-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anfänger: Entscheidungshilfe

  1. #1

    Anfänger: Entscheidungshilfe

    Anzeige

    Hi,
    erstma zu mir ich bin 17 Jahre alt und Schüler

    nen wenig Erfahrung im Roboterbau hab ich schon,ich hab vor ca 2 Jahren den Asuro gebaut und programmiert, das wars dann auch schon ^^
    Ich würde entweder gern nen Roboterarm oder nen 3D Drucker bauen/kaufen (das is jetzt zwar ziemlich unterschiedlich ich interessier
    mich aber für beides)
    Ist sowas überhaupt geeignet für nen Anfänger?
    Der einzige gescheite Arm den ich bis jetzt gefunden hab ist von Lynxmotion kann mir den jemand empfehlen?
    Von 3D Druckern hab ich leider absolut keine Ahnung,ich bin mir auch net sicher obs bei meinem Budget für nen guten reicht.
    Maximal würde ich 800€ ausgeben.

    Gruß Maxi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Was erhoffst du dir denn von dem Arm bzw. von dem 3D Drucker ? Wenn es darum geht etwas zu lernen sind Eigenkonstruktionen meistens besser. Zum Thema 3D Drucker kann ich nur sagen, dass die sich in der Theorie zwar toll anhören, in der Praxis braucht man aber doch recht lange bis man den so eingestellt hat, dass man gute Druckergebnisse erreicht. Man sollte sich außerdem davor überlegen was man denn überhaupt drucken will. Sonst steht das Teil nur ewig in der Ecke rum und verstaubt nach den ersten Versuchen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    175
    Hallo Max,
    ich bin auch noch Schüler jedoch 18 Jahre

    Von Lynxmotion habe ich zwei Hexapods dessen Qualität mich begeistern! Jedoch muss man ehrlich sagen, dass fast 1000 Doller das Stück, zusätzlich noch bessere Servos (zumindest habe ich es so gemacht) verdammt viel Geld ist! An den AL5D Arm, den du wahrscheinlich kaufen willst, habe ich auch schon gedacht, da ein bekannter ihn hat und ich von dessen Qualität überzeuget bin.

    Habe ausserdem einen 3D Drucker, nämlich ein RepRap Prusa i3. Ich habe ihn gebraucht gekauft, da ich erstens was dran machen wollte, um die Materie zu verstehen, andererseits hat er so nur knapp weniger als die hälfte zum neupreis gekostet. Ich habe eigentlich viel Geduld, dieser Drucker hat sie mir aber geraubt!!!! Es klappt nichts auf anhieb!! Zuerst habe ich lange gebraucht mich mit den benötigten Programme auseinander zu setzen. Danach hatte ich das Problem, dass ich das Bed und die Extruder Mechanik nicht richtig eingestellt bekommen habe, sodass alles schief gedruckt wurde. Dann hat sich das Gedruckte abgelöst, sobald das Objekt grösser als 5 x 5 cm war und zuletzt war ab und an die Düse verstopft. Alles sachen, die jetzt im Nachhinein behoben worden sind. Das einzigste was ist, ich bin noch nicht von der Qualität des Druckes überzeugt.

    Um zu einem Fazit zu kommen.... Wofür du dein Geld ausgibst musst du selber wissen, aber schau mal auf thingiverse.com und gib in der Suchleiste Begriffe wie Roboter oder Robotik Arm etc. ein. Das sind alles fertige Projekte die du theoretisch direkt ausdrucken kannst. Da ich noch nicht mit meinem Zeichenprogramm vertraut bin, werde ich mir von dieser Seite bald auch einen Arm aussuchen und den ausdrucken.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen Helfen.

  4. #4
    Danke für die Antworten, momentan tendiere ich eher zum Roboteram.Ne Eigenkonstruktion würde ich mir aber net zutrauen,da mir da dann doch die Erfahrung fehlt.Worin unterscheidet sich denn die Software dies zu dem Al5 zu kaufen gibt und welche is für nen Anfänger die bessere?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    175
    auf thingiverse.com gibt es fertige Roboter-Arme. Musst dir theoretisch nur die .stl (Grafik-Datentyp) Datei kostenfrei und ohne anmeldung runter laden und diese ausdrucken. Somit würdest du sehr kostengünstig einen Roboter-arm bekommen. Soweit ich informiert bin, kann man einmal per "Drag and Drop" Programme erstellen oder einen Microcontroller programmieren, der das SSC32 Board ansteuert.

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ich denke der erste Hype zu den 3D-Druckern klingt langsam ab, da die Qualität der Eigenbauten und günstigen Versionen einfach nur mäßig ist. Die Produktbeschreibungen versprechen zwar immer tolle Ergebnisse, aber sind meistens geschöhnt oder nur unter optimalen Bedingungen möglich. Da spart man sich viel Ärger und Co, wenn man Profis drucken lässt. Für den Preis von 600-800€ den ein 3D-Drucker kostet bekommt man viele Teile gedruckt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von robosapiens
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    175
    Das sehe ich genauso. Hatte damals eigentlich auch nur den 3D Drucker gekauft, da ich für meinen Humanoiden Roboter, den ich grad am bauen bin, eine ummantelung zur optischen optimierung drucken wollte. Hatte dazu hier und da mal leute angeschrieben, die mir Preise genannt haben, die jenseits von gut und böse waren, weswegen ich mir gedacht hatte, ich kauf mir einen eigenen.

    Obwohl man muss sagen, die Drucker sind noch nicht optimal, aber um eine Pan and Tilt Kopf Konstruktion zu drucken reicht sie aus. Genauso wollte ich meinem Humanoiden Roboter etwas ähnliches wie Hände geben, damit er etwas greifen kann, auch erste Prototypen dazu sind in ordnung. Das Einszigste was nur garnicht bei mir klappt, sind Spindeln drucken.

Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe...
    Von flybleifrei im Forum Robby RP6
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 16:17
  2. Entscheidungshilfe für Platinenlayout
    Von TrainMen im Forum Robby RP6
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 10:19
  3. Entscheidungshilfe: Welches Entwicklungsboard ?
    Von Roger im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 12:44
  4. PIC vs. ATMega (Entscheidungshilfe)
    Von theborg im Forum Microcontroller allgemeine Fragen/Andere Microcontroller
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 13:56
  5. Entscheidungshilfe für Ultraschallsensoren
    Von moin im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 22:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •