-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wie lege ich eine definierte Spannung an die SD21 über einen Akku an?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Lilith
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    48

    Wie lege ich eine definierte Spannung an die SD21 über einen Akku an?

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich möchte die SD21 zusammen mit der RN-Control verwenden und hierbei zwei Spannungsquellen nutzen.
    In dem Beispielvideo wird eine Spannungsquelle benutzt mit einem Gerät (Oszilloskop?) mit dem man
    die Spannung manuell einstellen kann.
    Ich möchte ein 9V-Akku nehmen. (Also zwei, einen für die RN-Control und einen für die SD21).

    Kann ich die Spannung einfach über einen Widerstand einstellen, entsprechend der Formel I=U/V?
    Hierfür müsste ich nur den Verbrauch der SD21 wissen.

    Oder stelle ich mir das zu einfach vor?
    (Bin noch nicht sehr fitt in Elektronik)

    Danke schon einmal.

    Saludos de
    Lilith

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Leider ist das nicht so einfach.
    Ein RC Servo verbraucht je nach Drehmoment was es aufbringen muß unterscheidlich viel Strom.
    Und eine Batterie entläd sich, es sinkt also die Spannung ab.
    Die Spannung ist ja mit 6-7,2V angegeben.
    Also am besten ein Pack mit 6 Accus (6*1,2V=7,2V)
    Bei RC Modellen wird das auch so gemacht.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Lilith
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    48
    Ok, die Lösung ist gut.
    Ich hatte nur die Sorge, durch die 9V Batterie eine zu hohe Spannung anzulegen.
    Aber das Akkupack kann ja die 7.2V nicht überschreiten.
    Danke für die Antwort!

    Saludos de
    Lilith

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Aber zwei getrennte Accus für Logik und Aktoren solltest Du tatsächlich nutzen.
    Je nach Anzahl der Servos kann es in der Servostromversorgung zu ziemlichen Spannungseinbrüchen kommen.
    Bei einer Spannungsquelle für Logik und Aktoren kann es passieren, das die Brownout Überwachung einen Reset auslöst, wenn die Servos zu viel Strom ziehen und die Spannung einbricht.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Lilith
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    48
    Ja, das hatte ich auch vor. Ich verwende zwar (bisher) nur einen Servo (bin in der Testphase) und mein Bot ist ein Modellbus.
    Wenn hier etwas schiefgeht macht er einen Unfall und eine Figur wird umgefahren.
    Dies wir nicht so schlimm sein wie wenn ein Humanoid mit mehreren Millionen Entwicklung (Atena) hinstürzt und kaputt geht.
    Trotzdem soll alles vernünftig funktionieren.

    Saludos de
    Lilith

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Lilith
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    48
    Ich habe gerade ein 9.6V Akkupack gefunden.
    Liegt nicht gerade zwischen den geforderten 5-7.2V.
    Kann man das dennoch nehmen und wenn ja wie?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo,

    da möchte ich doch gern mal helfen.

    Maximal 7,2V sagt die PDF (klick mich) - ich habe schon 7,4V LiPo Akku mit frisch geladenen 8,4V drangehängt. Ging Problemlos, wenn die Servos diese Spannug auch vertragen. Sonst im Sicheren Bereich der Servos bleiben, da hilft z.B. ein BEC 6V weiter.

    1. Möglichkeit:
    Du kannst die Logikspannung direkt vom 5V Anschluss neben Port C der RN-Control verwenden und direkt auf den Logikanschluss der SD21 gehen. GND ist dann automatisch mit beiden Platinen verbunden.
    Um zusätzlich die erforderliche Akku/Batterie (ggf über BEC) an die Servoversorgung der SD21 anzuschliessen MUSS der Jumperstecker hinter dem Anschlussterminal ENTFERNT WERDEN.

    2. Möglichkeit:
    Nur Akku/Batterie am Servoanschluss (ggf über BEC) anschliessen. Dazu muss der Logikanschluss frei bleiben und der Jumper gesteckt sein. GND (z.B. einer der beiden mittleren beiden Anschlüsse am Anschlussterminal) muss mit der RN-Controll verbunden werden, damit das Bezugspotenzial für den I²C Bus gegeben ist. Die SD21 erzeugt jetzt über den per Jumper dazugeschalteten Spanungswandler die 5V Spannung für die Logik selbst. Das kann zu den genannten Problemen der Servo/Logikversorgung führen, muss aber nicht.

    Viele Grüße
    Jörg
    Geändert von HeXPloreR (17.12.2014 um 16:42 Uhr)
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    ... 9.6V ... zwischen den geforderten 5-7.2V ... Kann man das dennoch nehmen und wenn ja wie?
    Hier die Hinterwäldlermethode: Man (Lilith ... frau?) nehme drei Avalanche-Dioden (ich habe eigentlich bei jeder Platine eine BYV27-200 zum Schutz gegen Verpolen) und schalte die in Reihe in die Versorgungsleitung. Laut Datenblatt der BYV27-xx hat die eine Forward voltage VF 0,88..1,0 V, ich habe gerade 0,678 V bei 150 mA gemessen. Dreimal 0,7 gibt 2,1 - d.h. 9,6V - (3x0,7V) => 7,5. Das sollte doch reichen. Bei Servos hätte ich da kein Problem, der Servo vermutlich auch nicht. Bei ängstlichen Charakteren muss man eben eine Diode mehr in die Reihe schalten *gg* - - - gibt dann 6,8V.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Lilith
    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    48
    Prima,
    hab wieder was dazugelernt.
    Danke für die Antworten.

    @Jörg:
    Ich habe das Datenblatt schon gelesen.
    Bin nur ein wenig vorsichtig. Wenn man als Anfanger schon falsch anfängt,
    kann man nachher erstrecht nicht mehr herausfinden, was man falsch gemacht hat.

    Saludos de
    Lilith

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo,

    du kannst übrigens auch einen 78S05 Spannungwandler, mit 2A benutzen wenn da nicht zu viel Servos dran hängen ( vielleicht zwei? ). Dieser Spannungswandler benötigt aber zum richtigen arbeiten mindestens 7.1 V Spannung. Und eine kleine Schaltung damit ist wirklich sehr einfach aufgebaut. Günstiger sind die paar Bauteile wohl auf jeden Fall.

    Viele Grüße
    Jörg
    Geändert von HeXPloreR (22.12.2014 um 10:59 Uhr)
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schließe ich eine USB-Tastatur an einen ATMega an ?
    Von Holzwurm56 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 10:07
  2. Wie kann ich in eine If einen Bereich auswerten?
    Von Henry im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 17:53
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 15:35
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 21:41
  5. Wie erzeuge ich eine langsam steigende Spannung?
    Von oehrly im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 15:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •