-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Holzleim: Fingerabdrucksensor des iPhone 6 ausgetrickst

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.813

    Beitrag Holzleim: Fingerabdrucksensor des iPhone 6 ausgetrickst

    Anzeige

    Mit einer simpel angefertigten Kopie hat Ben Schlabs von den SRLabs den Fingerabdrucksensor des iPhone 6 getäuscht. Da Apple unter iOS 8 auch Drittanbieter diese Authentifizierungsmethode nutzen lässt, ist dies brisanter als beim iPhone 5S. (Mobil, Security)



    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Golem
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    ... Mit einer simpel angefertigten Kopie ... den Fingerabdrucksensor des iPhone 6 getäuscht ...
    Es ist erstaunlich mit welchem kindischen Erstaunen immer wieder darüber berichtet wird, wie einfach in der digitalen Welt getäuscht werden kann. Viel zu viel Menschen merken einfach nicht, dass die Inflation von "Dokumenten" in dieser Welt eine Grundlage ihres Erfolges ist. Herkömmliche Gepflogenheiten, und gerade bei Identifikationen, sind meist nur noch Makulatur. Wer hinnimmt und hinnehmen kann, dass ne eMail de fakto nix anderes ist als eine Wandzeitung, die an tausenden öffentlichen Plätzen gelesen werden kann ist gut dran. Und gut dran ist, wer herkömmliche Identifikationen mal aus der Sicht der virtuellen Realität der Matrix betrachtet, sobald er sich in der digitalen Welt bewegt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Stellt sich allerdings tatsächlich die berechtigte Frage warum ein Telefon einen Fingerabdrucksensor haben muss, der nicht mal sicher ist. Mich wundert es viel mehr, dass die Integrierte Kamera der Smartphones nicht für einen Irisscan verwendet wird. Der wäre zumindest schwieriger zu bekommen als ein Fingerabdruck, der bei einem gestohlenen Handy quasi schon mitgeliefert wird (der Besitzer hat zwangsläufig Fingerabdrücke darauf hinterlassen).

    Es gibt eben keine absolute Sicherheit, da alles irgendwie nachgemacht oder geknackt werden kann. Man kann es nur sehr viel komplexer machen, so dass es immer weniger Leuten gelingt das System zu überlisten.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171
    Es kommt immer darauf an welche Daten der NSA noch fehlen
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Da musste wohl ein billiger Sensor eingebaut werden, damit das iPhone billig bleibt

    Das Problem und der Trick sind altbekannt, das funktionierte schon vor über 20 Jahren mit den ersten billigen Sensoren von Siemens.
    Es gibt aber mittlerweile bessere Sensoren, welche z.B. auch noch die Temperatur und den Puls auswerten. und nicht so einfach zu überlisten sind.

    Das traurige an der Geschichte ist, dass Apple das Problem schon vom iPhone 5 her kennt.

    Langsam merken aber immer Mehr, was bei Apple Technik und was Marketing ist.
    Bei den Smartphones hatte in der Schweiz bisher Apple die Marktführung. Aktuell ist jetzt Android (mit Samsung) gleich auf mit Apple und der Trend geht weiter zu Android.
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Zitat Zitat von Peter(TOO) Beitrag anzeigen
    Da musste wohl ein billiger Sensor eingebaut werden, damit das iPhone billig bleibt
    Wenn es denn so wäre. Rein technisch war Apple schon noch nie besonders hochwertig, das stimmt.
    Aber die Anschaffungskosten eines Eyephones liegen dann doch weit über dem Durchschnitt.

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    In Deutschland dominiert Apple mit (85%) den Markt im Bereicht Betriebssysteme. Android kommt gerade mal auf 5,97%. Weltweit dominiert Android mit 74,4% gegenüber Apple je nach Quelle zwischen 20,9% und 18,2%.
    Inovativ ist Apple leider in den letzten Jahren nicht weiter gekommen, da haben die Firmen mit Android Systemen die Nase vorn.

    Der Fingerabdrucksensor - um wieder zum Thema zu kommen - ist einfach nur ein nettes Gimmik (wie das Baromether im neuen iphone 6).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Naja, wenn nette Gimmicks derartige Sicherheitslücken aufreißen würde ich das nicht mehr nur als nett bezeichnen. Eher als grobe Schlamperei, allzumal diese Probleme schon seit der Steinzeit bekannt sind.

    Und bevor jemand behauptet dass man den Sensor ja nicht nutzen müsse: Man muß für solchen Schrott auch keine 900 Euro (Eyephone 6, 16GB) oder gar 1420 Euro (Eyephone 6 plus, 16GB) ausgeben.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    Holzleimherstelleraktien kaufen
    Ich programmiere mit AVRCo

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    das funktionierte schon vor über 20 Jahren mit den ersten billigen Sensoren von Siemens ...
    der Besitzer hat zwangsläufig Fingerabdrücke darauf hinterlassen ...
    Es ist erstaunlich mit welchem kindischen Erstaunen immer wieder darüber berichtet wird, wie einfach in der digitalen Welt getäuscht werden kann.
    Ich denke das wesentliche ist damit gesagt.
    Die Schlussfolgerung ist die gleiche wie damals. Wenn es einfache Kopiertechniken für Fingerabdrücke gibt dann sollte man als Nutzer eines schützenswerten Gerätes nicht mit dem eigenen Fingerabdruck arbeiten, nicht nur zur Verblüffung des Angreifers sondern auch weil man den eigenen Fingerabdruck nur einmal und für immer hat.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mC-Steuerung über iPhone
    Von fat tony im Forum Vorstellungen+Bilder von fertigen Projekten/Bots
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 20:59
  2. iPad/iPhone als Oszilloskop
    Von Roboternetz-News im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 09:09
  3. Billiges iPhone Ladegerät
    Von Kampi im Forum Offtopic und Community Tratsch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 21:00
  4. New iPhone 3G
    Von EveRever im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 10:17
  5. Neigungssensoren im iPhone
    Von kalletronic im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 10:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •