-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: USB-Anschluss für das Steckbrett

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.832

    Idee USB-Anschluss für das Steckbrett

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    BreadBoardManiac hat einige interessante Prototyping-Boards und Zubehör wie das dünne und doppelseitige BiscuitBoard und das CakeBoard im Programm, das für Lego-Bausteine passt. Es gibt sogar ein Steckbrett aus Holz. Außerdem haben sie eine Biegeleere für Drahtbrücken entwickelt, so dass diese die richtigen Längen für verschiedene Lochabstände für Steckbretter erhalten. Die so angefertigten Drahtbrücken sehen dann perfekt aus, und statt Chaos herrscht Ordnung und Übersicht auf dem Steckbrett, was für die Fehlersuche ja nicht das schlechteste Feature ist. Bei dieser Firma dreht sich also alles um Steckbretter.

    Ihr neuestes Zubehör ist eine für die Versorgungsleitungen von Steckbrettern passende USB-Buchse. Damit kann man ein Steckbrett also direkt via USB versorgen lassen. Diese Buchse ist Teil als Bausatz in Einzelteilen oder fertig mit Gehäuse zum direkten Verwenden erhältlich. Auch dieses Vorhaben wird per Crowdfunding via Kickstarter finanziert und die Aktion läuft noch 21 Tage. Das bescheidene Finanzierungsziel ist jetzt schon um mehr als 50% überschritten.



    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: Elektor
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    ... Damit kann man ein Steckbrett also direkt via USB versorgen lassen ... als Bausatz ... oder ... zum direkten Verwenden ...
    Ich hab mal in meine Kruschtelkiste geschaut. Nun mache ich nicht wirklich viel aber ein paar USB-Buchsen sind drin. Mit zwei Drähten wären die also genau dafür umgebaut. Irgendwie fehlt mir der wirkliche Pfiff hinter dieser Innovation. Allenfalls ne zusätzliche Diode wäre sinnvoll, damit die brave Lieferbuchse nicht abraucht, aber dann sind das auch wieder nur noch ziemlich schlappe fünf Volt . . .
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Außerdem haben sie eine Biegeleere für Drahtbrücken entwickelt, so dass diese die richtigen Längen für verschiedene Lochabstände für Steckbretter erhalten.
    Biegelehren für Bauelemente und Drahtbrücken im Rastermaß gibt es doch seit gut 30 Jahren.
    Aber es geht ja hier wohl auch um eine Biegeleere, vielleicht ist das dann so etwas wie eine Raumkrümmung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    ... Aber es geht ja hier wohl auch um eine Biegeleere, vielleicht ist das dann so etwas wie eine Raumkrümmung.
    Ahhhhh - und ich wunderte mich schon, wie das zu verstehen wäre. Nun hat die Krümmung des (Welt-) Raumes und der Zeit nach aktuellem Verständnis wohl etwas mit der dunklen Energie und der dunklen Masse zu tun - also den achtzig Prozent des Weltalls, die wir nicht wahrnehmen können und über die wir auch praktisch nix halbwegs Sinnvolles wissen. Da wäre eine neue Theorie ja wahrhaftig ein überragender Durchbruch - zumal es eben nicht mal ne alte Theorie dazu gibt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    60
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Zitat Zitat von Manf Beitrag anzeigen
    Biegelehren für Bauelemente und Drahtbrücken im Rastermaß gibt es doch seit gut 30 Jahren..
    Die gibt's schon einiges länger, zudem kann man di ganz einfach selber machen:
    Ein Blech V-förmig biegen, am offenen Ende kommt ein Distanzbolzen dazwischen und dann macht man mit einer Feile, an den Richtigen Stellen Kerben in die Blechkante.

    Das im Artikel erwähnte Teil kann aber etwas mehr:
    Das Teil wird an eine der billigen Autostecker-Presszange geklemmt
    http://www.mtw-tools.de/bilder/produ...ge-075-6mm.jpg
    Dann kann man passend abisolieren und ablängen.
    Achja, biegen kann man die Drahtstücke dann auch noch

    Simpel, aber einfach!

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Die USB Buchse sieht halt schick aus. Mal abgesehen davon, dass der "Mini" vorteil durch den Stecker wieder verlohren geht. Ich würde einfach bei einem USB Kabel das Ende abzwicken und die beiden Kabel direkt aufs Board stecken. USB Kabel hat man ja in der Regel Unmengen herum liegen, zumindest bei mir fliegen noch sehr viele USB-B Kabel rum, da jetzt alle Geräte mit USB-Micro Stecker daher kommen.

Ähnliche Themen

  1. 5V Spannungsversorgung für Steckbrett
    Von Christian Strasser im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.08.2014, 10:50
  2. Suche Adapterplatine für SO-24 Gehäuse auf Steckbrett
    Von HannoHupmann im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 10:08
  3. USB Kabel - Anschluss für RN-Control
    Von VicFontaine im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 16:09
  4. USB Kabel/Anschluss für RN-Control
    Von VicFontaine im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2008, 10:35
  5. Frage zu COM9 > USB Anschluss
    Von crusico im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •