-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ATMega32 PIn D7 uinbrauchbar als I/O ??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    ATMega32 PIn D7 uinbrauchbar als I/O ??

    Anzeige

    Hallo eine Frage an die Spezies !
    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, obwohl ich mir schon dumm vorkomme hier danach zu Fragen, aber ich finde keine Erklärung. Ich habe Datenblätter "studiert" (soweit es meine english Unkenntnis zulässt) , im Web recherchiert, ohne Erfolg.
    Ich kann einfach den PORTD PIN7 nicht als I/O , hier als Ausgang benutzen. Erst dachte ich mein STK500 hat da einen Verbindungsfehler, aber nein, es ist nicht an dem. So hätte ich mir beinah die Finger beim Code erstellen wund getippt, den Kopf bei der Fehlerursache Glühen lassen oder auch hier Dumme Fragen zu meinen Projekt weiter gestellt. groll
    Der Fehler ist mir erst bei einer eindeutigen I/O Anwendung richtig aufgefallen, vorher habe ich mich immer gewundert, warum meinen Anwendungen nicht richtig laufen, da ich auf alle Ports angewiedern bin , bei dem Projekt.
    Hatte schon einen neuen ATM32 nachgekauft, weil ich dachte der Chip wäre defekt, weil mit einem Atmega16 alles auf dem STK500 in Sachen PIN D7 klappt.

    Vielleicht ist da was mit den Fuse-Einstellungen, aber ich kann mit meinem bescheidenem µC-Intern-Wissen nichts finden.

    Ich hoffe es kann mir wer helfen ?
    Gruss, Dank und ein frohes Pfingsten

    Gerhard

    PS. Ich häng mal die Fuses hintendrann...:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fuse32.jpg
Hits:	6
Größe:	60,8 KB
ID:	28355
    Geändert von oderlachs (07.06.2014 um 16:45 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Ich kann einfach den PORTD PIN7 nicht als I/O , hier als Ausgang benutzen.
    Dafür gibt es nach meinem Wissen eigentlich keinen Grund. Der typische JTAG-Fehler betrifft einen anderen Port, und an PD7 gibt es nichts dergleichen. Kann ein Hardware-/Logikfehler ausgeschlossen werden (falsche LED-Polung o.ö.)?

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Danke Markus
    fürs Mit- und Nachdenken, nein kein Hardwarefehler...einen ATMega16 draufgesteckt, selbes Hexfile geflasht und es geht wie soll..die beiden ATmegas sind ja Pinkompatibel..liegt eindeutig am Chip. Ich weiss nun nicht ob ich den Chip mit HV Programmierung anders bearbeiten kann ? Ich muss dazu sagen , die Chips waren auf einen "ArduinoBord-Mega32" in Verwendung, darum meine Bedenken wegen der Fuses, da habe ich nicht sooo den 100%igen Durchblick, was da noch zu verstellen geht

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Ein Hardwarefehler kann auch ein gekillter Pin am Mega32 sein

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    ..ja schon Markus, aber Dieses an mehreren Exemplaren ? Darum ist es mir so unverständlich... ??
    Na ich habe noch einen auf meiner AVR-Net-Platine...den könnte ich probieren und nacher neu beschreben als AVR-NET..
    Ich melde mich wieder

    Gruss
    Gerhard
    Nachtrag :
    Es ist lachhaft, aber irgendwie haben sich 3 ATmega32 sich nicht mit der Fassung auf dem STK500 einigen können, über die Kontaktgabe(PD7)...da soll nun einer drauf kommen.
    Ich glaube ich muss mir mal ein neues Programmierboard zulegen ..
    Gerhard
    Geändert von oderlachs (07.06.2014 um 21:30 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] PIN Abfrage am Mikrocontroller ATMega32 mit Jumper
    Von Jasmin13 im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2013, 08:44
  2. 32 Pin Socket für ATMega32... ähm.. woher?
    Von CaptainKiwi im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 12:46
  3. Spannung am Atmega32 Pin erhöhen
    Von jawo3 im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 20:25
  4. Pin auf High setzen Staver40/Atmega32 -> Bin Neuling
    Von plumpi im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.05.2006, 16:01
  5. Pin 41 und 42 beim Atmega32???
    Von Zeroeightfifteen im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 17:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •