-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Start mit Arduino?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.05.2014
    Alter
    49
    Beiträge
    25

    Start mit Arduino?

    Anzeige

    hallo,

    ich möchte programmieren lernen, habe bisher recht magere Kentnisse und bin auf der Suche nach einer geeigneten Platform. Die "Vorauswahl" habe ich eigentlich schon getroffen, sonst wäre ich ja nicht hier bei Arduino...

    Ich möchte nicht Löten, nur in Ausnahmefällen, die Elektronikkenntnisse sind auch eher bescheiden, würde mich aber gerne z.B. mit sich bewegenden Robotern beschäftigen. Deshalb finde ich schonmal die Möglichkeit des "Zusammansteckens" einzelne Module gut.


    Nun ist aber die Menge an verschiedenen Versionen schon recht groß, deshalb zunächst die Frage - welche Version würdet Ihr empfehlen?

    Was bräuchte ich um anfangen zu können?

    Wird der Arduino eigentlich in C++ programmiert?
    Gruß ahave

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    Was bräuchte ich um anfangen zu können?
    IMHO ist ein Arduino UNO ideal. Klein, günstig, USB, recht viele Ausgänge, weit verbreitet, ideal zum Testen von Software und Hardware.
    Dazu halt noch ein Breadboard, Kabel, diverse Sensoren, Motoren, LEDs, Widerstände...
    Wird der Arduino eigentlich in C++ programmiert?
    Theoretisch ja, praktisch wird meist nur eine kleine Teilmenge benutzt, für die Basis-C-Kenntnisse fast ausreichen. Ziel der Arduino-Entwickler war eine möglichst einfache Handhabbarkeit.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.242
    Genau so isses.
    Arduino ist betriebsfertig- auspacken, die IDE installieren, und zwei Minuten später läuft das erste Programm. Ausser nem ganz normalen USB-Kabel ist _kein_ weiteres Zubehör zum programmieren erforderlich.

    Und wie Sisor schon sagt: man _kann_ auch baim Arduino wichtig in C++ programmieren, _muss_ das aber nicht, die IDE hat da so viel "vorgefertigtes", dass es ideal ist für Einsteiger, die ganzen wirklich komplizierten Sachen "braucht" man erstmal gar nicht.

    Löten: nunja. Klar gibts nen Motorshield (sogar mehrere verschiedene), klar wird das nur einfach draufgesteckt, die Kabel angeschraubt und -fährt- aber früher oder später will man dann doch noch was mehr. Da müssen externe Sensoren verkabelt werden oder anderes, wo man sich einfach die Kabel dann doch selber macht, oder man baut was in nen Gehäuse ein, wo man die Bord-LED nicht mehr sehn kann, also ohne Lötkolben kommt man auch mitm Dino nicht wirklich weit.
    Das geht dann echt nur mit LEGO (deren Robotersysteme im übrigen wirklich Klasse sind)-aber auch da ist man dann drauf angewiesen, was man fertig bekommt.
    Ist aber nicht unbedingt Hexenwerk...
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.05.2014
    Alter
    49
    Beiträge
    25
    Hallo,

    vielen Dank erst einmal für die Antworten...

    Ich schwanke jetzt zunächst einmal zwischen dem UNO R3 und MEGA 2560 R3, aber vielleicht sollte ich erst erläutern was ich machen möchte:

    mit diesem Chassis fahren.

    Es hat 4 Motoren, sollte als Erstes mit einem US-Abstandsmessgerät ausgestattet werden, evtl. Bumper...

    Weiter / später dachte ich an Bluetooth Kommunikation mit einem anderen Roboter oder PC, die Orientierung im Raum sollte durch einen Kompass verbessert werden, Linienfolgesensor wäre auch wünschenswert....

    Ob jetzt ein LCD wirklich Sinn macht weiß ich nicht – die Realisierung der BT Kommunikation mit dem PC macht es eigentlich überflüssig...

    Nicht, dass ich das Alles sofort realisieren will, ich möchte nur nicht zu früh vor der Erkenntnis stehen - ich hätte vielleicht doch besser etwas größeres als den Arduino genommen...

    Die Vielfalt an den „shields“ ist ja irre. Wie viel davon verträgt der Arduino überhaupt?

    btw: wie ist die Übertragung der Programme vom PC zum Arduino „organisiert“? Läuft es über einen Terminal, also UART?
    Gruß ahave

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von ahave Beitrag anzeigen
    btw: wie ist die Übertragung der Programme vom PC zum Arduino „organisiert“? Läuft es über einen Terminal, also UART?
    Es gibt eine freie Software namens Arduino-IDE. Damit schreibst, kompilierst und überträgst du die Programme. Das läuft über den Serial Port aka UART.
    Es können natürlich auch mehrere Arduinos auf verschiedenste Art miteinander kommunizieren. Z.B. könnte ein Arduino Sensoren auswerten und die verarbeiteten Daten an einen zweiten schicken, der die Motorsteuerung o.ä. übernimmt.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.05.2014
    Alter
    49
    Beiträge
    25
    also im gewissen Sinne "verteilte Inteligenz" - klingt nicht schlecht Wie kommunizieren die arduinos?
    Gruss ahave

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.01.2014
    Beiträge
    398
    Blog-Einträge
    3
    Wie kommunizieren die arduinos?
    z.B. über UART, Software-Serial, Funk, Bluetooth, I2C...

    Tipp: Wenn du dir die 'Löt-Allergie' abgewöhnen kannst, reicht 1 UNO zum Testen. Der 2.(3. ...) Arduino kann z.B. ein Pro Mini sein. Die gibts aus China für unter 3 Euro/Stück, haben zwar kein USB, können aber mit einem UNO programmiert werden.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.05.2014
    Alter
    49
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Sisor Beitrag anzeigen
    Wenn du dir die 'Löt-Allergie' abgewöhnen kannst
    naja, So eine richtige Allergie ist ja auch nicht, ich mache es halt nur ungern...

    Also ich rekapituliere mal, bevor ich mich ans Bestellen mache:

    mit einem UNO (Chinesisch geht auch?) und einem Motor-shield (da steht sowas in der Beschreibung: Can drive 4 DC motors or 2 Stepper motors or 2 Servo - ist es immer "entweder / oder"?) kann ich:

    - die 4 Motoren des Chassis steuern
    - mit einem SR04 oder Sharp Sensor Hindernisse erkennen und ausweichen
    - dazu brauche ich noch einen Servo
    - accu des Chassis überwachen
    - Bumper (Endschalter mit langem Hebel) überwachen

    und es bleibt noch Reserve z.B. für BT?
    Gruß ahave

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.242
    Uno vom Chinesen geht-zumindest wenn er von Sainsmart ist.
    Deren aktuelle Version ist meiner Meinung nach besser als das Original, weil sie nicht nur die Steckerleisten rausgeführt haben, sondern die meisten Pins auch noch schön als dreipolige Anschlüsse. Zudem kann man das Ding auf 3.3V umschalten.
    Es gibt auch ausgesprochen schlechte Nachbauten, die schon mal ihre Problemchen haben. Kannst auch den Mega 2560 von dem Laden nehmen- das Motorshield passt auch auf den!
    Das Motorshield ist ne ältere Version, und richtig: die kann nicht alles gleichzeitig.
    Meins bedient derzeit zwei Motoren UND nen Servo-kein Problem. Das Ding ist nicht übel, aber es belegt, grade beim UNO, fast alle Pins (von oben zugänglich sind dann nur noch die analogen, die auch nicht benutzt werden, und ein digitaler, deswegen ist der Mega besser, da hast du noch zwei Dutzend freie Pins dann. Kostet auch nich viel mehr..
    mit nem Uno kannst du: das Motorshield betreiben, dazu einen hc-sr04 (der braucht zwei Pins), Akku überwachen geht auch noch, da du noch vier analoge frei hast.
    Blauzahn must du gucken, was die brauchen (mach ich nix mit), wenn du was I2C-fähiges auftreiben kannst, geht auch das (der I2C-Bus wäre noch frei). Stosstange langt digital- einen solchen Pin hast du ebenfalls oben zugänglich auf dem Motorshield.
    Allerdings musst du schon da doch bisschen löten: die Analogpins sind zwar auf dem Motorshield da, aber keine Steckerleisten. Die musst du selber einlöten-ebenso den digitalen.

    Das mit dem Servo (ich nehme an, dass du den Sensor schwenken willst) würd ich an deiner Stelle aber _erstmal_ lassen, es sei denn, du magst Herausforderungen-das wird eine!
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.05.2014
    Alter
    49
    Beiträge
    25
    Hallo Rabenauge,

    danke erstmal für die ausführlichen Erläuterungen. Sehr aufschlussreich...

    das mit dem Servo muss ja nicht sofort sein, es reicht wenn der US-Sensor erstmal nach vorne ausgerichtet ist...

    Ich möchte ja im Prinzip erstmal mit Bewegungen und Kollisionsvermeidung anfangen. Sainsmart bietet ein Kit, welches diese Anforderungen abdecken würde. Könntest Du Dir das bitte noch einmal anschauen?

    Was mich dort irritiert ist: Die bieten 4 Getriebemotoren an und nur ein Motorshield (es gehen nur zwei Motoren / Shield, oder habe ich es missverstanden?), an dem Foto sieht man aber 4 Ausgänge (zu den Motoren?). Auch scheint dieses Ding nicht steckbar zu sein?

    noch eine Frage: Wäre ein Buch zu Arduino sinnvoll, oder soll/ kann ich mir das alles im Internet anlesen?
    Gruß ahave

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [ERLEDIGT] [ARDUINO] 2 Motoren + Servo mit dem Arduino Uno steuern
    Von Torrentula im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 17:31
  2. Problem mit Start/Stop Taster
    Von Zizibee im Forum Robby RP6
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 11:09
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 17:30
  4. Start mit Programmsprache C??
    Von Pilotzi im Forum PIC Controller
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 14:40
  5. Simulator start mit ad port
    Von der noob im Forum Controller- und Roboterboards von Conrad.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •