-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schallgeschwindigkeit und Luftdruck, was ist richtig?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2004
    Beiträge
    135

    Schallgeschwindigkeit und Luftdruck, was ist richtig?

    Anzeige

    Hallo,
    ich schreibe gerade meine Facharbeit und beschreibe den Ultraschallsensor. Dabei muss ich vorerst natürlich den Schall als solches beschreiben. Dabei bin ich auf folgendes gestoßen ...

    Zitat aus Wikipedia:
    Dass die Schallgeschwindigkeit vom Luftdruck abhängt, ist dagegen falsch.
    Ich habe immer gedadcht, das der Luftdruck doch eine Auswirkung auf die Schallgeschwindigkeit hat ...

    Was ist denn nun richtig

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Da häng ich mich doch dazu und warte auf einen Guru
    denn dieser Meinung wär ich auch gewesen
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    ich hab das auch schon gehört, und wollte es auch nicht recht glauben.
    Die Schallgeschwindigkeit in Gasen ist unabhängig vom Druck.
    Aber die Temperatur spielt eine Rolle.
    Vielleicht könnte man das einsehen, wenn man besser wüsstre,
    wie diese Schalggeschwindigkeit eigentlich entsteht.
    Es ist ja die Ausbreitungsgeschwindigkeit einer mechanischen
    Schwingung durch ein Material.
    Wie kommt da diese spezifische Geschwindigkeit zustande.
    Weiss das jemand, und kann es ohne große Mathematik erklären ?

    Gruß Jan

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Wir haben das hier vor kurzem diskutiert. Am Ende des Threads sind auch einige quantitiativen Angaben und Verweise auf Formeln und Tabellen.
    Manfred
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=47176#47176

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Hab ich gefunden, selbe Quelle

    Schallgeschwindigkeit in idealen Gasen
    Die Schallgeschwindigkeit in idealen Gasen ist abhängig vom Adiabatenexponent κ (kappa), der Dichte ρ (rho) sowie dem Druck p des Gases

    Dass die Schallgeschwindigkeit vom Luftdruck abhängt, ist dagegen falsch.

    Klingt wie ein Widerspruch, muß mir genauer anschauen, irgend ein Kniff fehlt mir da peinlicherweise.
    Asche auf unsere Häupter

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    LEV
    Beiträge
    505
    Hallo,
    Adiabatenexponent κ = cp/cV.

    Der Adiabatenexponent κ (kappa) hängt auch für die meisten realen Gase über weite Temperaturbereiche nicht von T ab, die molare Masse ist eine materialspezifische und die universelle Gaskonstante R=8,3145 J/molK eine physikalische Konstante.
    Ja, genau so wollte ich das haben.
    Jetzt verstehe ich endlich garnix mehr.

    Aber macht nichts, ich glaube euch auch so.

    Gruß Jan

  7. #7
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ich habe in dem Thread geblättert, eine durchaus kontroversielle Angelegenheit.
    Das Detail, das mir fehlt:
    Macht der Druck jetzt WENIG aus oder NIX ?
    @Manf, kannst Du Dich outen ?
    mfg

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Bei geringerem Luftdruck ist weniger Masse beteiligt, aber die Federkonstante des Luftdrucks ist gerade um etwa gerade soviel geringer, sodass für die elastische Schwingung ziemlich die gleiche Frequenz und für die Wellen ziemlich die gleiche Ausbreitungsgeschwindigkeit herauskommt. Im zitierten Thread stehen auch die Beispielwerte, die die Frage beantworten.

    Ich glaube es ist doch ganz gut , wenn man ein paar Werte nebeneinander sieht, graphisch ist nicht viel zu erkennen. Für 900 und 1000HPa für je 3 Temperaturwerte. Ich habe es nur in den Internet Rechner eingegeben, der schon die falsche Schallgeschwindigkeit vorne auf der ersten Seite hatte.

    c in m/s..........Druck.....Druck
    Temp ..........900HPa....1000HPa
    10...............337,82.....337,79
    20...............344,06.....344,00
    30...............350,45.....350,33
    Manfred

  9. #9
    Gast
    @Manf: Die Beförderung zum Robotik-Zweistein ist dir gewiß.
    Wo ich mich noch schlau machen werde, ist die Beziehung
    Druck<>Temperatur, da war doch irgendwas.

    PicNick vulgo Gast

    mfg

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    @Manf: Die Beförderung zum Robotik-Zweistein ist dir gewiß.
    Lieber PicNick, vielen Dank für die netten Worte, sie bestätigen mich in der Entscheidung einige technische Kommentare zu Deinen Posts vor dem Absenden noch einmal gelesen und dann doch nicht abgeschickt zu haben.

    Oft ist es ja nicht nur die technische Wahrheit, die auch grausam sein kann, sondern die Anteilnahme, die in einer Gemeinschaft, wie auch in einem solchen Forum zählt.
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •