-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: mysmartUsb2 und 3,3V - Fehler beim flashen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510

    mysmartUsb2 und 3,3V - Fehler beim flashen

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    ich benutze den mysmartUsb2 zum flashen von AtMega8s, bisher immer mit 5V Versorgungsspannung.
    Das klappt völlig reibungslos.

    Jetzt beginne ich Schaltungen mit 3,3V zu entwickeln.
    Ich habe den Programmer nach dieser Anleitung http://www.myavr.info/download/produ...itch_de_fr.pdf umgebaut.
    Dann funktioniert es allerdings gar nicht mehr.
    Die genaue Fehlermeldung habe ich nicht parat.
    Wenn ich den Jumper auf der 5V Einstellung lasse und trotzdem 3,3V Versorgungsspannung nutze, dann bekomme ich bei der Überprüfung nach dem flashen immer eine Abweichung in einem byte.

    Bei der gleichen Schaltung mit 5V funktioniert es fehlerfrei.

    Die Microschalter auf dem Programmer sind alle auf "off".

    Habt ihr Erfahrungen oder Ratschläge für mich?
    Was benötigt ihr noch an Infos?

    viele Grüße,
    Crypi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Hast Du mal die tatsächliche Spannung gemessen?
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Nein, habe ich nicht.
    Die Spannung die am Programmer anliegt oder die Spannung die meine Schaltung betreibt?

    Crypi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Ich würde messen, ob da überhaupt die 3,3V rauskommen.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Crypi,

    Hast du ein Original oder einen Nachbau?
    Und ist auch wirklich der in der Anleitung genannte Chip verbaut?

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,

    auf der Platine steht die passende Bezeichnung.
    Und bestellt habe ich den Programmer damals bei myavr.de
    Das müsste dann doch ein originaler sein, oder?
    Ich habe es gestern leider nicht geschafft zu messen.

    Crypi

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Guten Morgen,

    so, es war der Dip-Schalter 1.
    Nachdem ich den auf on gestellt habe geht es.
    Und dann kommen da auch tatsächlich 3,3V raus.

    Was mich aber zu der Vermutung bringt, dass irgendetwas mit meiner Spannungsversorgung der Schaltung nicht stimmt.
    Ich benutze einen LF33CV mit 100nF Kondensatoren und einem 100mF Elko.
    Ich messe 3,3V. Es wirkt aber so, als wenn sich der Atmega8 immer wieder neustartet, ich habe noch einen TLC5940 daran hängen und zwei blinkende LEDs, diese blinken völlig wirr und aufgeregt wenn ich die Spannung vom LF33CV bekomme. So als wenn der Chip immer wieder resetet oder irgendwas anderes nicht stimmt. Wenn ich die Spannung vom Programmer beziehe geht es ohne Probleme.

    Wie kann ich da vorgehen um das Problem weiter einzugrenzen?

    Crypi
    Geändert von jcrypter (03.12.2014 um 09:22 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo Crypi,

    Die Fuses des Brown-Out Teils sind für 3.3V gesetzt?

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    510
    Nein, ich habe mich damit noch nicht beschäftigen müssen.
    Was genau muss ich da einstellen?
    Darüber ließe sich dann feststellen ob die Spannung einbricht?

    Crypi

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo Crypi,

    du musst auch bedenken das eventuell die Quarz Frequenz bei 3,3V nicht mehr passt. Wenn Du also die Zielschaltung mit bis 20 MHz betreiben willst, dann sind 3,3V ggf zu wenig -> Datenblatt.

    Viele Grüße
    Jörg
    Geändert von HeXPloreR (03.12.2014 um 21:37 Uhr) Grund: Formatiert
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verifikations Fehler beim Flashen
    Von Bastian Neumann im Forum Asuro
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 11:51
  2. fehler beim flashen?
    Von 2tobi7 im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 23:55
  3. Atmega8 Fehler beim flashen
    Von uC-Anfänger im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.03.2010, 11:49
  4. Fehler beim flashen
    Von FarChris im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 11:32
  5. Flashen und Taster beim Asuro
    Von Tom100 im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 23:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •