-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Defekter Atmega328p?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398

    Defekter Atmega328p?

    Anzeige

    Ist euch das schon mal vorgekommen? Ich habe von Reichelt 2 Atmega328p geordert. Den ersten den ich eingebaut habe, hat der Avrdude abgelehnt, da die Device Signatur nicht stimmte.... Dann hab ich den zweiten eingebaut. Beim rausziehen aus dem Isolierkunststoff ist mir erstmal ein umgeknicktes Beinchen aufgefallen... gerade gebogen ... reingesteckt.... und der geht ....

    So hat der avrdude ihn abgeleht....
    Code:
    avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
    
    Reading | ################################################## | 100% 0.00s
    
    avrdude: Device signature = 0x1e95ff
    avrdude: Expected signature for ATMEGA328P is 1E 95 0F
             Double check chip, or use -F to override this check.
    
    avrdude done.  Thank you

    Das meldet der andere, funktionierende Atmega328p ....

    Code:
    vrdude -p m328p -c avrispmkii -P USB | grep m32
    
    avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
    
    Reading | ################################################## | 100% 0.00s
    
    avrdude: Device signature = 0x1e950f
    
    avrdude: safemode: Fuses OK
    
    avrdude done.  Thank you.

    Ähm.... Ich kann da gerade nur so kucken ...

    Hier ist ein Foto des Päckchens und des abgelehnten Atmega328p...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20140923_185245.jpg
Hits:	24
Größe:	44,7 KB
ID:	29101

    Was würdet ihr tun? Habt ihr schon mal nen defekten Atmega bei Reichelt reklamiert?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Problem könnte ggf. auch eine nicht ganz zuverlässige ISP Verbindung oder Schaltung mit dem µC sein, etwa fehlende Abblockkondensatoren oder eine schwache Stromversorgung (ggf. auch einfach nur über die ISP Signale). Das sollte man auf alle Fälle noch mal Prüfen bevor man den µC als defekt ansieht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.556
    ... Den ersten den ich eingebaut habe, hat der Avrdude abgelehnt, da die Device Signatur nicht stimmte ...
    Du hast hoffentlich die Flashgeschwindigkeit gering genug eingestellt? Vielleicht für einen aufgrund von Bauteiltoleranzen doch zu hoch? Vielleicht versuchst Du die Verbindung Programmer-Controller mal ne Ecke langsamer ?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    uSo wie es scheint, könnte das ein Klon sein ...

    http://www.mikrocontroller.net/topic/277152

    Im Datasheet [1] hab ich "27.3 Signature Bytes" gefunden. Da steht

    ATmega328P 0x1E 0x95 0x0F
    Ok, der akzeptierte Atmega ist ein 328p. Auch laut Signatur..... was ist dann der andere? Ist das ein Klon wie im obigen Link von mikrokontroller.net?



    @oberallgaier + Besserwessi: Ich hab das Ding in mein RN-Minicontrol v1.4 reingesteckt, und es meldet sich immer noch mit exakt derselben Signatur...

    [1] http://www.atmel.com/Images/doc8161.pdf

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo,redest du nun von einem 328P Atmel-Chip oder von einem kleinen Pico...mit nur 3,3V Spezifikation ...oder von einem Arduino Klon. Frage mich jetzt wie man auf Klon kommt. Wenn überhaupt würde ich es Fälschung nennen. Ansosnten ist es vermutlich nur ein anderer als draufsteht. Dann hat Atmel da vielleicht misst gebaut.
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Guck mal auf den Controller selber, was da drauf steht.
    Es gibt nämlich auch 328, 328A, 328P, und 328PA die unterschiedliche Signaturen haben.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Es handelt sich um den Atmel Chip den ich im ersten Post als Foto gezeigt habe. Der Chip auf dem Foto, kam in der Verpackung auf dem Foto....

    Dieser Chip, hat die Signatur laut Avrdude: Device signature = 0x1e95ff

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier der Link zu Reichelt...
    http://www.reichelt.de/ATMEGA-328P-PU/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=119685&artnr=A TMEGA+328P-PU

    Genau das habe ich bestellt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.556
    Zitat Zitat von schorsch_76 Beitrag anzeigen
    ... Ok, der akzeptierte Atmega ist ein 328p. Auch laut Signatur ...
    ... Atmel Chip den ich im ersten Post als Foto gezeigt habe ... hat die Signatur laut Avrdude: Device signature = 0x1e95ff ...
    Und genau diese Signatur ist nicht gültig. Es gibt nur zwei gültige Signaturen für die 328er-Familie:
    ATmega328 ..0x1E 0x95 0x14
    ATmega328P 0x1E 0x95 0x0F

    Du nennst als drittes Byte (0x)"FF" - das existiert nicht in den Datenblättern.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Hallo schorsch_76,

    schreib Reichelt aus Deiner Bestätigungsmail an, schildere kurz das Problem und bitte sie Dir einen Ersatz 328p zu schicken, da der Gelieferte offensichtlich nicht korrekt verwendbar ist. Abklären ob ggf den Artikel Retour geschickt wird - natürlich nur damit Sie das Problem nachvollziehen könnten, wenn sie wollten - und zu ihren Lasten.
    Es kann ja durchaus sein das der Chip nen ESD-Schaden hat, der dann hoffentlich nicht von Dir stammt.

    Vielleicht kannst du nochmal versuchen mit einem anderen Programm gegen zu lesen? Bascom Demo vielleicht. Ich prüfe auch gern mal auf nem Steckbrett mit extra aufgebautem ISP gegen um soweit eigene Fehler(chen) auszuschliessen. Sollte es dabei bleiben würde ich wie oben beschrieben verfahren, und schauen wie sie reagieren.

    Viele Grüße
    Jörg
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von schorsch_76
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    Kurz vor Neuschwanstein
    Alter
    41
    Beiträge
    398
    Ich werde da einfach ein Mail schreiben und mal abwarten was zurück kommt. Danke für eure Anregungen!

Ähnliche Themen

  1. ATmega328P - SMD austauschen
    Von Greensiver im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 11:17
  2. Defekter Heißluftfön
    Von Kampi im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 15:15
  3. [ERLEDIGT] Perfekter aber defekter Laptop ? (läuft einwandfrei)
    Von PICture im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 20:00
  4. Mega8: Unterschied RSTDISBL oder Defekter PC6 erkennen?
    Von Jaecko im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 19:36
  5. defekter Brushlessregler
    Von Destrono im Forum Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 11:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •