-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nicht mal vermieten lassen sie sich - Elektroautos entwickeln sich zum Flop

  1. #1
    Elektronik & Technik Infos Robotik Einstein Avatar von Roboternetz-News
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    Roboternetz Server 3
    Beiträge
    3.812

    Idee Nicht mal vermieten lassen sie sich - Elektroautos entwickeln sich zum Flop

    Anzeige

    Warum nicht mal mit einem gemieteten Elektroauto zu Oma fahren? Wenn die Begeisterung für Elektromobilität so groß wäre, wie oft kolportiert wird, könnte das eine Option sein. Die Realität ist allerdings ernüchternd.

    Weiterlesen...

    Sag deine Meinung zu der Meldung und diskutiere im Roboternetz.

    News Quelle: rp-online.de
    Diese Nachricht wurde automatisiert vom Roboternetz-Bot gepostet. Verantwortlich für den Inhalt ist daher allein der Herausgeber, nicht das Roboternetz.de oder deren Verantwortliche.



  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Die Realität ist allerdings ernüchternd.
    ja, das ist sie.
    Wenn man 129 Euro am Tag zahlen soll, ist das schon ein Batzen Geld. Entgegen dem Text im Link ist der i3 bei Sixt München am Wochenende gar nicht verfügbar, der beschriebene Trip zur Oma fällt also aus. Ein vergleichbarer 1er BMW kostet auch nur 100 Euro. So kriegt man die E-Autos nicht unters Volk und kann nachher sagen, dass sie keiner will.
    Zur Zeit scheint die Lobby für E-Fahrzeuge nicht gut zu sein, jeder Hebel wird gezogen, um sie unattraktiv zu machen.
    Dabei will der gestresste Familienvater mit Umweltbewußtsein einfach nur billig auf die Arbeit pendeln. Ein E-Auto könnte genau das leisten, warum gibt es sie dann nicht?

    Gruß, Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Der Grund könnte zu simple sein: Die konservative Automobillobby mit dem gesamten Rattenschwanz daran hat sich noch nicht überwiegend dazu durchgerungen. Allein aus vernümpftiger Sicht müsste "jedes wirklich gut gemeinte" Angebot atraktiver sein als der Standard. Das passiert merkwürdiger weise immer nur in der kurzweiligen Werbung für neue Produkte die man SCHNELL an den Man(n) oder Frau bringen WILL.

    Meine konkrete Meinung dazu: ["] Hier WILL man nicht SCHNELL was Gutes erreichen! Dazu kommt das regenerative Energiegewinnung ja auch eigentlich günstiger sein müsste als z.B. A-Strom. Aber auch das wird alles künstlich hoch gehalten und schön geredet. Auch hier ist es der gleiche Grund der die E-Autos abwürgt - Geld verdienen mit altbewährtem! Wirtschaft und Politik stehen dem Umweltgedanken momentan sehr unbeweglich gegenüber obwohl einige eigentlich schon gerne wollen, macht man immer wieder von Anfang an alles falsch aus angst "wirtschaftlich auf der Strecke zu bleiben". Sonst könnte es sich ja jeder Leisten => Katastrophe [/"]
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    Wer mietet denn Autos? Meiner Meinung nach dürften das am meisten Leute sein, die längere Strecken zurücklegen, die mit der Bahn nur schlecht zu erreichen oder zu unflexibel wären und eben Leute, deren eigenes Auto zu klein ist für einen Umzug/Möbelkauf. Das einzige, wo sich e-Autos lohnen würden wären mMn. Flughäfen, aber wer mietet sich in einer fremden Stadt ein Auto, mit dem man bei den Tankstellen so stark eingeschränkt ist? Man weiß idr. nicht, wie viele Steckdosen es in der Stadt gibt, geschweige denn, wo man diese findet ... (Navis und Apps mal ignoriert, wobei die auch nicht alles wissen).

    Ich bin der Meinung, dass es e-Autos auch schwer hätten, wenn sie billiger als der vergleichbare Benziner verkauft werden würden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Picojetflyer
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    247
    Es liegt einfach an der Automobil Lobby. Vorne weg unsere Luxus Auto Industrie aber auch VW. Wobei ich VW auch zu diesen zähle. Die Gesetze und Auflagen durch unsere Regierung oder auch durch die EU werden zu Gunsten der hiesigen Autoindustrie gemacht. Ob es CO²-Besteuerung ist oder Sicherheitsanforderungen. Kleinstwagenkonzepte die in z.B. in Asien zu Millionen gebaut werden, werden in Europa nicht zugelassen weil sie irgendwelchen, durch die Auto-Lobby in die Wege geleiteten Auflagen nicht gerecht werden. Könnten ja auch ernste Konkurrenten werden. Unsere Panzer sind einfach zu wuchtig und zu schwer. Dadurch verbrauche sie mehr und sind überteuert.
    Jedes Elektroauto auf den europäischen Markt hat meiner Meinung nach sein Ziel total verfehlt. z.B. der BMW i3, die Schleuder wiegt leer 1200Kg. Warum ist die Karre so schwer trotz CFK Komponenten? Warum hat die Schleuder 125KW Leistung und wofür? fast 35000 Euro sind für den Otto Normal Pendler viel zu happig.
    Oder der Smart Electric, 900 Kg Leergewicht, wo hat er die versteckt? 55Kw Motorleistung finde ich auch etwas viel. Smarts waren zwar schon immer etwas teuer, aber der Electric schlägt einen den Kitt aus der Brille, 22000 Euro + 65 Euro Monatlicher Batteriemiete.
    Der Renault Twizy ist zwar eher in der Kategorie Moped oder Quad anzusiedeln und nicht als vollwertiges Auto zu sehen, kostet aber auch über 8000 Euro und die Batterie gibt es nur mir einen Leasingvertrag. Ich hab mich schon ernsthaft mit den Elektro-Autos auseinander gesetzt weil ich für meinen Arbeitsweg so etwas gesucht habe. Für längere Strecken hätte ich dann auf den Benziner von meiner Frau zurück gegriffen. Aber die Autos sind einfach nicht wirtschaftlich. Siehe Smart, Benziner 10000Euro/Elektro 22000 Euro. Wie viele Km muss man fahren und das wieder raus zu holen? Zudem kann man bei der Stromgewinnungspolitik nicht einmal ein gutes Gewissen haben, ein rein Elektrisch betrieben Fahrzeug zu fahren.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von Mobbie
    Registriert seit
    15.08.2014
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    34
    Beiträge
    16
    Hallo. Woran liegt es denn, dass die E-Autos keiner mieten will. Zum einen an den horrenden Mietpreisen. Da bekommst du wirklich ein Luxuswagen gemietet für das gleiche Geld. Die Leitung unter der Motorhaube überzeugt mich auf keinen Fall und wenn ich ewig und drei Tage nach einer Strom Zapfsäule suchen muss - na ich weis nicht, ob das die Zukunft ist. LG

Ähnliche Themen

  1. Filmempfehlung: EVA - Gefühle lassen sich nicht programmieren
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 16:51
  2. [ERLEDIGT] uC´s lassen sich nicht flashen ( AVRdude fehlermeldung )
    Von I♥ROBOTIC im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 22:55
  3. µC's lassen sich nicht mehr programmieren.
    Von Lektor im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 18:47
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 21:17
  5. Solar-Rasenmäher entwicklete sich zum Flop
    Von Frank im Forum Neuigkeiten / Technik-News / Nachrichten / Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2004, 21:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •