-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Fahrzeug (FTF) das 500 Kg ziehen soll

  1. #1

    Fahrzeug (FTF) das 500 Kg ziehen soll

    Anzeige

    Hallo Forum,
    ich hoffe es kann mir bei meinem Projekt jemand helfen.

    Ich möchte ein Fahrzeug bauen das 500kg ziehen kann.
    Dafür Suche ich momentan passende bürstenbehaftete DC Motoren.
    Vieviel Kraft müsste denn ein Motor aufbringen?
    Die Eckdaten des Fahrzeugs sind:
    Raddurchmesser: 125mm
    Versorgunsspannung: 24V
    Geschwindigkeit: ca. 5km/h
    Steigung: keine

    Hat vielleicht jemand eine Idee?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wie bewegen sich denn die 500kg? Wenn das Ganze auf Gleisen fährt ist das was anderes, als wenn das ein 500kg Stein ist, der über Schotter gezogen werden soll. Stichwort: Reibung. Dein Gefährt muss die Reibung des Gewichts überwinden können, und die hängt vom Untergrund und der Art der Reibung ab (Gleitreibung oder Rollreibung). Auf Schienen könnte sowas schon von einem Kind gezogen werden, über unebenen Boden schleifend brauchts schon viele kräftige Männer. Zusätzlich kommt dann noch der Widerstand, den das Fahrzeug selbst darstellt und der eben auch zusätzlich überwunden werden muss. Solange da nix genaueres vorliegt, kann man nur raten.
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    175
    Eine günstige Möglichkeit, wäre meiner Meinung nach als antriebsmotor einen oder zwei Anlasser von einem LKW mit einer großen Übersetzung zu nutzen, und diese mit einem Bleiakku zu versorgen. Eine etwas teurere Methode wäre Brushlessmotoren zu nutzen und diese mit lipos zu versorgen. Das Fahrzeug wäre so um einiges Leichter, was nicht umbedingt ein Vorteil sein muss....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Startermotoren/Anlasser sind nicht optimal. Diese sind zwar sehr stark, haben aber einen großen Nachteil. Sie sind nicht für Dauerbetrieb geeignet. Besser sind normale Motoren. Brushless sind nicht unbedingt nötig. Es gehen auch normale Brushed DC Motoren.

    MfG Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Wie wäre es mit mehreren (LKW-)Scheibenwischermotoren? Natürlich muss man trotzdem wissen, von welcher Zukraft wir hier sprechen.
    AI - Artificial Idiocy

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von Superfly Beitrag anzeigen
    Ich möchte ein Fahrzeug bauen das 500kg ziehen kann.
    Dafür Suche ich momentan passende bürstenbehaftete DC Motoren.
    Vieviel Kraft müsste denn ein Motor aufbringen?
    Die Eckdaten des Fahrzeugs sind:
    Raddurchmesser: 125mm
    Versorgunsspannung: 24V
    Geschwindigkeit: ca. 5km/h
    Steigung: keine
    500kg, ne halbe Tonne ist eine ganze Menge. Die Kinderrollerräder von 12cm kommen mir da ziemlich klein vor. Zum Abschätzen der notwendigen Motorleistung, kann man sich ja mal nach ähnlichen Fahrzeugen umzusehen.

    Da ist (oder besser gab es) das Gogomobil, ein Kleinstwagen aus den frühen Fünfzigern. Er hatte ein Leergewicht von ca. 450kg, das passt. Die Motorleistung betrug, je nach Modell 10-15kW, die Höchstgeschwindigkeit vermutlich 80km/h, etwas mehr mit viel Anlauf.

    Dann mal einen Rasentraktor von John Deere. Leergewicht ca. 170kg, 7 km/h (passt) mit 6,8kW. Da geht aber die Leistung des Mähwerks ab.

    Aus beiden Beispielen kann man schließen, daß man einen Antrieb mit etwa 5 bis 10kW für die halbe Tonne braucht. Da fließen bei 24V schon mächtige Ströme.

    .. einen oder zwei Anlasser von einem LKW ...
    Ob die einen Dauerbetrieb vertragen wage ich zu bezweifeln. Und Scheibenwischermotore werden keine kW liefern.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Tja, wie gesagt, kommt eben wirklich drauf an, wie der Untegrund und die Lagerung der 500kg ist. Wenn die leicht rollen, braucht man nicht so viel Leistung, als wenn man damit durchs Gelände will. Wobei man die 500kg ja auch erstmal beschleunigen muss, da wär ein bisschen Wumms sicher nicht verkehrt.
    AI - Artificial Idiocy

  8. #8
    Hallo,
    danke für die Antworten.
    Die Idee mit den Scheibenwischermotoren war sehr gut und ich habe mir 2 besorgt.
    Die Zugkraft sie auch sehr gut aus.
    Nun stehe ich vor einem anderen Problem.
    Ich habe einen Liniensensor der mir bei max. Abweichung +/- 10V ausgibt.
    Gibt es einen Dual-Motortreiber mit dem ich die Motoren ansteuern kann?

    Wäre für Ideen / Anregungen sehr dankbar

    Grüße
    Geändert von Superfly (02.03.2015 um 10:12 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich vermute einmal das das ein Analogsignal ist. Ich würde mit einem Komparator auswerten ob der Wert positiv oder negativ ist. Mit einem Gleichrichter würde ich das Signal gleichrichten. Mit einem Mikrocontroller wertest du die Signale aus und steuerst einen motortreiber an. Eine weitere Möglichkeit wäre das Signal verschiebst damit du 0-20V hast und anschließend mit Spannungsteiler auf deinen Mikrocontroller.

    Einen dual motortreiber an dem du beide Motoren anschließen kannst kenne ich leider nicht (Strom unbekannt). Vielleicht der rn dualmotor treiber.

    MfG Hannes

  10. #10
    Hallo Hannes,
    ein Motor zieht ca. 4-6A.
    Der Sensor den ich habe gibt also bei Linienmitte 0V aus. Je nach seitlicher Abweichung max. +10V oder -10V.
    Ich dachte an eine Schaltung die folgende Voraussetzung erfüllt:

    Ich habe einen Analoginput -10V...+10V und zwei mal Output 0V...10V

    Liegen 0V am Input bekomme ich z.b an Output1 = 10V und Output2 = 10V
    Verschiebt sich der Input auf +5V liegt an Output1 =5V und Output2 =10V
    Verschiebt sich der Input auf - 5V liegt an Output1 =10V und Output2 =5V

    Diese beiden Sollwerte gebe ich dann auf jeweils einen Drehzahlsteller.
    z.B diesen hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/1...satz-12-24-VDC

    Wäre das so machbar? und vor allem wie?

    Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Oder könnte ich den Sensor sogar an einen Doppelfahrtenregler anschliesen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Modellbauauto schaden (sry ka wo das hin soll)
    Von Daniong im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 14:50
  2. Minimal PC soll Indoor Fahrzeug steuern
    Von Roboterbauen im Forum PC-, Pocket PC, Tablet PC, Smartphone oder Notebook
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 08:43
  3. Optokoppler soll Masse ein Pin auf Masse ziehen
    Von JoDerBasti im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 13:15
  4. Wie soll ich das bloß anstellen...
    Von Goofy0070 im Forum Motoren
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •