-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Untwerwasserkommunikation - Verbesserungsvorschläge erwünscht!

  1. #1

    Untwerwasserkommunikation - Verbesserungsvorschläge erwünscht!

    Anzeige

    Hallo,

    ich plane jetzt schon seit längerem ein U-Boot kabellos auch auf 10-15m tauchen zu lassen (langfristig). Relativ schnell kam da die Idee, sich - Thema Bionik - einer Verständigungsart ähnlich der Wale zu bedienen. Bisher habe ich folgende Ideen:
    - Frequenz: ~50kHz (im US Bereich)
    - Schallwandler: Piezo
    - Die Piezos selber werden vollständig an der Außenwand befestigt, um nur die Kabel abdichten zu müssen (bei 10-15m Tauchtiefe herrschen auch 1-1,5bar Druck)
    - Piezos werden abgedichtet, Problem: Zwischen Piezo und Wasser darf keine Luft sein, sonst ist mit schweren Leistungsverlusten zu rechen (Absorption)
    - Modulation über zwei Datenfrequenzen, die jeweils den Zustand 1 und 0 repräsentieren
    - Ein Referenzsignal, um den Dopplereffekt rausrechnen zu können (konstanter Ton) und als Hearthbeat
    - Ständiges Wechseln der Datenfrequenzen, ähnlich wie dem Gesang der Wale, um Echos als solche identifizieren zu können
    Nun ist erstens die Frage ob ihr das für Umsetzbar haltet, zweitens ob ihr wisst wie man die Piezos abgedichtet bekommt und drittens ob ihr noch Verbesserungsvorscläge habt. Über Antworten freue ich mich!

    MfG
    Turakar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    http://www.pollin.de/shop/dt/MTgxOTg...r_VGT_800.html eine seite schon wasser dicht
    ...man muss den piezo aber am ende auch nicht ausreizen
    was gibt es noch zu sagen

  3. #3
    Ja schon, nur gibt es die billigen Piezos ohne alles ja schon ab 2-3€, also unschlagbar günstig. Bei den Ultraschallreinigern dachte ich bisher immer, dass die sich in einem anderen Preisbreich bewegen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.05.2011
    Ort
    Südbrandenburg
    Beiträge
    42
    Auch hallo,
    Piezos werden abgedichtet, Problem: Zwischen Piezo und Wasser darf keine Luft sein
    richtig, aber: Damit die Membran frei schwingen kann, sollte sie auf der Rückseite nicht vom Wasser umgeben sein, also Luft.
    Ich würde eine Piezomembran aus Messing mit aufgeklebtem Kristall nehmen. Falls dein Boot wasserdicht ist (also luftgefüllt wie die richtigen), könntest du die direkt in die Bordwand einbauen. Nach außen kannst du mit einer selbstklebenden Folie abdichten, damit der Kristall nicht feucht wird. Oder gleich den Kristall auf die Innenseite plazieren. Die Messingmembran sollte aber ausreichend stabil sein, um nicht bei dem Druck den Kristall abzusprengen.

Ähnliche Themen

  1. Verbesserungsvorschläge?
    Von Mnemonic82 im Forum Schaltungen und Boards der Projektseite Mikrocontroller-Elektronik.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 10:21
  2. Variabelenfrage ? - Und Verbesserungsvorschläge gesucht
    Von whynot im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 00:09
  3. Programmverbesserung erwünscht!
    Von gttoxiclt2 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 10:58
  4. Verbesserungsvorschläge
    Von Christopher1 im Forum Allgemeines zum Thema Roboter / Modellbau
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 13:39
  5. Verbesserungsvorschläge zu Bauelementen?
    Von squelver im Forum Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 09:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •