-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 5V Spannungsversorgung für Steckbrett

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Christian Strasser
    Registriert seit
    26.01.2013
    Ort
    Welver (Germany)
    Alter
    33
    Beiträge
    15

    Idee 5V Spannungsversorgung für Steckbrett

    Anzeige

    Hallo ich habe hier eine 5 V Spannungsversorgung für mein Steckbrett erstellt. Ich bin nach diesem Tutorial gegangen:

    AVR-Tutorial:_Equipment

    Bauteile:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GEDC0869.jpg
Hits:	21
Größe:	44,4 KB
ID:	28861Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GEDC0870.jpg
Hits:	18
Größe:	57,6 KB
ID:	28862Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GEDC0871.jpg
Hits:	19
Größe:	34,2 KB
ID:	28863
    • IC1: 5V-Spannungsregler 7805
    • C1: Elko 10µF (Polung beachten!)
    • C2,C3: 2x Kondensator 100nF (kein Elektrolyt)
    • D1: Diode 1N4001

    Nur habe ich die Diode als „Rückfluss-Diode“ zwischen Ein- und Ausgang in Sperrrichtung geschaltet. Warum seht Ihr z.B. hier: http://www.elektronik-kompendium.de/...r/ureg3pin.htm

    Was meint Ihr? Für den Anfang und das Tutorial sollte es doch reichen, oder?
    Gruß

    Christian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Jo, mit sowas hatte ich auch angefangen
    Besser macht sich allerdings ein Schaltregler, hab gerade erst auf zwei Platinen einen MC78L05ACP verbaut, kann zwar nur 0,1A, aber mehr braucht meine Schaltung auch bei Weitem nicht. Sowas gibts aber auch in etwas kräftigeren Ausführungen. Vorteil von Schaltreglern ist, dass sie die "überstehende" Spannung nicht einfach verheizen und somit effizienter sind. Bei meiner Variante hab ich auch nur ein kleines TO92-Gehäuse und noch zwei kleine Kondensatoren dazu. Am besten macht es sich, die Teile so auf eine Lochrasterplatine zu löten, dass mans einfach nur noch auf das Breadboard stecken braucht. Ich find es sowieso besser, wenn man fertig entwickelte Schaltungen in eine Lötversion umsetzt, bevor man das Breadboard wieder abräumt, da man sonst wieder nur am Rumfummeln ist, wenn man die Schaltung nochmal braucht. Achja, wenn du eine günstige Wandwarze findest, die dir stabilisierte 5V ausgibt, brauchst du noch nichtmal einen Spannungsregler
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der 78L05 ist auch ein Linearregler, die kleine Versionen zum 7805. Für Batteriebetrieb hat die den Vorteil das der Ruhestrom geringer ist, aber immer noch nicht wirklich klein. Dafür kann das große TO220 Gehäuse die Wärme einfach besser abführen (bis etwa 1 W auch noch ohne Kühlkörper).

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Hmm, stimmt...
    Da fällt mir ein, ich wollte eigentlich einen Schaltregler beim großen C kaufen, aber die hatten mal wieder nix Gescheites auf Lager und haben mir stattdessen so einen gegeben.
    AI - Artificial Idiocy

Ähnliche Themen

  1. Suche Adapterplatine für SO-24 Gehäuse auf Steckbrett
    Von HannoHupmann im Forum Kaufen, Verkaufen, Tauschen, Suchen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 10:08
  2. Spannungsversorgung für L293DNE
    Von Roht-Miller im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 12:47
  3. Spannungsversorgung für Schrittmotoren
    Von Barthimaeus im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 10:12
  4. Spannungsversorgung für 12 Servos
    Von m0 im Forum Elektronik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 22:56
  5. Spannungsversorgung für Motoren
    Von FoCus im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 14:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •