  5. Soft-SPI funktioniert nur wenn ISP .. Fehler gefunden -Danke
    Von Hei.Mor im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 18:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •