-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: CHIPTEMPERATUR auslesen - ATMEGA328P

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171

    CHIPTEMPERATUR auslesen - ATMEGA328P

    Anzeige

    Hallo,

    ich versuche z.Z. die interne Chiptemperatur des Atmega328P auszulesen.

    Lt. Datenblatt (S. 252) soll die Interne Reference 1.1V genutzt werden. Ich müsste aber (lt. Datenblatt-Tabelle) bei einer Raumtemperatur um die 20°C etwas um die 300mV messen. Ich komme aber mit der 1.1V Referenz auf ca. 80mV. Kann es sein das die Interne Referenz 2.56V ist? Damit würde ich schonmal auf 190mV kommen. Mache ich im Code oder in der Rechnung etwas falsch?


    Code:
    '*******************************************************************************
    '*******************************************************************************
    '*********************** TEMPERATURSENSOR INTERN V1.0 **************************
    '*******************************************************************************
    '************************** 12.05.2014 by CYBORG *******************************
    '*******************************************************************************
    '*******************************************************************************
    
    '****************************** Allgemein **************************************
    
    $regfile = "m328pdef.dat"
    $crystal = 8000000
    $hwstack = 48
    $swstack = 48
    $framesize = 48
    $baud = 9600
    
    $loadersize = 2048
    
    Waitms 10
    Print
    Print "+++++++++++++++++++++++"
    Print "+++   TEMP SENSOR   +++"
    Print "+++++++++++++++++++++++"
    Print
    
    '******************************** SENSOR ***************************************
    '1 mV/°C
    Const Chip_const = 1.1 / 1024
    
    Config Adc = Single , Prescaler = Auto , Reference = Internal
    'Admux = 11101000
    'Start Adc
    Dim Chip_value As Word
    Dim Chip_volt As Single
    Dim Chip_temp As Single
    
    '****************************** HAUPTSCHLEIFE **********************************
    
    Do
    
      Chip_value = Getadc(8)
      Chip_volt = Chip_value * Chip_const
      Chip_temp = Chip_volt * 100
    
      Print "CHIP - Value:" ; Chip_value ; " / CHIP - Volt:" ; Chip_volt ; " V / CHIP - Temp:" ; Chip_temp
      Wait 1
    Loop
    
    
    End


    Die Ausgabe im Hyperterminal mit 1.1V Referenz gerechnet:
    Code:
    CHIP - Value:73 / CHIP - Volt:0.078417953 V / CHIP - Temp:7.841796392
    Die Ausgabe im Hyperterminal mit 2.56V Referenz gerechnet:
    Code:
    CHIP - Value:76 / CHIP - Volt:0.189999934 V / CHIP - Temp:18.999998088
    Die Ausgabe im Hyperterminal mit 5V Referenz gerechnet:
    Code:
    CHIP - Value:74 / CHIP - Volt:0.361328125 V / CHIP - Temp:36.1328125
    Danke

    mfG
    Mario
    Geändert von dj_cyborg (13.05.2014 um 20:19 Uhr)
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    zum thema reference in der Bascom hilfe steht auch einiges z.B. INTERNAL_1.1 statt INTERNAL
    dann wäre noch http://www.mikrocontroller.net/artic...Reduction_Mode eine idee
    was gibt es noch zu sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171
    Hallo Thomas,

    danke für deine Antwort.

    zum thema reference in der Bascom hilfe steht auch einiges z.B. INTERNAL_1.1 statt INTERNAL
    Hatte ich bereits versucht, INTERNAL_1.1 und INTERNAL_2.56 mag er (BASCOM) nicht.

    Für den Feinschliff ist das eine Option, ich glaube ich mach aber Grundlegend noch etwas falsch.

    Es spielt auch keine Rolle ob ich "Config Adc = Single , Prescaler = Auto , Reference = Internal" oder "Admux = 11101000" benutze das ergebniss ist das gleiche.

    Ich habe allerdings AREF mit AVCC verbunden. Ist das OK, wenn ich gegen die internen 1.1V messen will?

    Muss ich den gemessen Wert anders Verrechnen um auf die Temperatur zu kommen?

    mfG
    Mario
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Aus dem Datenblatt Seite 254
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Atmel_ADC.png
Hits:	22
Größe:	18,8 KB
ID:	28207
    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171
    Hallo Klebewax,

    danke für deine Antwort.

    Kondensator habe ich an AREF dran, aber auch mit VCC festverbunden. Also muß ich das jetzt auftrennen?

    mfG
    Mario
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.400
    Datenblatt Seite 243:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Selection_049.png
Hits:	19
Größe:	19,6 KB
ID:	28208

    Am bezeichneten Knoten liegen bei dir zwei Spannungsquellen: AVcc und die interne Referenz. Best Case, du misst Mist, worst Case, du grillst die interne Referenz.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    171
    Ok, ist das erste mal das ich zu 1.1V messen muss/will.

    Dachte bisher das zwischen extern und intern, je nach gesetzten Register, umgeschalten wird. Also egal ist was an AREF anliegt. Aber das Blockbild zeigt es ja.

    Vielen Dank

    mfG
    Mario
    Wenn das die Lösung sein soll...
    ...will ich mein Problem zurück !!!

Ähnliche Themen

  1. Drehgeber GP1A038RBK über ATmega328p auslesen
    Von Balu18 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2014, 22:00
  2. ATmega328P - SMD austauschen
    Von Greensiver im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 11:17
  3. ATMEGA328P-PU Brenner gesucht
    Von Maximilian Koch im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 00:04
  4. Atmega328p wird heiß
    Von Gorn im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 20:47
  5. ATMega328P Programmer, Ponyprog
    Von autoguider im Forum AVR Hardwarethemen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 18:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •