-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schrittmotoren, Störungen, Abschirmung (CNC)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224

    Schrittmotoren, Störungen, Abschirmung (CNC)

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    lange war ich hier nicht mehr unterwegs, aber langsam steige ich wieder ein und kämpfe seit Wochen mit einem Problem an meiner CNC.

    Ich habe eine ProVario von cnc-modellbau.net. Stand wegen Zeitmangel lange Zeit ungenutzt rum, anfangs hatte ich Probleme mit Schrittverlusten, das habe ich aber mit der Taktlänge dann in den Griff bekommen. Nun habe ich das gute Stück reaktiviert, gereinigt, abgeschmiert etc. lief dann auch relativ gut(ein paar Schritte gingen aber weiterhin verloren).

    Allerdings wurden die 9-Pol Sub-D Kabel ziemlich warm und ich habe diese getauscht gegen diese:
    http://www.indutecshop.com/shop/arti...3D1135204-1%26

    An den Schrittmotoren habe ich die Sub-D Stecker weiterhin dran, an der Steuerungsseite habe ich diese Stecker verwendet:
    http://www.reichelt.de/LUM-0339-04/3...H=LUM+0339-04+

    Sobald ich nun die Spindel(Kress 1050) einstecke machen die Motoren alles, nur nicht das was sie sollen, massive Schrittverluste, plötzliche Richtungswechsel, rattern ohne sich zu bewegen usw.

    Habe schon diverse Versuche gemacht:
    - Schirmung des Kabels aller Motoren an die Maschine gelegt
    - Gehäuse der Stecker Steuerungsseitig verbunden
    - Diese Verbindung nochmals an das Maschinengestellt gelegt
    - Alle Schirme auf Schutzleiter gelegt
    - testweise, Spindelzuleitung mit Alufolie umwickelt

    Aber nichts hilft, wenn die Spindelzuleitung unter Spannung steht, ist ein verfahren kaum möglich. Weis jemand Rat? Wie sollte die Abschirmung optimalerweise angelegt sein?

    Gruß Fabian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Hallo, für mich hört sich das eher danach an, dass deine Steuerungselektronik Probleme bekommt z.B. weil die Spannung duch die höhere Belastung einbricht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224
    Die Steuerung lief ja, bis ich die neuen Kabel verwendet habe. Da ich das Problem schon beim manuellen Verfahren der einzelnen Achsen habe, ohne Last beim fräsen, schließe ich die Steuerung mal aus. Ziehe ich das Netzkabel der Kress aus der Dose ist nach kurzer Zeit wieder alles ok!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    1.266
    Für Schrittmotoren hat man auch Steuerungs ICs. Die hängt man ja nicht einfach so an eine Gleichspannung. Wenn beim IC nun (Weil du z.b. die Spindel mit einschaltest) die Spannung einbricht kann man solches Verhalten eventuell erzeugen. Hast du ein Oszilloskop da ? Und nur mal sicherheitshalber. Bist du dir ganz sicher alles richtig verdrahtet zu haben ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224
    Verdrahtet ist alle richtig, habe vorher alles genau aufgeschrieben und habe Bilder gemacht. Die Spindel hängt an einem seperaten Stromkreis, ob es auf der Selben Phase liegt müsste ich mal messen. Aber die Gesamtstromaufnahme ist nicht so hoch, das da was einknicken sollte. 2A Stepper über Leadshine Endstufen betrieben. Oszi habe ich leider nicht. Es ist ja nur bei eingestecker Spindel, noch nicht mal eingeschaltet! Sonst kann ich normal verfahren, auch der Fräsjob läuft sauber ab, wenn ich die Spindel vom Netz nehme.

    Edit: habe noch mal was getestet. Spindel auf anderer Phase bringt nichts. Es wird aber schlimmer je länger ich die Endstufe betreibe. Spannung vom Netzteil(29,5 V) bleibt stabil, hab da beim Verfahren mal mein Multimeter dran gehangen.
    Geändert von Battle MC (10.08.2014 um 19:37 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Welche Steuerung ist dass denn genau? Kannst Du mal ein Bild vom Innenleben der Kiste posten? Da werden vermutlich drei oder vier Leadshine-Endstufen und irgendein Parallelport-Interface drinn sein. Dieses Interface reagiert offensichtlich kritisch auf Störungen vom Spindelmotor, die ggf. über die Motorkabel in die Steuerung eingekoppelt werden.

    Was hast du denn eigentlich mit dem Schirm von den Motorkabeln gemacht? Liegt der beidseitig auf PE, oder nur einseitig oder wohlmöglich gar nicht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann
    --
    Wir bewegen Ihre Ideen!
    Intelligente Lösungen mit elektrischen Antrieben.
    http://www.mechapro.de

Ähnliche Themen

  1. Dauermagnet Abschirmung
    Von Phoinix im Forum Motoren
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 21:49
  2. Verkaufe Selbstbau CNC Fräse mit Schrittmotoren
    Von MisterMou im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 21:01
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 21:35
  4. Schrittmotoren für CNC-Fräse
    Von Dennis2006 im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 14:35
  5. cnc fräse OHNE schrittmotoren ...möglich oder nicht ?
    Von taube im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.12.2004, 15:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •