-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kühlkörper von Pollin

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192

    Kühlkörper von Pollin

    Anzeige

    Hat einer von euch bei Pollin diesen Kühlkörper gekauft und kann mir sagen, wie der von unten aussieht ? Ein Foto wäre auch klasse.

    Danke
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Ich bestell nachher noch bei Pollin. Da er ja ungefähr nichts kostet kann ich ja einfach mal einen kaufen und das Bild hier posten wenn er da ist. Müsstest Dich dann halt aber noch ein paar Tage gedulden ...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Ihr Beide habt doch sicher schon dasselbe überlegt wie ich:
    Zitat Zitat von Pollin
    ... Strang-Kühlkörper
    Kühlkörper aus Aluminium, eloxiert, Kontaktfläche 16x15 mm mit Wärmeleitfolie beschichtet. Maße (BxHxT): 36x13x16 mm
    Zusammen mit dem Bild und dem Begriff "Strangpress-Abschnitt" heißt das doch: durchgehend gleicher Querschnitt, die beiden Stege unten haben eine lichte Weite von 15 mm, sind 1,5 mm breit und 1,2 mm hoch, Rippendicke 1,5 mm (Merke: man soll Maße NIE aus ner Zeichnung mit dem Meterstab abnehmen, und noch weniger aus nem Foto ).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Danke euch beiden. Die Nasen unten stören mich was bedeutet ich muss sie wohl abschleifen/fräsen/feilen. Ich benötige eine plane Fläche unten.
    Ich programmiere mit AVRCo

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    1.055
    Ich denke nicht, dass du die so einfach unten plangeschliffen bekommst. Das dürfte ein enormer Aufwand sein.
    Schau doch lieber mal nach anderen Kühlkörpern.

    Ich mach mir gerne alte Kühlkörper von PC-Konponenten ab (Mainboards, Grafikkarten) und säg mir bei Bedarf davon ein entsprechendes Stück raus. Ich denke, wenn man die abgesärge Kante hinterher schön einschleift, siehts besser aus und kühlt besser, als wenn ud versuchst, die Stege unter diesen Kühlern rauszufeilen/schleifen. Außerdem ist es weitaus leichter!
    Wenn du eh bei Pollin bestellst, such dir halt was passendes raus. Oder was, das du vielleicht nur einmal durchsägen musst, um es an zwei Bauteilen zu verwenden...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmm, seh da nicht so das Problem. Die dünnen Stege sind doch ruckzuck weggefeilt. Dann noch bisschen übers Schleifpapier ziehen und das sollte gut genug sein. Ist halt die Elozierte Schicht weg, aber das ist glaub ich auch nicht so schlimm.
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von Geistesblitz Beitrag anzeigen
    ... ruckzuck weggefeilt ... übers Schleifpapier ... Ist halt die Elozierte Schicht weg, aber das ist glaub ich auch nicht so schlimm.
    Spanabhebend gibt bei Alu halt schnell verschmierte Werkzeug-(Schleifpapie-) Oberflächen. Ein bisschen darauf achten hilft da recht viel.

    Eloxal - elektrolytisch oxidiertes Aluminium - gibt eine fast tausendfach dickere Oxidschicht als die normalerweise vorhandene; einige Mikrometer statt wenige Nanometer. Eloxiert wird wegen der Optik - Einfärben etc - und wegen des Korrosionsschutzes. Ich vermute dass eloxierte Schichten ne geringfügig schlechteren WärmeDURCHgang haben als gut geglättete, nicht eloxierte Schichten, allein schon wegen der größeren Dicke und der Porosität der Eloxalschicht.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Gut, bei meiner Feile bekomm ich die Alukrümel gut mit einer Drahtbürste wieder raus, oder indem ich kurz ein Stückchen Stahlrest feile. Es soll auch helfen, die Feile vorher mit ein wenig Kreide einzureiben.

    Aber so ein paar kleine Stege an einem Stückchen Alu zu entfernen, das wär eigentlich nichts, wo ich lange nachdenken müsste. Man kann sich das Leben auch schwer machen

    Irgendwo wurde auch schon diskutiert, ob es sinnvoll ist, CPU-Kühler an der Kontaktfläche zu polieren und ob viel oder wenig Wärmeleitpaste effektiver ist. Zu einem wirklichen Ergebnis kam die Diskussion allerdings nicht.
    AI - Artificial Idiocy

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Moin!

    Die Pollin-Lieferung ist eingetroffen, hier also das versprochene Bild des Kühlkörpers (Achtung: auf-die-Schnelle-Knipsbild):

    IMG_6628_.jpg

    Der Messschiber dient nur dem Größenvergleich. Nachdem das Ding als "Strangkühlkörper" bezeichnet war, ließ sich damit rechnen, dass die Stege auf der Unterseite durchlaufen. Die Stege sind jeweils etwa 1.4 mm breit und etwa 1.3 mm hoch, ihr Abstand beträgt etwa 15.2 mm.

    Man könnte die Stege mit einem dünnen Fräser wegnehmen, ggf etwas "unter Null", dann bliebe der Großteil der Fläche unversehrt.

    Das Alu aus dem Kühlkörper gemacht sind, ist m. E. n. aufgrund der Legierung meist weniger "schmierig", vermutlich ist da der Magnesium- und Siliziumanteil höher. Das bleihaltige Alu (typisches Rund- und Flachalu) ist -erwartungsgemäß - weniger zäh und lässt sich für meinen Geschmack besser Drehen und Fräsen.

    Gruß
    Malte

    - - - Aktualisiert - - -

    Nachtrag:

    oberallgier, Du lagst doch recht gut mit Deiner Maßabschätzung

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Dankeeeeeeeee Malte

    Ich denke das sollte gehen. Der Kühler wird vollflächig verklebt und dazu müssen die Stege weg. Wenn ich dabei etwas zu weit in den Kühler säge/feile/fräse: egal, der Kleber füllt das aus. Ich verarbeite übrigens einen selbstgemischen WLK und habe mit dem schon Tests mit einer Kleberdicke von 1.5mm gemacht.

    @oberallgeier: eine Eloxalschicht ist normalerweise 18-25 um dick. Dicker würde sie beim abschliessenden Sealingvorgang Risse bekommen. Es gibt zwar ein spezielles Eloxalverfahren das bis 70um ohne Risse geht, aber das ist teuer und patentrechtlich geschützt.
    Ich programmiere mit AVRCo

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was haltet Ihr von dem AVR Board mit Etheret von Pollin?
    Von meddie im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 23:31
  2. Schrittmotorinterface von Pollin
    Von d.j.sylvio im Forum Motoren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 17:59
  3. UV-Röhren von Pollin
    Von CowZ im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 20:50
  4. Schrittmotore von Pollin
    Von FirePhoenix im Forum Motoren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 12:22
  5. lichtschranke von pollin.de???
    Von eddy im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2004, 15:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •