-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: USB-Wunder

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969

    Cool USB-Wunder

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe ganz zufällig die Spielzeit meines MP3 Players aus China ca. verdoppelt. Das habe ich durch Kurzschliessen von sich in der µUSB Buchse von MP3 Player befindlichen vermutlich zwei antiparallel verbundenen Dioden erreicht. Durch den gemessenen und vom Stromrichtung abhängigen Spannungsabfal um 0,7 V war die Ladespannung (5 - 0,7 = 4,3 V) für internen Li-Po Akku zu niedrig um ihn per vorhandenen internen Lader voll laden zu können.
    Code:
                                                  GND
                                                  ===
                                                   |
                                                   +------+
                                                   |      |
                                         -         -      |
                                        | |       | |     |
                                       .---------- - .    |<- Brücke
                    .--------------.   |           | |-   |
                    |              |   |         +-+ |    |
                    |              |   |         | | |    |
                    |              |   |         V - |-   |
                    |              |   |         - ^ |    |
                    |              |   | µUSB    | | |    |
          ==========| µUSB Stecker | > |         +-+------+
                    |              |   | Buchse      |
                    |              |   |             |
                    |              |   |             |-
                    |              |   |             |
                    |              |   |             |
                    |              |   |             |----> + VCC zum
                    '--------------'   '-------------'
                                        | |       | |       MP3 Player
                                         -         -
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Bisher habe ich darüber k.A. gehabt und denke, dass die Info vielleicht einer von Euch brauchen könnte.
    Geändert von PICture (15.08.2014 um 10:06 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Nur zur Sicherheit: Der Player hat definitiv eine eigene Ladeschaltung? 4,3V sind verdächtig nah dran an der Entladeschlussspannung und lässt in mir den Verdacht aufkeimen, dass das eine Ramsch-Ladeelektrik ist.

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Markus!

    Die chinesische Ladeschaltung mit den ungebrückten Dioden D1 und D2 sah original so aus:
    Code:
                     R 2R2   DS
                      ___
              + >----|___|--->S--+
                                 |+
         µUSB         D1         -  Li-Po um 100 mAh
          5V        +->|-+      --- ohne Schutzschaltung
                    |    |       |-
              - >---+-|<-+-------+
                      D2
    
    (created by AACircuit v1.28.6 beta 04/19/05 www.tech-chat.de)
    Und der Verkäufer hat geschrieben, dass die Ladezeit von 2 Stunden nicht überschritten seien darf. Ich habe mit dieser "Ladeschaltung" tatsächlich einen kleinen originalen Akku ohne Schutzschaltung verschrottet. Mit deinem Verdacht, das es eine Ramsch-Ladeelektrik ist, hast du leider recht._.

    Um die Spielzeit zu verlängern habe ich zuerst den originalen Akku mit größerem (240 mAh zu 5,75 € incl. Versand) mit Schutzschaltung ausgewechselt. Die Spielzeit hat sich jedoch nicht verlängert, bis ich die o.g. Dioden kurzgeschlossen habe. Danach gemessener Ladestrom war um 150 mA bei Akkuspannung 3 V und die Spielzeit hat sich mindestens verdoppelt. So ist mir wieder mit Spass gelungen einen billigen (6,50 € inkl. Versand) chinesischen "Schrott" von ebay zu verbessern, dass er für mich jetzt pausenlos über 10 Stunden nach Akkuladen spielt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken MP3 Spieler.jpg  
    Geändert von PICture (01.09.2014 um 10:44 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Zitat Zitat von PICture Beitrag anzeigen
    der Verkäufer hat geschrieben, dass die Ladezeit von 2 Stunden nicht überschritten seien darf. Ich habe mit dieser "Ladeschaltung" tatsächlich einen kleinen originalen Akku ohne Schutzschaltung verschrottet.
    Treffer!

    Was den restlichen Umbau angeht: Eine Schutzschaltung ist keine Ladeschaltung, auf Dauer tut das dem Akku bestimmt auch nicht gut. Aber bei einem 6,50€ Artikel macht es wenig Sinn, da noch mehr Zeit ud Energie in eine saubere Lösung zu investieren ...

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Eben, ich bin gewöhnt nur so lange ändern, bis es dem Auftraggeber (hier ich) passt. So faul bin ich noch nicht, dass ich fertige Schutzschaltung an Li-Po nicht anlöte. Übrigens, was könnte sie einem täglich teilentladenem und nachts vollaufgeladenem Li-Po Akku schaden ?

    Nach über einem Monat täglicher Benutzung meines MP3 Players habe ich keine Änderung der Spielzeit feststellen können.
    Geändert von PICture (27.09.2014 um 12:53 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 19:38
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 14:23
  3. Wunder aus China
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 17:35
  4. RN-Mega2560 Modul (Fertigmodul mit USB) auslesen über USB
    Von kolle86 im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 14:39
  5. Galvanische Trennung USB PC - USB PIC DEMOBOARD
    Von Wulfguard im Forum Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.11.2006, 12:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •