-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ADC pulsierenden Gleichspannung ATMega8

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    464

    ADC pulsierenden Gleichspannung ATMega8

    Anzeige

    Hallo Leute!!

    Euer Forum ist echt der HIT!!!
    Hab schon viel gelesen und gelernt über Controller.

    Jetzt hab ich allerdings ein Problem, welches ich im Forum nicht finden konnte.



    Ich benutze einen ATMEL ATMega8 Uc.



    Habe gerade ein Projekt laufen in dem ich unter anderem eine pulsierende Gleichspannung messen muss die durch eine PWM erzeugt wurde.
    Mein problem ist, dass ich nicht weiß wie ich das anstelle.
    Einerseits lässt sich eine saubere Gleichspannung bzw. Wechselspannung mittels der Komperatoren des ATMega8 leicht messen. Aber eine Pulsierende würde mir doch in extrem kurzer Zeit einen Wert und wieder 0 ausgeben.


    Kann mir bitte jemand weiterhelfen?
    Hab gehört, dass eventuell der 16 Bit- Timer hilfreich wäre.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Kann man die Spannung nicht einfach mit einem RC-Glied glätten und
    dann an den AD gehen?
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Wann dann mit einem Kondensator allein, der allerdings auch nicht eine saubere Spannung liefern würde.
    Zwar abgeflacht, aber nicht gut genug für die Messung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Ich denke hier wäre ein ganz normaler Tiefpaß angebracht.

    Das kann vom einfachen RC Glied bis hin zum aktiven TP n-ter Ordnung so ziemlich alles sein,
    Hauptsache das Signal wird anständig geglättet.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  5. #5
    Crosspt
    Gast
    Zitat Zitat von bertl100
    Wann dann mit einem Kondensator allein, ... der allerdings auch nicht eine saubere Spannung liefern würde.
    Zwar abgeflacht, aber nicht gut genug für die Messung.
    Das ist eine gute Idee, auf alle Fälle aber auch ohne den Controller.
    Crosspt

  6. #6
    Gast
    Kann ich nicht mit dem ADC die steigende Flanke irgendwie erfassen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Wenn dein ADC Takt hoch genug im Vergleich zur Signalfrequenz ist,
    könntest du viele Messungen hintereinander machen und so die
    Signalspitze erkennen. Ne Flankenerkennung gibt es beim ADC
    glaubich nicht.
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    was willst du den eigentlich messen ?

    Die Höhe (Maximalwert) der pulsierenden Gleichspannung ?
    Dann liegst du mit dem AD-Wandler und der Synchronisation richtig.

    Oder den Mittelwert der Spannung ?
    Dann bietet es sich an,das Puls/Pausenverhältnis zu messen.
    Dafür brauchst du keinen AD-Wandler, sondern einen Timer,
    der dir Takte zählt für die LOW - und die HIGH-Zeit des Signales.

    Gruß Jan

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Ich brauche den Maximalwert der Spannung, aber hab keine Ahnung wie das mit der Synchronisation geht.
    In weiterer Folge werde ich auch die Pulsweite messen und mit Referenzwerten vergleichen müssen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •