-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Programm für Vellermann Roboterarm KSR10

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    27

    Programm für Vellermann Roboterarm KSR10

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte den oben genannten Roboterarm selber programmieren und Suche hierfür ein geeignetes Programm. Ich habe den Roboter nebst USB-Schnittstelle. Zwar ist bei der USB-Schnittstelle ein Programm dabei, aber das ist nach einem Baukastenprinzip aufgebaut und sowas Suche ich nicht. Ich Suche ein Programm, womit man den Roboterarm von Null auf programmieren kann. Kennt Ihr da ein empfehlenswertes Programm?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Hendrik.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Keine Ahnung, ob es sowas gibt, aber wenns wirklich von 0 auf sein soll kannst es ja mit einem Mikrocontroller und Motortreibern aufbauen, dazu dann einen USB-UART-Wandler und du kannst es programmieren, wie du willst. Ich glaub, der Roboter hat keine Winkelrückmeldung, da er keine Sensoren hat, daher könnte es sich lohnen, die nachzurüsten
    AI - Artificial Idiocy

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    27
    Wünde es mit den folgenden Bauteilen funktionieren?

    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...UART-Konverter
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...f=searchDetail
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...g-Motortreiber

    Wenn nicht, was würdest Du da empfehlen? Und wie funktioniert das Programmieren damit? In welcher Sprache ist es, ist da ein Programm dabei oder läd man sich dazu ein X-beliebiges herunter?

    Schöne Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    USB-UART-Wandler: gibts auch günstiger, geht aber

    Controller: die 8-beinigen Tinys haben wohl ein paar zu wenig IO-Pins (nur 5 bis maximal 6), du brauchst pro Motor mindestens 2 Pins, dazu kommen dann noch Sensoren und UART-Schnittstelle. Guck dich lieber mal bei den ATmegas um, da findest du sicher was brauchbares.

    Motortreiber: hmm, scheinen auch ein wenig unterdimensioniert zu sein. Ich kann irgendwie nicht erkennen, ob die nun single oder dual-bridge Treiber sind. Ich hab jedenfalls gerade ein paar L6205 da, sind Dual-Bridge-Treiber mit 2,8A maximalem Dauerausgangsstrom. Ist halt schwierig, wenn man nicht weiß, was die Motoren so an Strom ziehen. Hast da irgendwelche Angaben zu den Teilen? Sonst hilft nur messen. Widerstand über die Anschlüsse kann schonmal Aufschluss auf den Strom bei völligem Blockieren des Motors geben.

    Was willst du denn mit dem Arm so alles machen? So ein Roboterarm kann sich zu einem ziemlich umfangreichen Projekt entwickeln. Wenn du es nicht ganz so kompliziert haben willst (hier müsstest du eben Sensoren einbauen und eine Antriebsregelung entwickeln) solltest du dir vielleicht einen Roboter mit Modellbauservos als Antrieb suchen, die haben ihre Regelung schon integriert und brauchen nur ein Positionssignal.
    AI - Artificial Idiocy

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    27
    Also mit dem Roboterarm geschäftige ich mich im Rahmen eines Schulprojektes. Was der am Ende können soll, hängt von dem Aufwand ab. Im Januar muss das Projekt fertig sein und dazu gehört noch ein umfangreicher theoretischer Teil. Was er auf jeden Fall können soll, ist eine Fließbandproduktion nachzustellen, d.H. dieselbe Tätigkeit (etwas greifen und woanders ablegen) immer und immer wieder tun. Halt wie ein Roboter an einem Fließband, der etwas von einem Laufband auf ein anderes legt.

    Und was würdest du denn bei dem Zubehör empfehlen?

    Schöne Grüße

Ähnliche Themen

  1. Nullpunkt finden bei KSR10
    Von me@mu im Forum Software, Algorithmen und KI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 22:51
  2. Roboterarm Velleman KSR10 mit RN-Control Board nachrüsten
    Von Hans` im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 18:52
  3. C programm für AT90S4433 in C programm für ATmega8 umwandeln
    Von dremler im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 20:22
  4. Servo für Roboterarm
    Von jagdfalke im Forum Motoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 12:38
  5. Name für Roboterarm
    Von T800 im Forum Mechanik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 17:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •