-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Anfänger: Wie am besten starten?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    34

    Anfänger: Wie am besten starten?

    Anzeige

    Hallo

    Schon als Kind wollte ich immer einen Roboter bauen. Und jetzt finde ich, ist es an der Zeit mal damit zu beginnen. Damals hat alles mit der Zeitschrift Real Robots angefangen, wo jede Woche ein weiteres Bauteil für den Roboter dabei war

    Das Programmieren ansich sollte kein Problem darstellen, ich kann zwar nur Visual Basic, C++, PHP, mySQL, ... lerne aber sehr schnell. Also neue Sprachen sind mir willkommen.

    Ziel ist es, einen Roboter wie den Rapiro (hrrp://www.rapiro.com) oder sogar irgendwann einmal wie den NAO (http://www.aldebaran.com/en/humanoid-robot/nao-robot) zu "erschaffen".

    Vorab: Ich weiß natürlich, dass es ein sehr langer Weg bis dahin wird... und hey... der Weg ist doch das Ziel

    Langer Text, kurzer Sinn:
    Wie fange ich am besten an? Was ist die beste Literatur für mich und was für Kits/Sets brauche ich?

    Zufällig habe ich einen Rasperry Pi bei mir Zuhause, den ich auch gerne für mein Vorhaben nutzen würde.

    Habe auch schon überlegt, den NIBObee (http://www.reichelt.de/NIBO-BEE/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=91023&artnr=NI BO+BEE&SEARCH=nibob3e) zusammen mit der Rasperry Erweiterung (http://www.reichelt.de/NIBO-BEE-BERRY/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=139428&artnr=N IBO+BEE+BERRY&SEARCH=nibob3e) zu bestellen, damit ich mich mit der Materie vertraut machen kann. Ich habe noch nie was mit Elektrotechnik oder Mechanik gemacht, geschweige denn einen Lötkolben in der Hand gehabt :-D Dann wäre da auch schon die nächste Frage...

    ...was benötige ich noch zusätzlich zum NIBObee Bausatz? Lötkolben? Lötzinn? Könnt ihr mir gute Produkte empfehlen?

    *SilverBlue*
    Geändert von SilverBlue (19.06.2014 um 23:30 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    C++ ist schon mal ne sehr gute Basis. Dann sind Kenntnisse in Elektrotechnik, Sensorik, Mechanik gefragt.
    D.h. Projekte suchen, die dir Spass machen, und die auf dem Weg zum Roboter liegen und diese Themen beinhalten.
    Vielleicht mit nem Arduino Uno und ein paar Sensoren und Servos/Motoren anfangen - Arduinos sind die perfekte 'Einstiegsdroge', aber nicht zu unterschätzen.
    Ich bastel z.Z. an einer Kamera, die einen Sender verfolgt, und ihn im Blick behält.
    Da fallen schon mehrere Sachen aufeinander: GPS, Höhenmesser, Bestimmung der Kameraorientierung, Funktechnik, LEDs, Energieversorgung, Mechanik...
    Das erledigen 2 8-Bit Microcontroller. Literatur ist für mich das Internet -es gibt so viele inspirierende Projekte.
    Der Rasperry PI ist zum Beispiel für Bilderkennungsgeschichten ne tolle Sache.
    Wie wäre es z.B. mit nem Gestenerkennungsprogramm, mit dem ein Roboter später Befehle erkennt? OpenCV wäre da eine interessante Software.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    34
    OpenCV passt schon sehr gut, denn mein Roboter soll natürlich mit Kameras ausgestattet sein, die Objekte erfassen und halbwegs erkennen können

    Arduinos habe ich auch schon ergoogelt. Es gibt ja auch Starterpakete von Franzis (Buch + Platine).

    Es gibt einfach viiiieel zu viel tolle Sachen, da weiß man garnicht, wo man anfangen soll...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Von den Anfänger-Sets von Franzis würde ich abraten. Hatte mir zum Einstieg ein Einsteigerset für Elektronik besorgt und musste schnell feststellen, dass die Komponenten eher spärlich sind und im Buch dazu auch gar nicht mal so viel wichtiges drin steht. Über einige Seiten im Internet (vor allem www.dieelektronikerseite.de ) hab ich daraufhin viel mehr gelernt. Jedenfalls würde ich mir niemals einen Arduino für 60€ kaufen, nur damit noch ein bisschen Hühnerfutter und ein Büchlein dabei sind, das dürfte mit Hilfe des Internets günstiger und effektiver gehen.

    Ansonsten kann ich nur empfehlen, klein anzufangen und sich Schritt für Schritt mit größer werdenden Projekten vorran zu tasten. Ich denk mal, dass viele mit LED und Blinkschaltungen angefangen haben, aber mit einem Mikrocontroller fängts dann erst richtig an interessant zu werden
    Ich hatte mir sogar mein erstes µC-Board mithilfe des Artikels im RN-Wissen selber gelötet, war meine erste gelötete Platine und man lernt dabei auch gleich ein bisschen was zu der Beschaltung von Controllern. Kann durchaus ganz praktisch sein, sich mal für spezielle Aufgaben angepasste Controllerboards basteln zu können.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    34
    Was haltet ihr denn von diesem Set hier?
    http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00CR1F...ref=mp_s_a_1_6

    Kann wirklich alles auf dem Breadboard gesteckt werden oder muss gelötet werden?

    Da ich irgendwann eh löten werde, was empfiehlt ihr mir da? Und was genau brauche ich alles und worauf sollte ich achten?
    Geändert von SilverBlue (20.06.2014 um 00:44 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    Das hier ist auch fair:
    Komplettset
    Das ist der große Bruder des Uno, der Mega2560.
    Generell unendbehrlich ist ein Breadboard mit ordentlich Kabeln. Das ist bei beiden Angeboten dabei.
    Mit einem ähnlichen Set habe ich auch angefangen, kann ich empfehlen.
    Dann kamen über die Zeit mehr und mehr Sensoren etc (Funk, Bluetooth, RFID, GPS) hinzu... Macht Spass...

    Bei dem Display müßte / sollte man löten. Dass mit diesen Steckern zum laufen zu bringen ist recht wacklig.
    Sowas und sowas ist dafür empfehlenswert.
    Aber der ganze andere Kram, ja das geht so auf dem Breadboard.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    34
    Vielen Dank

    Erstmal wird es ein Arduino Uno Anfangsset werden. Wenn ich damit zurechtgekommen bin, wird es als nächstes das NIBObee-Set (http://www.reichelt.de/NIBO-BEE/3/in...91023&artnr=NI BO+BEE&SEARCH=nibob3e) werden.

    Da ich alles bei dem NIBObee Set selber löten muss, welche Lötstation, welchen Lötzinn, welche Lötsptitzen und welchen Multimeter empfiehlt ihr mir da?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Schon "studiert" ?: http://www.rn-wissen.de/index.php/Ka...obotikeinstieg .

    Ich würde für Hobby einen billigsten Multimeter mit automatischem Bereichswahl ("autorange") z.B.: http://www.pollin.de/shop/dt/NzY1OTY...H_MS8233E.html empfehlen.
    Geändert von PICture (20.06.2014 um 06:14 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Geistesblitz
    Registriert seit
    16.03.2011
    Ort
    Dresden
    Alter
    30
    Beiträge
    1.937
    Multimeter ist finde ich fast schon egal, hautsache hast eins da. Ich hab auch nur eins für 10€ und das ist immer noch ständig im Einsatz. Als Lötstation hatte ich mir bei Reichelt eine ZD-931 für 40€ geholt, bin ich eigentlich auch immernoch zufrieden mit. Temperaturregelung finde ich schon sehr praktisch, das Display muss da eigentlich gar nicht mal unbedingt sein. Als Lötzinn würd ich 1mm bleihaltiges Lot nehmen, das ist quasi Standardausstattung und damit kann man auch schon viel machen. Nimm lieber kein bleifreies Lot, das ist wirklich eklig, da das nicht so leicht schmilzt und noch ekliger wird, wenn es sich mit bleihaltigem Lot mischt.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.06.2014
    Beiträge
    34
    Nochmals vielen Dank

    Die Seite http://www.rn-wissen.de/index.php/Ka...obotikeinstieg schaut wirklich gut erklärt und übersichtlich aus. Durch das "Löt-Tutorial" habe ich mich nun etwas eingelesen.

    Ich werde wohl den Multimeter MS8233E nehmen. Die Lötstation ZD-931 schaut auch gut aus, ich denke mal, dass sie es auch werden wird.

    Lötzinn habe ich folgendes gefunden: http://www.amazon.de/Lötzinn-handlic.../dp/B005PUUY9M
    Der wäre 1mm und hat 38% Blei-Anteile.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 11:20
  2. Wie gehe ich das gestell am besten an ? (anfänger)
    Von Simon1234 im Forum Vorstellung+Bilder+Ideen zu geplanten eigenen Projekten/Bots
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 23:23
  3. RN MiniControl Programm starten (Anfänger) [erledigt]
    Von tr7 im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 01:28
  4. Wie starten?
    Von Psychomax im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 11:28
  5. Welches Modell ist am besten für anfänger
    Von zunami6 im Forum C-Control II
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 14:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •