-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Luftstrom mit Sensor messen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    6

    Luftstrom mit Sensor messen

    Anzeige

    Hallo,

    ich wollte beim Ziehen einer Shisha den Luftzug messen und während des Zuges sollen LED´s aufleuchten. Ich weiß nicht welchen Sensor ich dafür nehmen sollte. Ich dachte zuerst an ein Micro. Gibt es hier auch einen anderen Weg?

    LG.
    Sebastian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:N..._Schaltung.svg
    die spannung ist temperaturabhängig, der transitor erwärmt sich stromabhängig --> eigenerwärmung + luftstrom --> abkühlung --> spannungsunterschied
    was gibt es noch zu sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    was gibt es noch zu sagen
    ... dass es so nicht gehen wird, weil die Eigenerwärmung bei grob geschätzten 0,5 mW (knapp 1 mA mal gut 0,5 Volt) Verlustleistung im Transistor durch andere Temperaturschwankungen überdeckt wird.

    Also mit kleinerem Widerstand machen, der Transistor sollte schon gut warm werden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo Sebastian, willkommen im Forum.

    ... beim Ziehen einer Shisha den Luftzug messen ... welchen Sensor ...
    Nette Projektidee!

    Rechnen wir mal ein bisschen (ich kenne ne Shisha nur rein theoretisch und nur ungefähr). Der engste Querschnitt des Gesamtaufbaus hat 1 cm², rund Ø1,3 cm. Ein Zug aus der Pfeife sind vermutlich höchstens 2 Liter in 10 Sekunden (es geht ja um Genuss und nicht um Leistungssport). Daher ist die höchste Strömungsgeschwindigkeit 2 m/s (2000 cm³ / 1 cm² / 10 sec) - aber eben von einem Noob geschätzt. In diesem Energieniveau ist ne Strömungsmessung von Luft reichlich schwer! Ich kann mir vorstellen, dass ne Hitzdrahtmessung (extrem dünner Wolframdraht) etwas bringt, aber das ist ein Laboraufbau und bei dem Energieniveau noch immer mit etlichen Tücken. Und für die Lösung mit Transistor fürchte ich wegen des Massenverhältnisses Luftmenge/Sensormasse einen Schleppfehler, der das System allenfalls als Zappelphillipp laufen lässt.

    Idee/Vorschlag. Wie wärs den Druck in der Flasche zu messen? Die Lunge wird einen Unterdruck von maximal 100 mbar (eher deutlich weniger, wieder das Argument mit Genuss und nicht Leistungssport) aufbauen können. Nen Drucksensor mit Fühlerausgang bringt man sicher gut in die Flasche ein (mit nem Spritzschutz! oder so) und da ist er auch besser gegen schnelle Verschmutzung durch Kondensation der ätherischen Dämpfe geschützt bzw. schützbar. Sensoren für diese Druckstufe sind marktgängig und in ausreichender Größe (Kleinheit) verfügbar. Und das Signal wäre für Dein Interesse vielleicht schon ausreichend.

    Kleiner Ausflug in die Theorie: Luft in diesem Strömungsbereich kann als inkompressibles Fluid angesehen werden, man kann also aus der Druckdifferenz einigermassen ordentlich auf die Strömungsgeschwindigkeit schließen (und wer will/kann, darfs auch rechnen *gg*).

    Überleg Dir das mal!?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die thermische Messung sollte schon gehen - nur ist ein normaler Transistor zu groß und damit zu träge. Mit einem Metalldraht (z.B. Glühbirne ohne Glas) sollte es gehen. Die Differenzdruckmessung sollte aber wohl empfindlicher sein.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Vielleicht ändert sich die optische Transmission wenn der dichte "Qualm" (Wasserdampf?) gesogen wird gegenüber dem Fall wenn nicht gesogen wird? Dann könnte man ggf optisch messen. Ich habe allerdings nicht die geringste Vorstellung ob das praktisch klappen kann ...

    Gruß
    Malte

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Vielleicht ändert sich die optische Transmission wenn der dichte "Qualm" (Wasserdampf?) gesogen ...
    Ganz bestimmt. Ich bin sogar sicher, dass man einen Tyndalleffekt bemerken wird wie hier oder hier. Wär aber eher eine Konzentrationsanzeige wenn entweder die Transmission gemessen wird oder ein Photosensor den Tyndalleffekt quantitativ auswertet. NATÜRLICH könnte mit LDA (Laser Doppler Anemometrie) bequem die Geschwindigkeit festgestellt werden - nur dürfte der Platzbedarf der Messeinrichtung dann dazu führen, dass man pro Kaffeestube nur eine Shisha rauchen darf :-/ . . . aber als DIY-Projekt ein LDA zu bauen - hmmmmm - muss ich mal auf meine Todoliste legen. (... so für 2042 oder so)
    Ciao sagt der JoeamBerg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    @ NEro.de

    Als Lektüre: http://www.roboternetz.de/community/...ie-Windmesser-) .
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Eine Alternative Möglichkeit wäre noch akustisch, über die Laufzeit von Schall/Ultraschall entlang eines Rohres / Schlauches. Nur so also grobe Anzeige reichen ggf. schon die Strömungsgeräusche bei einer turbulenten Strömung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    während des Zuges sollen LED´s aufleuchten
    Hier scheint es ja weniger um eine Messung im physikalischen Sinne zu gehen als um einen Deko-Effekt. Insofern mag eine Methode, die ein "binäres" Ergebnis (saugen vs. nicht saugen) liefert ausreichen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ratiometrischen Sensor messen
    Von Che Guevara im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 15:56
  2. Stromvebrauch mit Current Sensor messen
    Von Scotch im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 18:57
  3. Luftstrom simulieren in einer Software
    Von Black Scorpion im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 00:20
  4. Temperatur Sensor, Spannung messen etc.
    Von Psychomax im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 00:00
  5. Suche sensor um benzin im tank zu messen.
    Von Luppi im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 12:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •