-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Motorgehäuse mit Chassis eleketrisch Verbunden -> Systemausfall

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2010
    Beiträge
    31

    Motorgehäuse mit Chassis eleketrisch Verbunden -> Systemausfall

    Anzeige

    Hi,

    ich habe ein sehr merkwürdiges EMV-Problem, vielleicht hatte jemand schonmal was ähnliches:

    In einem Fahrzeug setze ich zwei DC-Motoren ein, die über eine H-Brücke gesteuert werden. Die Motoren sind entstört, es sind große Elkos verbaut, ... Das System läuft problemlos, auch unter Last. Bedingung ist aber, dass die Motoren nicht elektrisch leitend mit dem Gestell verbunden sind, also eingebaut sind. Wenn ein Motor eingebaut ist, geht auch noch alles. Aber wenn beide Motoren eingebaut sind, kommen die µCs völlig aus dem Tritt (Absturz, permanentes Neustarten, etc..).

    Ich hatte jetzt immer in Erinnerung, dass man Motorgehäuse möglichst gut mit möglichst viel "Metallzeug" im restlichen Fahrzeug verbinden soll. Hier scheint aber das Gegenteil der Fall zu sein. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    EMV-Probleme haben hauptsächlich mit dem Aufbau zu tun.

    Um hier mehr zu sagen, braucht man den Aufbau. Der Unterschied zwischen "geht" und "geht nicht", kann daran liegen ob ein Kabel links oder recht verlegt wird.

    Des weiteren kann ein Schaltung auch mehr oder weniger EMV-Empfindlich sein. Auch hier spielt z.B. das Layout eine Rolle. Aber auch knappe Pegel.

    Das Grundproblem bei EMV-Problemen ist immer, dass die Summe der Störungen einen kritischen Wert übersteigt. Insoweit hilft jede Massnahme welche irgendeinen Störpegel etwas reduziert schon etwas.
    Du hast nicht ein grosses Problem, sondern viele Kleine.

    Also mit so wenig Infos, kann man die nicht wirklich helfen.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2010
    Beiträge
    31
    Die Schaltung funktioniert in anderen Fahrzeugen, mit anderen Motoren, ohne Probleme. Auch unter Last, mit Drehrichtungswechsel, usw.
    Um das Problem zu lösen, kann ich den Motor isoliert montieren. Aber kann das die richtige Lösung sein? Ich möchte auch mehr das Problem verstehen.
    Schaltplan/Layout vom Motortreiber kann ich posten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmm, sicher, dass es sich um EMV-Probleme handelt? Was hast du denn für Motoren verbaut? Ich hab jedenfalls schon davon gelesen, dass es diesbezüglich Probleme bei bestimmten Scheibenwischermotoren geben soll, siehe hier:
    http://rn-wissen.de/wiki/index.php/T...enwischermotor
    Hört sich sehr nach deinem Problem an
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2010
    Beiträge
    31
    @Geistesblitz: Danke für den Hinweis! Es sind in der Tat Scheibenwischermotore. Zwar nicht von Pollin sondern der Typ hier. In dem Artikel steht,
    Verbindung zwischen Gehäuse und Masse
    . Was ist da mit
    Masse
    gemeint? Einer der beiden Motoranschlüsse ist mit dem Gehäuse verbunden? Das würde natürlich einiges erklären... (Bin jetzt nicht mehr im Labor um das grad mal zu messen).

    Hier das Schaltbild des Motors:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image001.jpg
Hits:	11
Größe:	7,1 KB
ID:	29232
    Ich kann ja jetzt keine Verbindug von einer "Masse" zum Gehäuse feststellen, bzw. nur über den Kondensator (ubekannter Größe).
    Geändert von lebratmaxe (21.10.2014 um 15:22 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Im Fahrzeug wird die Masseleitung (also Gnd) häufig über die Karosserie geführt (das Metall ist einfach der Leiter), und da die Scheibenwischermotoren eh nur in eine Richtung drehen müssen, ist das halt das Einfachste. Willst du aber die Drehrichtung umkehren, müsstest du ja an den Anschluss, wo vorher die Masse war, deine Betriebsspannung anlegen. Da dort aber eine Verbindung zu Gnd besteht, gibt das einen satten Kurzschluss. Da wäre es wirklich das beste, diese Verbindung im Motor zu trennen. Wie es aussieht, kommt man da genauso gut ran wie im Artikel.
    AI - Artificial Idiocy

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2010
    Beiträge
    31
    Ja ok, aber um welche Verbindung in dem Schaltbild handelt es sich? (bin ich zu doof?)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von lebratmaxe Beitrag anzeigen
    Ja ok, aber um welche Verbindung in dem Schaltbild handelt es sich? (bin ich zu doof?)
    Im Schaltbild ist die nicht eingezeichnet.

    Aber wie beschrieben, hat es sich, zumindest früher so eingebürgert, dass beim Auto ein Pol der Batterie direkt mit dem Chassis verbunden ist.
    Die Verbraucher sind dann alle auch einseitig mit dem Chassis verbunden, das spart dann die hälfte an Drähten.

    Heute ist es teilweise anders, da man Bussysteme hat.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.07.2010
    Beiträge
    31
    Ich habe eben den Motor durchgemesse. Zwischen keinem der Anschlüsse und dem Gehäuse gibt es eine elektrische Verbindung. Ich müsse hier doch eine niederohmige Verbindung messen, oder?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wieviele Anschlüsse hast du denn?
    Kann auch sein, dass die Anschlüsse nur für die verschiedenen Geschwindigkeiten sind und das Gehäuse der alleinige Masseanschluss.
    AI - Artificial Idiocy

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 13:58
  2. Wie werden zwei Roboterzellen verbunden?
    Von ZellRobi im Forum Mechanik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 14:22
  3. hat jemand controller mit einander verbunden?
    Von dark emporer im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 02:01
  4. Eagle: Pinkontakt nicht vollständig mit Fläche verbunden
    Von Arme Sau im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 17:39
  5. ATMEL M8 optisch mit RCX 2.0 und Spybotics verbunden!
    Von peli51 im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2005, 08:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •