Erfinder aus China haben eine Art „Luftregenschirm“ entwickelt, der die Regentropfen mit einem Luftstrom wegbläst, sodass die darunter befindliche Person nicht nass wird. Der Luftregenschirm besteht im Prinzip aus einem speziellen Ventilator und einem leistungsfähigen LiIon-Akku im „Stock“ bzw. in einem Rohr. Die ausströmende Luft hat so viel Energie, dass sich darunter eine regenfreie Zone von etwa 1 m Durchmesser ergibt. Wie viele besondere Ideen will auch diese durch ein Kickstarter-Projekt finanziert sein. Mittlerweile sind schon über 90.000 Dollar zusammengekommen, also über neun Mal mehr als avisiert.

Den wasserdichten Air-Umbrella wird es in drei Ausführungen geben:


Weiterlesen...

Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

News Quelle: Elektor
Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.