-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie MIDI nutzen als künstlerische Unterstützung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Wie MIDI nutzen als künstlerische Unterstützung

    Anzeige

    Weitab von meinen sonstigen Projektchen würde ich gerne MIDI mit meinem alten Keyboard (Yamaha YPR-30) benutzen. Bedienungsanleitung hier.

    Ziel: Ich möchte ein paar wenige Tasten mit komplexen Melodiestücken hinterlegen. Beispiel: ich drücke C3, D3, E3 und F3 in bestimmten Abständen und das hinterlegte MIDIprogramm spielt dadurch z.B. C3 => Ein Männlein steht im Walde, D3 => auf einem Bein, E3 => es hat aus ... Als "Musikstücke" wäre es schön, wenn ich gängige Audiosequenzen abspielen könnte.

    Aufbau: Keyboard - - PC (MIDI, "gesuchtes Programm"+eigene Sequenzen) - - Lautsprecher.

    Hintergrund: meine Klavierkarriere ist viele Jahre vorbei, ich hatte unter elterlichen Druck eher weit in Schulstücke (zwei drei Chopin-Etüden) üben müssen und gegen viel Protest das Ende meiner Karriere durchsetzen können. Nun würde ich gern das eine oder andere Stückchen spielen. Beispielsweise wäre "Ein Männlein steht im ..." schick, wenn dahinter neben der originale Tonfolge noch Bläser und Pauken spielen könnten oder, als Vorspiel "Sonnenaufgang" aus Strauss´ "Also sprach Zarathustra" erklingen würde. Ich würde - einfach ausgedrückt - gern das Keyboard als eine Art MP3-Player missbrauchen, der auf jeder Taste ein eigenes (jeweils dasselbe) Musikstück - aus mehreren Tönen unterschiedlicher Instrumente - abspielen kann. Aus der Fragestellung geht sicher messerscharf hervor, dass ich von MIDI keinerlei Ahnung habe - genau das ist hier das erste, wesentliche Problem.

    1) Geht das Vorhaben wie skizziert?
    2) Müsste ich das anders machen?
    3) Wie?

    Danke für Hilfe(n)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo Oberallgeier!

    Wenn Du Audiofiles (im Gegensatz zu MIDI-Files) abspielen willst, ist (unoriginellerweise) "Sampler" hier das Schlagwort. Früher waren das externe Geräte, heute läuft das auch (nicht nur) in Software. Ich benutze allerdings nur kommerzielle Produkte (insb. Propellerheads Reason), die Software-Sampler enthalten, insofern kann ich Dir leider keine konkretes kostenfreies Programm nennen. Solange niemand anderes hier konkrete Namen nennen kann, könnte eine Google-Suche in Richtung "Software Sampler" ein Anfang sein. Du musst dann darauf achten, dass Du eine Stand-alone Software findest und nicht ein VST-Plug-In, dass zB Cubase als Host benötigen würde. Alternativ kannst Du auch mal bei den freien/kommerziellen DAW Anbietern gucken, ob sich da etwas passendes findet, die haben vermutlich alle einen Sampler an Bord bzw können ihn als Modul nachladen.

    Gruß
    Malte

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Grüß Dich, Malte,

    danke für die schnelle Antwort.

    ... Audiofiles (im Gegensatz zu MIDI-Files) abspielen willst, ist (unoriginellerweise) "Sampler" hier das Schlagwort ...
    Ich hatte heute vormittags mal einen Streifzug durch Googmal-www gemacht und kunterbunt alles Mögliche durchgelesen. Führte zum üblichen Gemisch aus je-mehr-lesen_desto-mehr-Verwirrung-zu-Ausdrücken. Da hilft Dein Vierzeiler (hat eher sechs, sieben) schon mal etwas weiter. Danke, schönen Sonntag.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Hallo, willst du das mit einem Programm machen ? Und wenn ja, welche Sprache sprichst du mit deinem PC ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Robert,
    grüß Dich und eine schöne Woche wünsch ich Dir.

    ... welche Sprache sprichst du mit deinem PC ?
    Das ist eine meiner offenen Fragen. Soweit ich es bisher weiß, muss auf dem PC (wird wohl ein REVO 3610/WinXP werden) ein Programm laufen, ich nenn es mal MIDI-PC-prog. Welches das sein soll/muss, weiß ich noch immer nicht, GENAU das ist ja ein Teil meiner Frage. Dieses MIDI-PC-prog hat die Aufgabe die MIDI-Befehle vom Keyboard zu lesen und entsprechend der gedrückten Taste hinterlegte Sampels abzuspielen. Es muss also auf dem PC kein Synthesizer laufen, es soll auch kein externer Synthesizer bedient werden.

    Die reichlich dünne MIDI-Implementation meines Keyboards habe ich aus der Bedienungsanleitung.

    Fazit/Aufgabe des MIDI-PC-prog
    - Warte auf nen MIDI-Befehl
    - Wenn eine der Tasten aus einer kurzen Liste gedrückt ist =>
    - spiele das zugehörigen Sample ab (Festplattenfile - nach Audiokarte).

    Vermutlich könnte ich das mit einem selbst geschriebenen Programm erledigen (ich hab noch nie ein C-Programm oder so für den PC geschrieben, vor Jahrhunderten FORTRAN), das den MIDI-Strom abfängt, interpretierte und entsprechende Files startet . . . Aktuell weiß ich noch nicht mal ob ich die Daten vom Keyboard mit nem MIDI-Interface erst PC-gerecht aufbereiten muss oder ob ich die Datentelegramme der einzelnen Tasten "einfach so" über UART/RS232 lesen kann . . . Nun ja, immerhin weiß ich übers Datenformat dies: serielle Schnittstelle, 31250 Bits/s, 5 mA Stromschleife, 1 Startbit, 8 Datenbits, 1 Stoppbit - und aus 5mA-Schleife nach RS232 zu wandeln krieg ich ja mit einem Controller recht leicht hin (und mit viel Überlegen vermutlich sogar mit ein paar Widerständen ??).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich kenne mich mit MIDI nur gering aus (habe bloss "sampled drums" gespielt), aber ich verstehe nicht wozu ein PC wäre. Meine Vorstellung:
    Code:
         .-------------.
         |             |
         |   Trigger   |
         |             |
         |(z.B. Tasten)|
         |             |
         '-------------'
                |
                V
         .-------------.
         |             |
         |   Sampler   |
         |             |
         |  (Speicher) |
         |             |
         '-------------'
                |
                V
         .-------------.
         |             |
         |   Player    |
         |             |
         | (Verstärker)|
         |             |
         '-------------'
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    kann aber zu einfach sein, dann sorry.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    ... Ich kenne mich mit MIDI nur gering aus ... verstehe nicht wozu ein PC wäre ...
    Wieso nicht verstehen? Genau dafür:

    Code:
    ...
                |
                V
         .-------------.
         |             |
         |   Sampler   |
         |             |
         |  (Speicher) |
         |             |
         '-------------'
    ...
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171
    Geändert von dj_cyborg (20.10.2014 um 14:54 Uhr)
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    @ oberallgeier

    Vielen Dank für Deine sogar für mich verständliche Erklärung !

    Du hast mich auf eine "verrückte Idee" gebracht: weil ich mit dem alter immer langsamer bin, aber trotzdem immer schneller spielen möchte (metal), versuche ich möglicherweise die "drum pads" per "sequenzer" mit µC + Tastatur mit µC pro Taste zu ersetzen, weil alles nötige (inklusiv MIDI) schon in meinen "sampled drums" vorhanden ist: http://www.roboternetz.de/community/...l=1#post595991 . Es wäre aber unmöglich zwei Töne gleichzeitig erzeugen, was bei echtem Instrument möglich ist.

    Übrigens, ich habe noch kein "drum keybord" gesehen, obwohl ich schon lange suche._.

    Dann bleibt mir nur vieeel Erfolg bei realer Umsetzung Deines Plans wünschen.
    Geändert von PICture (23.10.2014 um 13:09 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Ausdrücke on/off als constanten nutzen?
    Von mat-sche im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 07:47
  2. Einen Port als A/D Wandler und als I/O Line nutzen !?!
    Von Charmin im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 21:31
  3. MIDI Kanal über Dipschalter wählbar. Wie?
    Von Flasher im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 16:24
  4. Programmierleitungen als I/O Pins nutzen
    Von quad im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 15:31
  5. Notebook als Oszi nutzen
    Von Superhirn im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •