-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: LiION-Laderegler

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192

    LiION-Laderegler

    Anzeige

    Hi @ all,

    ich Suche eine LiION-Laderegler(-IC) - die bekannten MAX1811, .... - hab ich mal ausgeschlossen, da das bei einem 5.2Ah-Akku bei 500mA Ladestrom zu lange dauern würde. Der IC sollte also 1-1.5A Ladestrom bringen und komplett mit Beschaltung auf maximal 4cm² unterzubringen sein. Kennt einer von euch was passendes ? Achja: eine Zelle (ok um genau zu sein 2x 18650 parallel).

    Gruss
    Harry

    [Edit]Achja: der Regler sollte auch für Privatpersonen kaufbar sein.
    Ich programmiere mit AVRCo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hi,

    Ich habe schnell das Datenblatt vom o.g. MAX1811 durchgelesen und denke, dass man um Ladestrom zu verdreifachen drei solche gestapelte ICs mit allen parallel verbundenen Pins verwenden könnte.
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Hi PICture,

    das ist aber doch recht grenzwertig oder ? Ich denke mal an Ausgleichsströme unter den ICs.

    Gruss
    Harry
    Ich programmiere mit AVRCo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ausgleichströme dürfte es nicht geben, weil es per Akkuspannung gesteuerte KSQs (Konstantstromquellen) sind. Das sind eben umschaltbare Spannungs/Stromquellen sogar mit thermischem Schutz und man kann sie als parallel geschaltete KSQs betrachten, weil sie sogar nach Abschalten als Spannungsquelle hochohmig bleiben (das steht im DB auf 6. Seite), habe aber keine Zeit, sprich: Lust zu suchen.

    Ohne ausprobieren konnte ich (als Profibastler-Gangster) bisher nix sicher beurteilen. In mir zugänglichem DB: http://www.datasheetcatalog.com/data.../MAX1811.shtml war leider kein genauerer innerer Schaltplan enthalten._.
    Geändert von PICture (09.10.2014 um 14:31 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192

    bitte noch ein paar weitere Meinungen dazu

    Nach dem ich mir nun auch das Datenblatt des MAX1811 genauer angeschaut habe, hätte ich gerne ein paar weitere Meinungen zur Frage: Kann man 2 oder 3 MAX1811 einfach parallel schalten um so auf 1 oder 1.5A Ladestrom zu kommen ?
    Ich programmiere mit AVRCo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Eventuelle Ausgleichströme, falls doch vorhanden, kann man sicher mit Schottky-Dioden (D1, D2, D3) ganz eliminieren:
    Code:
                                D1
                     .-------.
                   +-|MAX1811|-->S--+
                   | '-------'      |
                   |     |          |
                   |    ===         |
                   |    GND         |
                   |            D2  |
                   | .-------.      |
             >-----+-|MAX1811|-->S--+----+
                   | '-------'      |    |+
         USB       |     |          |    -
         5 V       |    ===         |   --- Akku
                   |    GND         |    |-
             >-+   |            D3  |   ===
               |   | .-------.      |   GND
              ===  +-|MAX1811|-->S--+
              GND    '-------'
                         |
                        ===
                        GND
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Wie soll dann der Regler die Akkuspannung messen ? Und es fehlen ca. 0.3V
    Ich programmiere mit AVRCo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Dann würde ich die Dioden mit Widerständen (R1, R2, R3) überbrücken versuchen, auf dennen beim Messen praktisch kein Spannungsabfall entsteht:
    Code:
                                   D1
                     .-------.
                   +-|MAX1811|-+--->S--+--+
                   | '-------' |  ___  |  |
                   |     |     +-|___|-+  |
                   |    ===        R1     |
                   |    GND               |
                   |               D2     |
                   | .-------.            |
             >-----+-|MAX1811|-+--->S--+--+----+
                   | '-------' |  ___  |  |    |+
        (USB)      |     |     +-|___|-+  |    -
         5 V       |    ===        R2     |   --- Akku
                   |    GND               |    |-
             >-+   |               D3     |   ===
               |   | .-------.            |   GND
              ===  +-|MAX1811|-+--->S--+--+
              GND    '-------' |  ___  |
                         |     +-|___|-+
                        ===        R3
                        GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Aus dem DB kann man leider nicht erkennen, ob die Messung beim fließenendem Ladestrom stattfindet. Dass müsste man eben "erforschen".

    Mir ist noch eine "verückte Idee" zum Ausprobieren eingefallen: den Ausgang (/CHG) zum Steuern vom zusätzlichen "low-level" P-MOSFET s.g. P-Channel HEXFET (T) bzw. p-n-p (Darlington)transistor mit Basiswiderstand und Strom festlegenden Widerstand (R) für höheren Ladestrom parallel zum IC basteln:
    Code:
                                     T
    
                  +-----------------+^+---+
                  |                S|||D  |
                  | .---------. ___ ===  .-.
                  | |         | CHG  G|  | |R
              >---+-|         |-------+  | |
                    |         |          '-'
                    | MAX1811 |           |
        (USB)       |         |-----------+
         5 V        |         |           |+
                    '---------'           -
              >-+        |               --- Akku
                |       ===               |-
               ===      GND              ===
               GND                       GND
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Geändert von PICture (02.11.2014 um 16:05 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Elektrorasenmäher: LiIon-Akku mit 3 Pins
    Von xxrider im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 23:16
  2. 3.3V Spannung aus eine LiIon Akku
    Von daniel.weber im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 00:16
  3. LiION mit Batterien laden ?
    Von Crazy Harry im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 18:27
  4. Liion Akku Überladen
    Von AlexAtRobo im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 12:09
  5. Laderegler mit M8
    Von focobot im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2004, 19:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •