-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: AVR Programmieren unter LINUX

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1

    AVR Programmieren unter LINUX

    Anzeige

    Hallo Linux Kenner !
    Ich möchte gerne unter Linux in AVR in C programmieren, aber ich kenne mich nicht mit den Einstellungen von Geany oder Eclipse aus ,
    auch kann ich keine Ordner von AVR finden wo die wohl gesuchten Compiler und Libraries enthalten sind.

    Ich habe die AVR-Pakete nach einer Anleitung im Web unter Ubuntu mit APT-Get installiert, aber nun bin ich am Verzweifeln wie ich da Pfade und so weiter einstellen soll, weil ich nix von AVR finden kann.
    Doch es wird mir angezeit das alles (??) von AVR installiert ist..

    Hat vielleicht wer von Euch ein paar Hinweise für mich?
    Es würde mich sehr freuen.
    Auch Suche ich Hinweise/Tututs zum Einstellen von Programmers-Notepad unter Windows

    Gruss und Danke
    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Hallo Gerhard,

    normalerweise musst du gar nicht wissen, wo genau der avr-gcc und die avr-libc hin installiert werden. Es gibt vorgegebene Suchpfade unter denen das System automatisch nach aufgerufenen Programmen sucht. Ähnliches gilt für die avr-libc und andere Programmbibliotheken. Normalerweise musst du diese auch nicht konfigurieren.

    Zu den Pfaden: Die avr-libc residiert unter /usr/lib/avr/include, avr-gcc weitere Programme unter /usr/bin/

    mfG
    Markus
    Tiny ASURO Library: Thread und sf.net Seite

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Hier gibts eine Anleitung wie du was einstellen musst http://wiki.ubuntuusers.de/avr#Programmierung-in-C

    Würde mich über Feedback bezüglich der Anleitung freuen, da die hauptsächlich auf meinem Mist gewachsen ist und mich sehr intressieren würde inwiefern sie hilfreich (oder auch nicht) ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Hallo !

    Vielen Dank Euch beiden für die Infos. Ich möchte dazu sagen das ich in Sachen AVR & Linux ganz am Anfang stehe. Dazu muss ich sagen, das ich noch nie dazu "verpflichtet" war ein Makefile zu schreiben, ohne dieses es ja wohl nicht geht. Also bin ich da noch ein DAU oder wie man es nennt

    Mir geht es auch darum sowenig wie möglich tippen zu müssen, da sich durch meine kranken Finger oft Tippfehler einschleichen und ich in einer IDE besser den Überblick habe...

    @Schumi,
    natürlich werde ich mir die Wiki gut ansehen ..lesen, wenn ich es noch nicht schon unwissend über Deinen Anteil gemacht habe...
    Ich habe ja auch noch Zeit bis es komplett laufen muss..aber ich möchte doch schon mal anfangen zu üben...dazu benötige ich sozusagen eine "Wanderkarte: Installation der benötigten Dateien...Code schreiben...Zusätzliches und Kompilierung..damit ich an Hand eines einfachen 0-8-15 Beispiel was nachvollziehen kann und daraus lernen kann...
    Na bestimmt werde ich im Web noch Infos finden...und ich weiss das ich hier mich in Not befragen kann..

    Danke Euch und Gruss
    Gerhard

    Nachtrag : Genau wie ich dachte, habe nun nach dem Beispiel (Wiki) Geany eingestellt..doch beim Kompilieren kommt immer Fehler
    make all (im Verzeichnis: /home/gerhard/Projekte/Gtest1)
    Kompilierung fehlgeschlagen.
    make: *** Keine Regel, um »all« zu erstellen. Schluss.
    Geändert von oderlachs (08.05.2014 um 12:11 Uhr)
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von derNeue
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Bierstadt Radeberg
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    Noch jemand, der wie ich es mit Linux versucht. Ich denke, wir stehen beide an der selben Stelle, ich habe auch schon eine Weile gesucht, bin aber auch noch nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Ich hab eben Windows noch in einer virtuellen Maschine laufen und da das Atmel-Studio. Frisst zwar viele Resourcen, das AtmelStudio 6 aber man gewöhnt sich eben ganz schnell an den Komfort, den es bietet. Der Code lässt sich dort so super lesen, auf sowas verzichtet man eben sehr ungern.


    Dennis
    Ich studiere die Wirkung der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Ja dennis ich habe heut fast den ganzen tag, bis jetzt, daran gesessen unter Linux so etwas wie ein C Programm für AVR zu programmieren...mit nichten das da was geht...hunderte Anleitungen im Web..aber funzen tut nix..Will man eines nachvollziehen fehlt die Datei und hat man diese fehlt eine Andere und immer im Kreise...oder man kommt dahin , das diese datei gar nicht da ist wo sie soll und man kann sie per Apt Get nicht installieren.
    Nun überlege ich wirklich, wo mir mehr graue Haare noch wachsen können....wenn ich auf Linux oder später auf Win8 umsteige... Eigentlich mag ich ja Linux, aber wehe man möchte etwas anders als wie den Standart der Installation haben..dann kommt das Grosse Grausen
    Ich weiss ja nicht wie und warum , nach ein zwei Updates war heute sogar mein Drucker nicht mehr installiert und es war ein Grausen einen Netzwerkdrucker zu installieren ..sonst ging das eins fix drei..
    Ich habe jetzt versucht Mittels Geany, Code:Blocks und Eclipse was in Sachen AVR zu Wege zu bringen... nur verplemperte Zeit.. Ich bin wohl möglich wirklich zu Blöd...
    Na ja im Winter habe ich dann mehr Zeit... bis dahin ist ja noch Zeit schlauer zu werden...
    Na ich wills nochmals über Wine versuchen AVR Studio zu installieren..aber da muss ich micht erst wieder in Wine einarbeiten..das hatte ich vor gut 10 Jahren wegen meinen 2..3 "Spielen" mal verwendet..

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von -schumi-
    Registriert seit
    30.12.2009
    Ort
    Wasserburg am Inn / Bayern
    Alter
    23
    Beiträge
    449
    Zitat Zitat von oderlachs Beitrag anzeigen
    Nachtrag : Genau wie ich dachte, habe nun nach dem Beispiel (Wiki) Geany eingestellt..doch beim Kompilieren kommt immer Fehler
    make all (im Verzeichnis: /home/gerhard/Projekte/Gtest1)
    Kompilierung fehlgeschlagen.
    make: *** Keine Regel, um »all« zu erstellen. Schluss.
    Keine Bange, viel fehlt nicht mehr Welche Dateien liegen denn jetzt alles im Ordner "/home/gerhard/Projekte/Gtest1" ? Es müssten drin sein:
    • main.c
    • makefile

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von derNeue
    Registriert seit
    01.01.2011
    Ort
    Bierstadt Radeberg
    Alter
    31
    Beiträge
    101
    Ja, das kenne ich. Ich habe auch diese 3 Programme probiert, aber irgendwie auch nicht ein Programm in meinen µC bekommen. Selbst kompilieren ging nicht. AVR Studio 4.19 hab ich mal mit Wine installiert, aber das ist irgendwie auch nicht Sinn der Sache, mit dem Atmel Studio hab ichs nicht probiert. Naja, ich weis auch noch nicht so richtig, ob ich jemals auf eine virtuelle Maschine mit Windows verzichten kann, man hat sich eben an diese Art schon sehr gewöhnt.


    Dennis
    Ich studiere die Wirkung der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oderlachs
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Oderberg
    Alter
    67
    Beiträge
    1.118
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von -schumi- Beitrag anzeigen
    Keine Bange, viel fehlt nicht mehr Welche Dateien liegen denn jetzt alles im Ordner "/home/gerhard/Projekte/Gtest1" ? Es müssten drin sein:
    • main.c
    • makefile
    Ja Schumi , es fehlt wirklich nicht mehr viel bei mir ...auf dem Weg zur Irrenanstalt

    Heute habe ich es aufgegeben, der Rauchmelder hat schon gebiept bei meiner "rauchenden Rübe"...

    Es liegt ja am Makefile das weiss ich aber ich weiss doch viel was, wie so was erstellt wird...und genau das möchte ich vermeiden..da noch jedes mal ein MF zu erstellen, womit ich auch gar nicht klarkomme...
    Ich habe krampfhaft tagelang versucht mit dem "Programmers Notepad " zu compilieren...vergebends..auch wenn ich da auch die Pfade gefunden habe...
    Na dann muss ich eben wenn mal mehr Ruhe habe nochmal rumprobieren...denn nur mit Arduino IDE ist mir das nix...dann brauch ich nicht auf Linux umsatteln, so gerne ich es auch wolle...

    Mir geht es jetzt auch noch gar nicht darum, schon einen µC zu flashen, wenn doch nur erst mal das Compilieren eines C-Programmes(AVR) gehen würde.....

    Gruss und Danke

    Gerhard
    Arduinos, STK-500(AVR), EasyPIC-40, PICKIT 3 & MPLABX-IDE , Linux Mint

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    DE
    Beiträge
    523
    1. Installier Code::Blocks (m.M.n eine der besten IDEs) und WinAVR(natürlich die Linux version, kA wie die heißt).
    2. Gib den WinAVR Pfad bei C::B ein.
    3. Neues Projekt -> AVR Projekt -> Durch den Wizard klicken und alles benötigte einstellen.
    4. Programm schreiben.
    5. Programm flashen
    6. ???
    7. Profitieren!

    mfg

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [AVR-gcc] Installation unter Linux
    Von Bääääär im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 11:16
  2. avr-gcc unter linux
    Von donni im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 22:57
  3. AVR unter Linux programmieren?
    Von jagdfalke im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 21:48
  4. Bascom-AVR unter Linux?
    Von raptor_79 im Forum Basic-Programmierung (Bascom-Compiler)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2006, 12:17
  5. gcc-avr unter Linux
    Von bluebrother im Forum C - Programmierung (GCC u.a.)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 22:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •