-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Welches Ergebnis sollte ich erwarten bei Multimeter und Diodentestfunktion?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    30

    Welches Ergebnis sollte ich erwarten bei Multimeter und Diodentestfunktion?

    Anzeige

    Guten Abend

    ich habe ein Verständnisproblem zu einer Funktion auf dem Multimeter. Es geht um den Diodentest. Ich kann mit dieser Funktion die Durchlassspanung von Dioden prüfen.
    Ist es mir möglich mit der Funktion auch die Durchlassspannung von Leuchtdioden zu prüfen. Ich bin heute sehr verunsichert worden, als ich im Fachhandel nach dieser Funktion gefragt habe.

    Ein Beispiel: Ich teste nun eine 5mm LED wie diese hier an.
    Das Multimeter zeigt mir nun eine Spannnung von ~1.8V an. Identischer Versuchsaubau nun mit dieser LED. Das Messergebnis ist nun ~6.1V. Wieso ist die Durchlassspannung an der Stelle so hoch? Bei einer weiteren blauen LED , glimmt diese zwar auf, aber ich bekomme ein 0L für Ausserhalb des Messbereichs. Der Verkäufer sagte mir, dass die Funktion nicht dafür gedacht ist. Für meinen Test habe ich ein Voltcraft Multimeter genutzt. Bei einem anderne Multimeter Hersteller waren meiner Egebnisse plausibel.

    Für welchen Zweck ist die Funktion auf dem Multimeter, wenn nicht für diese Art Messung/Test?
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dioden_test.jpg
Hits:	6
Größe:	5,6 KB
ID:	29290

    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Wieso ist die Durchlassspannung an der Stelle so hoch?
    Möglicherweise war diese LED bei Messung umgepolt bzw. defekt.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Hallo!



    Möglicherweise war diese LED bei Messung umgepolt bzw. defekt.
    Ich habe nun schon einige LEDs gemessen. Heute Nachmittag im Elektronikfachhandel hatten der freundliche Mitarbeiter und ich eine große Anzahl an LEDs zur Verfügung. Es war bei jeder Diode eine Spannung von rund 6V zu messen. Ist es denn grundsätzlich möglich diese Messung mit dem Multimeter durchzuführen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Ist es denn grundsätzlich möglich diese Messung mit dem Multimeter durchzuführen?
    Ohne Schaltplan des Mulimeters zu sehen, kann ich leider nix konkretes sagen._.

    Der Multimeter kann eben auch defekt sein.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    Ohne Schaltplan des Mulimeters zu sehen, kann ich leider nix konkretes sagen._.

    Der Multimeter kann eben auch defekt sein.
    Verstehe. Mit dem Schaltplan des Voltcraft Multimeters werde ich wohl nicht dienen können. Ich habe in meiner Naivität angenommen, dass die Funktion bei allen Multimetern die selbe Bedeutung hat.

    Ich habe auch verschiedene Multimeter dieses Modells probiert. Leider hatte ich keine Alternativen zur Verfügung gehabt.
    Messe ich mit einem zweiten Multimeter die Spannung die anliegt, ist der Wert sehr realistisch für die LEDs.
    Geändert von Tetris (29.10.2014 um 23:02 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Ich habe nun schon einige LEDs gemessen. Heute Nachmittag im Elektronikfachhandel hatten der freundliche Mitarbeiter und ich eine große Anzahl an LEDs zur Verfügung. Es war bei jeder Diode eine Spannung von rund 6V zu messen. Ist es denn grundsätzlich möglich diese Messung mit dem Multimeter durchzuführen?
    Was möglich ist, steht in der Anleitung zum DVM!

    Für den Diodentest hat man eine Stromquelle und misst dann die Spannung am Testobjekt.

    Wie relevant die Spannung bei einer LED ist, hängt auch noch vom Strom durch die Diode ab.

    Dann hat die Stromquelle eine maximale Leerlaufspannung, wenn die Vorwärtsspannung der Diode höher ist, kannst du nichts vernünftiges messen!

    Steht aber alles in der Anleitung!

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Tetris Beitrag anzeigen
    Verstehe. Mit dem Schaltplan des Voltcraft Multimeters werde ich wohl nicht dienen können. Ich habe in meiner Naivität angenommen, dass die Funktion bei allen Multimetern die selbe Bedeutung hat.

    Ich habe auch verschiedene Multimeter dieses Modells probiert. Leider hatte ich keine Alternativen zur Verfügung gehabt.
    Messe ich mit einem zweiten Multimeter die Spannung die anliegt, ist der Wert sehr realistisch für die LEDs.
    In den technischen Daten steht: Diodentest: Prüfspannung ca. 3.7V
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    ...
    Für den Diodentest hat man eine Stromquelle und misst dann die Spannung am Testobjekt.

    Wie relevant die Spannung bei einer LED ist, hängt auch noch vom Strom durch die Diode ab.

    Dann hat die Stromquelle eine maximale Leerlaufspannung, wenn die Vorwärtsspannung der Diode höher ist, kannst du nichts vernünftiges messen!

    Steht aber alles in der Anleitung!

    MfG Peter(TOO)

    - - - Aktualisiert - - -

    In den technischen Daten steht: Diodentest: Prüfspannung ca. 3.7V
    Ich habe das technische Handbuch gelesen und mir ist der Wert der Prüfspannung auch aufgefallen. Die Prüfspannung ist höher als die Sperrspannung meiner getesteten Dioden. Zumindest habe ich nun Dioden vor mir liegen, von denen ich die Daten kenne.
    Die Gebrauchsanweisung sagt mir, dass ich die Durchlassspannung UF der Diode messen kann.
    Meine Dioden leuchten nun auf, wenn ich sie wie beschrieben anschliesse. Das ist doch nun ein Indikator dafür, dass zumindest die minimale Durchlassspannung erreicht ist. Der Strom den ich mit einem zweiten Multimeter messe ist verschwindent gering. Verstehe das gerade einfach nicht.
    Ich muss natürlich zugeben, dass im Handbuch nur Diode steht und nicht Leuchtdiode. Vielleicht verstehe ich nicht genau wie der Unterschied zwischen den beiden Bauteilen ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    UF setzt sich aus zwei Komponenten zusammen:

    1. Der Schellspannung. Diese ist eine Materialkonstante Ge ~ 0.3V, Si ~ 0.6V. Bei LEDs bestimmt das Material auch die Leuchtarbe. Rot liegt so um die 1.7V, Blaue LEDs liegen so im Bereich von 4-6V. Weisse LEDs sind eigentlich blaue LEDS mit entsprechender Fluoreszenz-Schicht.

    2. Dem Spannungsabfall am Innenwiderstand. UF wird also mit zunehmendem Strom auch grösser.

    Der "verschwindend kleine Strom" hat nichts zu sagen! Damit sich die Diode nicht erwärmt wird mit Pulsströmen gemessen (steht auch in den Datenblättern von Dioden). Zudem schont das auch noch die Batterie.
    Zusätzlich musst du noch den Spannungsabfall am Strommesser berücksichtigen. Der steht auch im entsprechenden Datenblatt.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Woher hast du denn, dass blaue LEDs 4-6V brauchen? Mir sind da eher Werte von 3-3,5V bekannt. Ansonsten gibts noch eine andere Möglichkeit: LED mit Vorwiderstand (am besten was recht hohes, paar zehn Kiloohm oder so) an Spannungsquelle anschließen und dann mit dem Multimeter die Spannung, die nur über die LED abfällt, messen. Gibt zumindest schonmal einen guten Richtwert, die tatsächliche Durchlassspannung dürfte nicht weit davon liegen.
    AI - Artificial Idiocy

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    30
    Laut dem Datenblatt hat auch die blaue LED eher den Wert den Geistesblitz angeführt hat. Ist jetzt ein kleines Detail. Es ging mir tatsächlich um die Funktion des oben angegeben Multimeters.
    Ich gehe als Laie an die Sache heran und lese einfach die Gebrauchsanweisung. Bei Diodentest geriet ich einfach ins Stocken.
    Messe ich mit einem zweiten Multimeter parallel erziele ich sehr plausible Werte. Mir ist nur eben einfach diese Funktion sonst nicht klar.

    Es ist nun auch so, dass ich mit anderen Multimetern einen Diodentest durchführen konnte. Was verstehe ich falsch. Peter sagte auch: "Steht aber alles in der Anleitung!" Schlage ich nun Seite 16 auf, ist nicht viel Text zu lesen und auch nicht sehr viel falsch zu interpretieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Multimeter
    Von KingTobi im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 22:16
  2. Welche Hardware sollte ich verwenden?
    Von DanielSan im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 15:36
  3. Welche Komponenten sollte ich verwenden?
    Von pmaler im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 09:32
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 14:06
  5. Welches Multimeter???
    Von FartingWeasel im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 08:11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •