-         

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: i486 als Controller

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    117

    i486 als Controller

    Anzeige

    Ich habe zwar schon einiges mit Mikrocontrollern von Atmel realisiert, doch ich habe da noch mehrere 486er und Pentium1 CPUs rumliegen. Es muss doch sicher irgendwie möglich sein, diese als Mikrocontroller zu verwenden. Klar bräuchte man noch etwas externes Ram und Speicher, doch entsprechende Rams hab ich und Flash Speicher in Form von CF oder SD cards kostet ja auch nicht alle Welt.
    Die Frage ist bloss, wie bring ich das ganze in Verbindung ohne ein ganzes Mainboard zu gebrauchen. Kann mir da irgendwer helfen oder evt weiss ja einer gerade wo sich Tutorials dazu finden lassen.

    Klar werden sich jetzt die einen oder andern denken: "Machs doch nicht so kompliziert, nimm ein Mikrocontroller oder ein ganzes Mainboard".
    Das wäre zwar einfacher, aber das einfachste macht nicht immer am meisten spass

    lg Binaer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991


    Glaub mir, wenn du unbedingt deinen 486er benutzen willst dann snap dir ein passendes Mainboard und benutzt das.

    Mit selberbauen ist da nicht viel. Es sei den du hast Lust dich erstmal durch sämtliche Dokumenationen zu arbeiten, festzustellen was dein 486er alles an Speicher usw. haben will, dann eine entsprechende Platine zu designen und ätzen zu lassen ( mit weniger als 4 Lagen brauchst du gar nicht anzufangen ) und dann noch sehr lange Fehler zu suchen...

    Ich würds ganz ehrlich einfach lassen, so einfach wie du dir das vorstellst ist das einfach nicht.

    MfG Kjion

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Es muss doch sicher irgendwie möglich sein, diese als Mikrocontroller zu verwenden
    *g*
    CPU != MCU
    Der Prozessor ist nur der Prozessor und kann nicht ohne viel (in diesem Fall sogar sehr viel) externe Hardware laufen - ein Mikrocontroller hingegen hat schon alles notwendige integriert und braucht meist nur noch einen externen Oszillator - bei modernen Varianten nichtmal mehr das.

    Vor allem kannst Du Dir nen 486er nicht wie ne MCU vorstellen - mit I/Os, PWMs, AD/s etc. - der hat nur nen Adress und Datenbus - den Rest musste über spezielle I/O Bausteine hinzufügen.

    Und hey: Ein 486er zieht gewaltig viel Energie verglichen mit nem Mikrocontroller - als Herdplattenersatz iss so'n Teil sicher besser zu verwenden

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    117
    Es geht mir auch nicht darum, möglichst wenig Energie zu verbrauchen etc... dass ein MC wesentlich einfacher und energiesparender ist, weis ich schon. Ein MC kann man auch benutzen ohne die leiseste Ahnung davon zu haben, was da drinnen eigentlich passiert. Das ist ja genau nicht das was ich will. Das es anspruchsvoll ist, ist mir bewusst, dabei liegt ja gerade der Spass... und unmöglich ist es ja sicher nicht.

    lg binaer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    208
    Klar geht das, muß aber sehr viel beachtet werden.
    Leitungsführung
    Potentiale
    Bahnlängen von zeitgleichen Elementen
    Timing
    Dekodierung
    usw,usw,usw.........

    So, wie du die Frage gestellt hast wirst du noch einige Jahre dafür brauchen.

    Ich hab schon diverse Prozessor-Boards geschnitzt und kenne den Aufwand der Details.
    Ausgerechnet mit der miesesten Architektur auf dieser Erde (x86) willst du anfangen

    Probier doch erst mal mit nem 6502 oder was ähnlich einfachem.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Kjion,
    Es sei den du hast Lust dich erstmal durch sämtliche Dokumenationen zu arbeiten,
    ich hätte Lust dazu, leider habe ich noch keine gefunden
    Wenn du also ein 486er oder Pentium Datenblatt hättest, bzw. einen Link darauf, wäre ich dir dankbar.

    Hallo coldfirev3,
    Ich hab schon diverse Prozessor-Boards geschnitzt und kenne den Aufwand der Details.
    Auch dich frage ich frei heraus:
    Dann hast du sicher ein Datenblatt für uns/mich?
    Gruß, Michael

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    117
    @coldfirev3
    dann kennst du doch bestimmt auch irgendwelche quellen, woher man details über die bussysteme, startprozess etc herbekommen kann. Wenn nicht für x86 dann eben halt mal für 6502
    lg binaer

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Michael
    Wenn du also ein 486er oder Pentium Datenblatt hättest, bzw. einen Link darauf, wäre ich dir dankbar.
    Eine prima Anlaufstelle für tiefergehende Informationen von Intelprodukten ist developer.intel.com. Wenn man sich da dann etwas durchklickt, gelangt man beispielsweise zu
    http://developer.intel.com/design/in...6/docs_486.htm - das sollte keine Wünsche offenlassen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    117
    Die Site kenne ich und die ist auch sehr ausführlich... Die internen Prozesse und die Bussysteme im Prozessor sind da auch gut beschrieben. Nur gibt es da noch so knackpunkte, wie z.B. der Startup-Prozess, wo ich nirgendwo informationen Finde...
    Was passiert beim Einschalten, woher bezieht der Prozessor die ERSTEN informationen...etc
    lg binaer

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo johannes83,
    danke für den Link.
    Da war ich bereits.
    Dort werden leider nur Embedded Prozessoren behandelt.
    Was ich meinte, sind Links auf Desktop-Prozessoren, wie sie fast jeder rumfliegen hat.
    Gruß, Michael

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •