-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Licht zur Ausleuchtung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    9

    Licht zur Ausleuchtung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,
    für mein Projekt (https://www.youtube.com/watch?v=VbQfQ6UQSwk ist ein Cosplay-Accessoire) Suche ich derzeit eine geeignete Lampe oder andere Beleuchtungsmethoden um den Innenraum zu beleuchten. Das ganze soll transportabel sein, daher kann ich die alte 250V Birne vergessen. Ihren Sockel E14 kann ich jedoch weiterverwenden. Bauteile mit anderem Anschluss können sich ggf auch realisieren lassen. Was könnt ihr mir empfehlen? Verfügbare Spannungsquellen wären mein Anker Akkupack (USB 5V 1A, µC + Schaltung ist dort geschlossen) oder handelsübliche Batterien.

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    11
    Hallo KaitoCross,

    ich verstehe nicht genau, wo das Problem liegt. Du möchtest eine Lampe für eine Mikrowelle ersetzen, die mit 250 V
    betrieben wurde. Licht zu machen sollte doch das geringste Problem sein
    .

    Wie wäre es mit einer kleinen Glühlampe, z. B. der L 3450 von Reichelt. Die hat einen E10 Sockel und verträgt bei 6 V 300 mA, die würde ich an die 5V Quelle hängen. Dann ist zwar der Strom etwas geringer, aber vermutlich noch ausreichend. Alternativ könnte man auch LEDs verwenden. Eventuell gelbe oder weiße. Dann, je nach Durchlassspannung natürlich, z. B. zwei gelbe in Reihe und einen Vorwiderstand, ggf. mehrere solche Stränge parallel. Ein Vorschlag für eine gelbe LED wäre die LED 5MM GE von Reichelt. Betriebsspannung: 1.7 ... 2.8 V. Dann könnte man einfach zwei in Reihe schalten und direkt an die 5 V Quelle hängen. Die Standard LEDs haben einen größeren Abstrahlwinkel als die Hochleistungsversionen. Eventuell ist das aber bei der Mikrowelle egal. Dann könnte man z. B. eine oder besser gleich zwei LED5 12-16000 GE nehmen: 2.1 V bei 20 mA -> R_V = (5 - 2* 2.1) V / 0.020 A = 40 Ohm. Nur ist der Abstrahlwinkel mit 12° sehr klein. Aber da der Innenraum der Mikrowelle auch sehr klein ist, wird sicher auch viel Licht von den weißen Innenwänden reflektiert. Vermutlich.


    Möglich wäre auch eine größere Lampe, die mehr Spannung braucht und ein DC/DC Wandler. Das sind nur ein paar Ideen...

    Gruß
    Dark_Merlin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Licht schalter
    Von Sp666dy im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 19:12
  2. Platinenbelichter - gleichmäßige Ausleuchtung
    Von Che Guevara im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 12:55
  3. IR-Licht reflektieren
    Von hendrik87 im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 17:42
  4. LED Licht
    Von Elektronikus im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 12:27
  5. Optimale Ausleuchtung zur Mustererkennung
    Von peterguy im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 17:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •