-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Digitaler Handzähler/Tally Counter

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    7

    Digitaler Handzähler/Tally Counter

    Anzeige

    Hallo RoboterNETZ-Gemeinde,

    wie der Titel schon verrät, Suche ich einen Elektronik-Tüftler, der mir einen einfachen Handzähler (Tally Counter) bastelt.

    Das Zählgerät muss folgende Merkmale erfüllen:

    - geeignet für hohe Zählfrequenzen (20 Zählereignisse pro Sekunde bzw. 1200 pro Minute)
    - nur Aufwärtszählen erforderlich
    - batteriebetrieben
    - LCD Display (mindestens 3stellig)
    - Möglichkeit des Resets/Nullens
    - Poti (optional)

    Was den „Rest“ anlangt erhält der Konstrukteur Carte blanche.
    Der Handzähler muss keinen Schönheitspreis gewinnen; er kann die Größe eines Taschenrechners oder einer Zigarettenschachtel haben; er kann auch mit Bauteilen aus der Restetonne und mit Tesafilm zusammengeschustert werden und von mir aus ein 9-stelliges LCD-Display haben; spielt alles keine Rolle, Hauptsache die o.g. Mindestanforderungen werden erfüllt.

    Wichtig ist vor allem die schnelle Reaktionsfähigkeit es Zählers.

    Ich habe versucht, marktübliche digitale Handzähler und Pedometer zu verwenden (s. Bild unten); doch leider sind diese Geräte für hohe Zählfrequenzen ungeeignet:
    So benötigt der abgebildete Tally Counter ca. 0,15 Sekunden um einen Zählimpuls zu verarbeiten und kommt auf eine maximale Zählfrequenz von ca. 7 Hz (400 Zähleinheiten/Minute).
    Das Pedometer (links) braucht doppelt so lange und kann maximal 200 Schritte/Minute zuverlässig zählen.

    Entweder die verbauten Mikroprozessoren sind einfach zu lahm oder es wurde absichtlich eine Zeitverzögerung „eingebaut“ (eine Art großzügige „Entprellung“). Beim Schrittzähler würde mir dies noch einleuchten, damit keine Pseudo- Schritte mitgezählt werden können, beim Handzähler besteht aber diese Gefahr von vornherein nicht.

    Wie auch immer: Die Geräte sind zu langsam, und auf Grund mangelnden Know-hows kann ich selbst leider keine Abhilfe schaffen.

    Ich wäre deshalb dankbar, wenn mir jemand eine entsprechende Zählapparatur baut oder – falls dies überhaupt möglich ist – einen der bereits vorhanden digitalen Zähler umbaut, so dass er höhere Zählraten meistern kann.

    Wer Interesse hat und sich das zutraut, kann sich gerne hier oder per PM bei mir melden.

    Danke schon mal im Voraus und

    LG
    KAMETIC


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    20Hz per Hand ...Respekt
    hätte eher bedenken beim taster als bei dem Rest
    was gibt es noch zu sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    Such mal bei conrad nach trumeter 7000.
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  4. #4

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Nicht dass ich so etwas bräuchte, meine Rinderherde ist nicht so groß, dass ich die Viecher im Vorbeigalopp zählen muss. Aber interessiert hats mich schon, denn ich zähle meine Längen beim Bahnenschwimmen mit so einem mechanischen Ding - weit unterhalb 1 Hz *gg*. Verblüfft bin ich, dass die von Manf verlinkten Dinger teilweise Zählfrequenzen von nur 2, 4 oder 18 Hz haben.

    ... Such mal bei conrad nach trumeter 7000 ...
    ... und dieses Stück verblüfft mich endgültig:
    Technische Daten
    Impuls-/Pausen-Zeit ... 15 ms
    Zähleingang .............. 10 kHz max
    denn bei Impuls-/Pausen-Zeit von 15 ms komme ich grad mal auf müde 33 Hz.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Thomas$ Beitrag anzeigen
    20Hz per Hand ...Respekt
    hätte eher bedenken beim taster als bei dem Rest
    Beim Morsen kommt man bei 20WpM auf 60ms/Dit.
    Der Weltrekord soll bei 88WpM liegen

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Zitat Zitat von oberallgeier Beitrag anzeigen
    [...]
    ... und dieses Stück verblüfft mich endgültig:
    denn bei Impuls-/Pausen-Zeit von 15 ms komme ich grad mal auf müde 33 Hz.
    Habe ins Datenblatt geschaut:
    Count Input
    10kHz max, negative edge triggered,
    0.7v threshold 18v max, 50μS min. pulse
    length, TTL/CMOS Compatible.

    Reset Input
    Negative edge triggered, 0.7v threshold
    18v max, 15mS min. pulse length,
    TTL/CMOS Compatible.
    Die min. Pulslängen vom Count- und Resetinput wurden also falsch aus dem Datenblatt in die Artikelbeschreibung übernommen. Die 15ms gelten für den Reset, nicht für den Count-Input (50µs).
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Für bisher unbekannte Anwendung könnte es sich per Basteln adaptieren lassen: http://www.pollin.de/shop/dt/MDU4OTI...mer_DT_99.html .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von Thegon
    Registriert seit
    21.01.2011
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von KAMETIC Beitrag anzeigen
    [...]
    - LCD Display (mindestens 3stellig)
    [...]
    Wichtig ist vor allem die schnelle Reaktionsfähigkeit es Zählers.
    [...]
    Diese handelsüblichen alphanummerischen LCD-Displays haben oft keine besonders gute Reaktionszeit sondern fühlen sich träge an. Bei meinem kleinen selbstgebastelten FG habe ich ein solches für die Frequenzanzeige benutzt. Zugegebenermaßen mich ärgert mich dieses Display beim Einstellen der Frequenz, es ist einfach träge obwohl der µC eigentlich sonst nichts tut außer dieses Display zu aktualisieren und per Timer die Frequenz zu messen. Das wollt ich mal einwerfen. Vielleicht eignet sich ein 4er Block 7-Segment Anzeigen besser, da hat man einfach das Gefühl die Anzeige macht "sofort" mit, und das scheint ja in der Aufgabenstellung recht wichtig zu sein.

    EDIT:
    Aber bei einem fertigen Counter (wie verlinkt bzw. darauf hingewiesen) werden sich die Konstrukteure sicherlich was dabei gedacht haben, mein Einwand bezieht sich jetzt auf's selberbasteln.

    Grüße
    Thegon

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Die Trägheit liegt an der Kommunikation oder am Treiberchip.
    Nen LCD schafft noch weit höhere Frequenzen, würd ich meinen. Meine Armbanduhr hat ne Stoppuhrfunktion, die auf 1/100s "genau" gehen soll- das rauscht nur so auf der Anzeige.
    Auch gibts diverse andere Anwendungen, wo die Teile schon sehr schnell reagieren. Schluss damit ist erst dann, wenn man es sowieso nicht mehr ablesen kann- bei 20 Hz dürft es schon fast unmöglich sein. Auch das per Hand zu schaffen, bedingt bereits nen besonderen Taster.
    Die schon genannten Morsetasten bestehn nicht umsonst aus was anderem als nem simplen Button- den nämlich kann kein Mensch so schnell bedienen.
    Ich entprelle Taster gewöhnlich mit 100ms (aus der Erfahrung heraus, dann alles drunter unpräzise wird)- dann sind 20Hz eben nicht mehr drin.

    Da ich aus den beiden abgebildeten Geräten Kabel raushängen sehe, die _so_ sicher nich original sind, würd es uns eventuell helfen, wenn man wüsste, was da wirklich "zählt"- nen Daumen wohl eher nicht.
    Mit geeigneten Gebern ist nämlich mühelos weit mehr drin als lausige 20 Hz.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Digitaler Spannungsmesser?
    Von Frank_101 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 16:51
  2. Digitaler Kompas??
    Von MischaMV im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 11:26
  3. Digitaler Kompass?
    Von walddax im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 20:04
  4. Digitaler Kompass umbauen ???
    Von Anubisbot im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 10:06
  5. Digitaler Potentiometer
    Von Trabukh im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 14:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •