-
        

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: winavr und seine folgen...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941

    winavr und seine folgen...

    Anzeige

    winavr und seine folgen...
    ich seh immer wieder , das die programmierung in winavr ein gutes unterfangen ist.
    der AVR wird tranparenter dargestellt und man kann klarer verfolgen, in welchem
    stadium sich der programablauf befindet.
    nachteil ist das die programmiertechnik die hier offengelegt wird, dem winavr
    einen nachhaltigen stempel aufdrücken, der den eindruck hinterlässt
    winavr ist schlecht. es liegt also an dem progrmmierstil.
    es kann nicht angegehen, das 8-bitregister für den timer und 8-bitregister
    für die steuerung und andedre kleine aufgaben langatmig beschrieben werden. hier muss noch viel dran gefeilt
    werden, wie man dieses kürzer und trotzdem überschaubar und anderen begreiflich machen
    kann. die umständlichkeit verlängert einen programmentwurf und macht dieses unfreundlich.
    ich habe sehr wenig programme kennengelernt die effizient und überschaubar sind.
    axel schindler, holger klabunde und einige andere gute unbekannte entwürfe haben mich überzeugt
    das es besser geht. wir sollten uns auch nicht zu lange an dem programmier
    peter fleury aufhalten, er hat einige entwürfe gemacht , die wir aber noch
    überarbeiten sollten für die verständlichkeit. es kann nicht angehen, das immer wieder
    arbeiten von peter fleury angepriesen werden die grobe programmiermängel
    und zuviel unnötigen text enhalten , der das programm sozusagen zerstückelt.
    er kann manchmal birnen mit äpfel nicht sauber sortieren
    und bringt dadurch den neuling auf eine fährte, die dann eine abneigung
    gegen winavr erzeugen.
    programme müssen:
    - kurz
    - übersichtlich
    - selbsterklärend
    und funktionell das machen , wofür diese geschrieben sind.
    mein aufruf: gebt den winavr neuen auftrieb mit projekten, die auch
    den obengenannten forderungen entsprechen.
    mfg pebisoft

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991

    Re: winavr und seine folgen...

    Zitat Zitat von pebisoft
    wir sollten uns auch nicht zu lange an dem programmier peter fleury aufhalten, er hat einige entwürfe gemacht , die wir aber noch überarbeiten sollten für die verständlichkeit. es kann nicht angehen, das immer wieder arbeiten von peter fleury angepriesen werden die grobe programmiermängel und zuviel unnötigen text enhalten , der das programm sozusagen zerstückelt.
    Was soll den das heißen ?? Hast du mal ein direktes Beispiel ?? Ich finde die Programme von Peter Fleury meist recht gut und verständlich.

    Wo sind den die "groben Programmiermängel" und der "unnötige Text" ??

    Zitat Zitat von pebisoft
    mein aufruf: gebt den winavr neuen auftrieb mit projekten, die auch den obengenannten forderungen entsprechen.
    Dann sei doch mal selbst ein leuchtendes Vorbild und schreib mal so ein Programm wie du das gerne hättest...

    MfG Kjion

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    223
    nachteil ist das die programmiertechnik die hier offengelegt wird, dem winavr einen nachhaltigen stempel aufdrücken, der den eindruck hinterlässt winavr ist schlecht. es liegt also an dem progrmmierstil.
    hä? Was redest du da eigentlich für einen Müll? Man kann in C besch*** Code schreiben und in Basic genauso. Vielleicht liegts einfach da dran dass du nicht besonderst gut mit C vertraut bist, das ist auch nur eine Sprache die man sprechen muss. Als ich angefangen hab fand ich Konstrukte wie 1<<RXEN auch komisch, mittlerweile find ich das deutlich besser wie dieses komische _BV(RXEN). Man muss nur mal anfangen die Sprache auch zu lesen.

    grobe programmiermängel und zuviel unnötigen text enhalten
    verrätst du uns auch wo? Stört dich etwa dass es Leute gibt die ihren Code kommentieren? Schon mal was von doxygen gehört?

    mein aufruf: gebt den winavr neuen auftrieb mit projekten, die auch
    den obengenannten forderungen entsprechen.
    Meckern kann jeder. Vielleicht sind die hier versammelten C-Programmierer gar nicht an einem anderen Stil interessiert weil sie mit dem gut klarkommen? Wenn du es unbedingt anderst haben willst dann tu es aber lass das dumme rumgesabber. Das nervt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    ein desinteresse ist ein schritt rückwärts. man sollte den mut haben nach vorn zu blicken. wer feige ist hält sich immer in den hinteren reihen bei der masse auf. ich habe oben einige namen genannt, die ein gutes beispiel abgeben, wie programmiert wird, sauber , knapp, und funktionsfähig.
    mfg pebisoft

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Kannst du mal ein paar Beispiele posten? Ich kann beim besten willen nichts von
    denen (axel schindler, holger klabunde) finden.
    Außerdem würden mich auch mal "die grobe programmiermängel
    und zuviel unnötigen text " in fleury's libs interessieren. Meinst
    du mit Text etwa die Doku?
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.835
    Das Problem ist meistens (immer) nicht hinter dem Bildschirm, sondern davor
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, da gebe ich dir recht. wenn die probleme vor dem bildschirm nicht wären, ginge es winavr schon viel besser und man hätte konstruktive verwendbare macros oder programme die sehr viel bauteile in der robotik zur vollem zufriedenheit der anwender funktionieren würden.
    mfg pebisoft

  8. #8
    Gott hat einen neuen Propheten geschickt: pebisoft!
    Er wird uns den Weg weisen in eine bessere Programmierzukunft...

    Im Ernst jetzt
    was hast du für ein Problem?
    Wenn du Quelltexte nicht verstehtst, weil sie dir zu unübersichtlich sind, dann hast du genug Möglichkeiten:
    a) Copy&Paste und vertrauen, dass es geht
    b) Lange mit dem Code auseinandersetzen, analysieren, ggf. Leute in div. Foren befragen
    c) Dokumentationen suchen, und auf eigene Faust coden

    Bevorzugst du Methode a), dann kannst du auch bei BASIC bleiben.
    Die anderen Methoden sind zwar umständlich und zeitraubend, aber nur so wirst du den Quelltext und den Sinn dahinter richtig verstehen können...

    Dabei spielt es keine Rolle, ob du Neuling bist, oder nicht. Wer Spaß am Programmieren hat, der hat auch Spaß daran, Algorithmen zu verstehen oder gar selbst zu entwickeln. Dass kann man auch schon als Anfänger. Sicher noch nicht bei komplexen Aufgaben, aber mit der Zeit wird das...

    und zuviel unnötigen text enhalten , der das programm sozusagen zerstückelt.
    Hast du schonmal ne Sprache aus nem Buch gelernt?
    Dort werden auch nur Codestücke abgedruckt und ohne Ende mit Text versehen. Trotzdem gibt's Leute, welche die Sprache dennoch lernen können. Normalerweise vereinfachen Kommentare und Ähnliches das Verständnis eines Codes; ich kann mir nicht erklären, wie du zu der Annahme kommst, dass das Programm dadurch zerstückelt wird...

    btw, lern doch mal die SHIFT-Taste zu benutzen.
    Ich bin mir sicher, dass dir das bei einer case-sensitive Sprache, wie C es ist, helfen wird... Nebenbei werden auch deine Texte leserlicher...

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.835
    @Pebi, jetzt hast du eine Bringschuld:
    Schlage vor, du bringst irgend eine Standard-Routine (z.B. Bubblesort) einmal in der schlechten, rückständigen Form und dann zum Vergleich in der glanzvollen, fortschrittlichen Art.
    Da es auf der Welt sicher mehrere Dutzend C-Programmierer gibt (können auch mehr sein), die schon geraume Zeit vor sich hin codierem sind sie sicher alle gespannt, wie man das nun eigentlich richtig macht.
    Wenn du dich drückst, bist du aus dem Thread eigentlich draußen.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    223
    Gott hat einen neuen Propheten geschickt: pebisoft!
    noNeed 4 aNick, du sprichst mir aus der Seele!
    @pebisoft: wenn dir C dermaßen stinkt dann bleib bei Basic. Oder heul dich woanderst aus. Aber verschone _dieses_ Forum bitte damit. Diejenigen die sich mit C beschäftigen wissen warum sie C nehmen und ich glaube sind damit auch ganz zufrieden. Und von denen die es nicht sind erwarte ich dass sie nicht rumheulen sondern sich was anderes suchen was für sie besser geeignet ist.

    @all: wie wäre es mit einer Petition pebisoft aus diesem Forum auszuschließen? Bislang hab ich hier keinen sinnvollen Beitrag von ihm gelesen. Nur dummes rumgeheule wie sch*** C doch wäre.

    Das ist genau das was mir an diesem Forum so langsam wirklich ankotzt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •