-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: H-brüche mit Ir2184

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    6

    H-brüche mit Ir2184

    Anzeige

    Hallo zusamen,

    ich habe hier eine H-Brücke schaltung ( siehe Anhang)

    ich möchte erst messen den Strom und Spannung durch spule und im
    ozilloskop die kennlinie schauen

    ich hab die schaltung noch nicht probiert weil ich nicht weiss ,ob die
    schalung richtig laüft oder geht TETs oder Treiber kapput, deswegen
    brauche ich eure Meinungen und Hilfe

    Ich habe im Dattenblat gelesen, dass SD/ Eingang immer High sein muss
    deswegen habe ich diesen Eingan mit 5v angeschloßen habe , ist ds
    richtig oder fehlt was?
    ich warte eure Meinungen und Hilfe

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo

    Hier ist die schaltung
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von omis (20.05.2014 um 16:42 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    6
    Hallo,

    kann jemand mir helfen?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    bei der Schaltung ist schon einiges richtig. Allerdings habe ich doch noch ein paar Anmerkungen:
    - die 1nF-Kondensatoren sind deutlich zu klein. Als Abblockkondensatoren verwendet man üblicherweise 100nF. Parallel dazu darf auch noch ein größerer Elko geschaltet werden.
    - Welche Diode möchtest du verwenden? (Habe 1N4933 verwendet)
    - Als Bootstrapkondensator habe ich 10µF parallel zu 100nF verwendet.
    Wie hoch ist die Grundfrequenz der PWM?
    Wie hoch ist die Versorgungsspannung?
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    6
    Hallo,
    Danke für Antwort

    - als diode habe ich 1N4148
    - als PWM zwischen 50Khz und 200Khz
    - ersorgungsspannung 12v

    Ich hab noch eine Frage :wenn ich Den Eingan SD/ in der Luft lasse ( nicht bei 5v) wass pasiert eingentlich )

    Danke

    Omis

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BMS
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    TT,KA
    Alter
    26
    Beiträge
    1.192
    Hallo,
    noch eine Frage: wie groß ist die Stromaufnahme der Last und welche MOSFETs kommen zum Einsatz?
    Die PWM-Frequenz ist sehr hoch gewählt, allein die Dead-Time des Treibers liegt bei etwa 5µs, die 200kHz sind somit nicht machbar.
    Zum /SD müsste man im Datenblatt genauer nachlesen. Normalerweise lässt man Eingänge NIE offen, da es sonst zu undefinierbarem Verhalten des Bausteins führen kann. Manchmal sind aber in den ICs Pullup/-down-Widerstände vorhanden, die den Pegel des Pins auf definierten Pegel ziehen. Wie das beim IR2184 ist, muss man im Datenblatt nachlesen.
    Grüße, Bernhard
    "Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern auch mit einem schlechten Blatt gut zu spielen." R.L. Stevenson

Ähnliche Themen

  1. Motor ansteuern mit IR2184
    Von omis im Forum Motoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 09:59
  2. Halbbrückentreiber IR2184 richtig beschalten
    Von Carreraheinz im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 22:29
  3. IR2184 Temperatur
    Von ikarus_177 im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 12:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •