-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Suche E-Motor inkl. Ansteuerung

  1. #1
    Pete.
    Gast

    Suche E-Motor inkl. Ansteuerung

    Anzeige

    Guten Abend zusammen,

    als absoluter Elektrotechnik Neuling wende ich mich mal vertrauensvoll an euch .
    Ich habe mir ein kleines Projekt eingeheimst, bei dem es um die Bewitterung von Zugproben aus Kunststoff geht.
    Eine Anforderung an die Bewitterungsstation ist, dass sie die Wendezyklen zeitlich einstellbar automatisch durchführt.
    Dazu soll ein Solarakku mit entsprechenden Modulen betrieben werden, welcher wiederum einen Elektromotor antreibt.
    Der Motor sollte demnach idealerweise präzise den Stellwinkel anfahren können.
    Nach durchgeführtem Wendevorgang soll der Motor dann ausgeschaltet werden und die Positionssicherung rein mechanisch mithilfe von federnden Druckstücken realisiert werden (energiesparend für die Wintermonate).

    Die Frage ist nun nach der Motorart, welche sich für diese Anwendung am ehesten eignet und wie er angesteuert wird. Bei den Wendezyklen handelt es sich jeweils um eine 180°-Drehung.
    Die Ansteuerung sollte zeitlich von etwa einem Zyklus pro Stunde bis zu einem in der Woche einstellbar sein.
    Die gesamte Station steht im Freien, muss also witterungsrobust sein.

    Die Konstruktion steht soweit, nur habe ich leider absolut keine Ahnung von Emotoren und deren Ansteuerung .
    Vielen dank im Voraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Mal ein erster Vorschlag zur Diskussion in die Runde:
    Bei den Motoren würde ich mich bei automotiven Getriebemotoren (z.B. Scheibenwischer, Fensterheber) umsehen. Üblich sind 12 oder 24V, für wechselnde Temperaturen spezifiziert und im Allgemeinen wenigstens tropfwassergeschützt. Viele Getriebe sind ausreichend selbsthemmend, so dass man sich die federnden Druckstücke sparen kann. Man wird aber wohl noch mindestens eine zusätzliche Getriebestufe anfügen wollen (z.B. Zahnriemen), damit man langsam genug verfährt, um auch präzis stoppen zu können.
    Gestoppt wird z.B. durch einen Ausschaltkontakt, der durch Nocken am Abtrieb betätigt wird. Der Signalgeber gibt eine kurze Überbrückung des Ausschaltkontakts, dadurch läuft der Motor bis zum nächsten Nocken.
    Für den Signalgeber, der den periodischen Startimpuls (1h bis 1 Woche einstellbar) habe ich im Moment keine konkrete Idee, zumindest nicht für den Elektronik Neuling. Hier bitte noch spezifizieren, wie genau das einstellbar sein soll (ungefähr, mit skaliertem Drehknopf oder quarzgenau mit Abweichung von < 10s/Monat).

  3. #3
    Pete.
    Gast
    Der Signalgeber muss nicht zwangsweise "Quarzgenau" sein, die bisherigen Wendezyklen werden alle noch händisch durchgeführt, eine minutengenaue Signalgebung wäre also schon eine deutliche Steigerung

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor-Ansteuerung
    Von Niklas Melchior im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2014, 02:23
  2. grundlegende motor ansteuerung
    Von Martinius11 im Forum Robby RP6
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 21:26
  3. Motor Mind C Ansteuerung
    Von Perseus im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:27
  4. Motor geeignet / Ansteuerung
    Von daniel.weber im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 18:54
  5. 3 Phasen Motor - Ansteuerung
    Von andi-58 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 23:11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •