-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Suche leistungsstarken Motor für Hubschrauber-Eigenbau

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    15

    Suche leistungsstarken Motor für Hubschrauber-Eigenbau

    Anzeige

    Hallo liebe Community,

    Ich hoffe mal, ich bin mit meinem Anliegen in diesem bereich hier richtig. Eben war ich noch im Elektronik-Bereich, aber ich hatte gemerkt, dass es noch dieses hier gibt. Schließlich fiel mir an sich auch wieder dieses Forum ein, als ich durch meine Lesezeichen stöberte und nach Hilfe suchte.
    Ich möchte die Frage nicht unbedingt auf gutefrage.net oder ähnlichen Seiten stellen, weil mir das dort zu chaotisch ist. und außerdem habe ich hier ja Fachleute vor den Bildschirmen sitzen. Bitte nicht wundern.

    Also folgendes:
    Ich stecke zurzeit mitten in der Planung mit selber einen RC Hubschrauber aus Altteilen zu basteln (die "Hülle" ist bereits neu lackiert und Landeschinen sind vorhanden). Die Sache ist allerdings, dass ich bisher noch nicht weiß, welcher Motor (im Idealfall Elektro) in so einem Fall geeignet wäre geschweigeden, ob man diese überhaupt einzeln kaufen kann. Und ich vermute, dass davon auch die Wahl der restlichen Teile wie die Rotorblätter abhängt, oder?

    Bei ebay hatte ich beispielsweise nur fertige Kits entdeckt, wenn auch mit ersten Hinweisen wie ich weiter suchen kann. Dadurch bin ich auf Ready2Fly RC Hubschrauber gestoßen, aber da gibt es die leider auch nur mit einem ganzen Hubschrauber (auch nicht unter "Zubehör", wenn aber dennoch recht schick).
    Schließlich hab ich es noch auf World-of-Heli versucht und denke was gefunden zu haben, bin mir da allerdings nicht ganz so sicher, ob das das richtige wäre.

    Waren die Seiten eventuell schon richtig, aber ich hatte falsch geschaut? Kann mir jemand von euch eine Empfehlung aussprechen, wo ich mal nachsehen könnte? Und natürlich die wichtigste Frage in der heutigen Zeit: Wieviel würde der Spaß kosten, wenn er nicht gerade Billigware aus China sein soll? Ich möchte immerhin eine Weile was von meinem Eigenbau haben.
    Und habt ihr sonst noch Ratschläge an mich, was ich eventuell beim Bau beachten muss?


    Über jeden hilfreichen Beitrag würde ich mich jedenfalls sehr freuen!
    -Dank an euch im Voraus und viele Grüße-

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Wenn du eine Weile Spaß an deinem Eigenbau haben willst und das dein erster Heli ist würde ich dir raten: kauf dir zuerst einen Heli der ruhig kaputtgehen kann.

    Ich habe einst selber Modellflugzeuge gebaut und geflogen und kann dir nur sagen, dass du bei deinem ersten Flieger viel zu reparieren haben wirst. Und ich halte Helis für schwieriger zu fliegen als Flugzeuge.

    Einen wirklich guten Shop (aus Deutschland) kann ich dir auch gerne empfehlen: modellhobby.de
    Da kriegstdu auch sehr viele Einzelteile. Außerdem gibt es zu den Modellen immer eine Empfehlung für Zubehör (Servos, Motor, ect.) oder es steht drin, was z.B. für ein antrieb enthalten ist.

  3. #3

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Nen Heli selber bauen?
    Kurz und schmerzlos: lass das bleiben.
    Du verstehst von der Materie nicht genug, um auch nur geringe Aussichten zu haben, das Teil jemals zum fliegen zu bekommen, das ist deinen Fragen ganz klar entnehmbar.
    Die Dinger sind, ab einer gewissen Grösse, so richtig gefährlich!
    Bei meinem 450er T-Rex laufen die Blattspitzen mit mehr als 300 km/h, und da die aus Carbon sind, gibts nicht allzu viel, was denen schadlos stand halten würde. Grössere Helis haben da noch gaaaanz andere Kräfte am werkeln.
    Bevor du mich nicht überzeugst, dass du wirklich was von der Materie verstehst (nein, mal nen Koax oder ähnliches Spielzeug besessen zu haben, qualifiziert absolut nicht), gibts von mir auch keine Bautipps.
    Aber eine Empfehlung: kauf dir wenigstens ne komplette, fertige Mechanik. Und nicht irgendwelchen Billigmüll (falls du glaubst, nen Modellheli unter 500 komplett zusammen zu bekommen, vergiss es, das wird immer Schrott), sondern was anständiges. Preiswert und gut ist z.B. Align- nen nackter , kleiner T-Rex ist nicht soo teuer, das lohnt sich!
    Und: das Ding ist dann zumindest schonmal in der Lage, zu fliegen-und nicht nur auseinander!
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    374
    Aber wenn er ihn schon neu lackiert hat, ist das schwierigste doch schon geschafft...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von White_Fox Beitrag anzeigen
    Wenn du eine Weile Spaß an deinem Eigenbau haben willst und das dein erster Heli ist würde ich dir raten: kauf dir zuerst einen Heli der ruhig kaputtgehen kann.

    Ich habe einst selber Modellflugzeuge gebaut und geflogen und kann dir nur sagen, dass du bei deinem ersten Flieger viel zu reparieren haben wirst. Und ich halte Helis für schwieriger zu fliegen als Flugzeuge.

    Einen wirklich guten Shop (aus Deutschland) kann ich dir auch gerne empfehlen: modellhobby.de
    Da kriegstdu auch sehr viele Einzelteile. Außerdem gibt es zu den Modellen immer eine Empfehlung für Zubehör (Servos, Motor, ect.) oder es steht drin, was z.B. für ein antrieb enthalten ist.
    Eine tolle Antwort, vielen Dank, White Fox!

    Mir ist bewusst, dass ich kein Profi bin und es mein erster Versuch wäre. Wenn ihr aber der Meinung seid, dass dieses Thema für einen "Laien" nichts wäre, weil es zu gefährlich sei, muss ich mich der Meinung wohl beugen. Ich hätte mich an einer Anleitung orientiert, die ich entdeckt hatte, aber gut. Mir war wohl in der Euphorie nicht bewusst, was alles an Kleinigkeiten dazugehören würde.


    @hbquax: Sarkasmus ist was Feines, oder? So eine Meinung hätte ich jetzt wirklich nicht gebraucht, danke, dass du dir mein Anliegen wenigstens scheinbar durchgelesen hast. Aber ich sag dir was: Die lackierten Teile werde ich mir als Deko ins Wohnzimmer packen. Dann erfüllen sie immerhin einen Sinn und landen nicht gleich wieder auf dem Müll.

    Danke schließlich nochmal für eure Antworten!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Eine tolle Antwort ... Sarkasmus ist was Feines, oder ... werde ich mir als Deko ins Wohnzimmer packen ...
    Sagen wir mal so: die erste wesentliche Hürde hast Du nicht genommen - die heißt Durchsetzungsvermögen. Du willst es machen oder nicht. Dass die Antworten kurz und recht knackig-deftig ausfallen hängt möglicherweise mit Deiner eingangs definierten Projektvorstellung und Arbeitsweise zusammen:
    ... leistungsstarken Motor für Hubschrauber-Eigenbau ... Planung mit selber einen RC Hubschrauber aus Altteilen ...
    Dazu hatte Dir Sly ja auch ziemlich sachlich, erfahrungsbasiert und ausführlich geraten.

    Ich habe schon mal Flugmodelle gebaut, auch eins, das fast waffenscheinpflichtig wäre: s..schnell und kein Leichtgewicht. Aber da war ich vorher schon etwas belastet und hatte ziemlich fachkundige Berater/Helfer/Kumpel gehabt.

    Vorschlag: schau mal wo in Deiner Nähe ein Modellbauclub ist oder ein Modellflugplatz. Fahr hin, sprich mit den Leuten >>über DEIN Projekt<<, dort gibts bestimmt jemand, der Dir hilft oder ausführlich(er) ratet, wo´s für Dich langgehen kann. Oder eben die Variante : Fertigmodell. Du wirst mit nem Billigheimer genug Bruch machen und Dich beim Reparieren ins Metier einarbeiten müssen.

    Aber gibs doch nicht auf, es ist doch Dein Projekt!!
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Da muß ich oberallgeier zustimmen, so war das nicht gemeint. Auch Rabenauge wollte dir das ganze Projekt wohl kaum ausreden.

    Bruchlanden und reparieren gehört zum Modellfliegerdasein dazu. Und oberallgeier hat Recht: Spätestens beim Reparieren lernt man viel dazu.
    Also, wenn du schonmal angefangen hast-dann mach doch auch weiter.

    Es ist halt nur ein Unterschied, ob man mit Hilfe anderer (und sei es ein Hersteller) sich allmählich an die Materie herantastet, oder ob man ohne jede Ahnung gleich ein RC-modell komplett selber konstruiert.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.245
    Ausreden wollt ichs ihm tatsächlich nicht-aber ihn schon überzeugen, den eigenbau zu verschieben.
    ich hab selber nen kompletten Baukasten einer Kavan-Alouette (samt Pitch-Umsrüstsatz) im Keller vergraben, die ich "später" mal irgendwann ganz genüsslich uns scale zusammenbauen will-mit Elektroantrieb allerdings. Die Sauerei mit dem Zweitakter tu ich mir nicht an (für die nicht-Kundigen: der Baukasten stammt aus den 80ern-inzwischen ne absolute Rarität).
    Warum ich das noch nicht in angriff genommen habe? Es ist einfach ne zu komplexe Geschichte, und das Modell wirklich sehr wertvoll.
    Wenn ich nen T-Rex zersemmele-der ist ersetzbar-die Alouette nicht.

    Um nen Baukastenheli, der bereits aufgebaut ist, ordentlich einzustellen, braucht man, mit bisschen Erfahrung, samt auswuchten aller Teile locker einen Nachmittag.
    Und da hat man schon die Gewähr, dass das Teil auch sicher fliegbar ist!
    Trotzdem kommts da teilweise auf den hundertstel Millimeter an, wenns was richtiges werden soll. Daher ist ein Eigenbau alles andere als einfach: ein einziges versagendes Teil und es gab mal nen Heli..die Dinger können, z.B. bei geringer Unwucht, regelrecht explodieren.
    Wer mag, kann sich ja mal ausrechnen, wieviele Kp der Rotorkopf auf Zug aushalten muss, wenn da 30g-Blätter mit ~3000U/min dran zerren, und nebenbei auch noch Schlagbewegungen machen. Das sieht alles so filigran und einfach aus-ist es aber nicht.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von White_Fox
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    957
    Nicht zu vergessen die Orientierung, wenn das Modell erstmal in der Luft ist.

    Wenn du ein Flugzeug steuerst, dann lenk es mal auf Anhieb in die richtige Richtung wenn es auf dich zu kommt. Wieviel ist nicht schon in genau so einem Moment zu Bruch gegangen.
    Bei einem Heli hast du das Problem bei gleich drei Achsen: rechts/links, vor/zurück, und dann noch die Drehung mit und gegen den Uhrzeigersinn. (Ich weiß, Drehung ist eigentlich keine Achse. Will aber trotzdem gesteuert werden, oder?)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Transistor für Motor
    Von Wiederstand im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 19:52
  2. modellbau gyro für hubschrauber - Wie mit Microcontroller an
    Von hman13 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 10:44
  3. Open Source Autopilot für RC Hubschrauber
    Von KoaxPilot im Forum Open Source Software Projekte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 22:30
  4. Hubschrauber über Infrarot-Webcam und Computer..Suche Video
    Von jcrypter im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 16:38
  5. Suche kleinen aber leistungsstarken Mikrocontroller
    Von simi05 im Forum Suche bestimmtes Bauteil bzw. Empfehlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 15:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •