-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Lichtsteuerung Lagerhalle (wie im Film)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    6

    Idee Lichtsteuerung Lagerhalle (wie im Film)

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo allerseits,

    ich möchte eine Kleine Lagerhalle mit 5 kleinen Strahlern ausstatten,
    die sich nacheinander einschalten (sieht man oft in Filmen). Sprich
    ähnlich wie ein Lauflicht, nur ohne wieder ausschalten der Strahler.
    Am Ende sollen dann demenstprechend für eine gewisse Zeit alle Strahler
    an sein (evtl. Selbsthaltung) und dann alle komplett abgeschalten
    werden.
    Die Verzögerung vom anschalten der ersten Lichtquelle zur zweiten, zur
    dritten, zur... soll ca 0,5 s betragen. Das Ganze wäre noch schön wenn es
    per Bewegungsmelder, aber auch per Schalter eingeschalten werden könnte.
    Ich Suche gezielt eine 230 V AC Lösung.
    Bisher habe ich nur Lösungen mit Zeitrelais oder anderen teuren oder komplizierten Aufbauten gefunden. Habe das Thema auch schon in anderen Plattformen gestellt.
    Nun kam mir die Idee das Problem mit einem Arduino UNO zu lösen.
    Hat dazu jemand Ideen zwecks der Umsetzung?
    Bisher dachte ich ich könnte mit dem Arduino eine Relaikarte ansteuern.
    http://www.ebay.de/itm/400507339197?...84.m1423.l2649
    Aber kenn mich da nicht wirklich aus uns bräuchte Hilfe.
    Kann mir jmnd helfen? Hat jmnd andere/neue Ideen? Ich wäre euch echt verbunden.



    Vielen Dank schon im Voraus

    Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Gehen sollte es damit. Die Relais schalten 220V 10A, laut Beschreibung.
    Aber: darfst du mit 220V arbeiten? Falls nicht, zieh nen richtigen Elektriker zu Rate, für Normalsterbliche ist es verboten, sowas zu betreiben. Muss mindestens ein Fachmann abnehmen!

    Und: stöbere mal noch bisschen, die Platine ist auch noch deutlich günstiger zu haben (hab nicht sehr genau gesucht, aber vor mir ist ein Angebot für €5.51..portofreier Versand.

    Ansonsten: klar geht das, sogar sehr einfach.
    Schalter oder Bewegungsmelder integrieren ist auch kein Thema, da ist nix, was nen Arduino auslasten würde, und die Programmierung ist auch kein Ding, das kriegt auch ein Anfänger hin. Eventuell müssen Pulldown-Widerstände verbaut werden, aber möglich auch, die sind drauf- da müsste man mal ne richtige Beschreibung von dem Ding auftreiben.
    Offenbar braucht die Platine nur einen Pin pro Relais, der dann auf High gehen muss, wenn eingeschalten werden soll.
    Man könnts also sogar noch erweitern, beispielsweise mit nem Poti die Zeiten verstellen oder so, da bleibt noch genug übrig.
    Testen kannst du es zu Hause ungefährlich, indem du kleinere Verbraucher anschliesst (LED?s zu.B.).

    Soll das Ganze fest installiert werden, dann denk aber dran, dass du für den Arduino noch ne Versorgungsspannung brauchst. Da wirst um ein (kleines, paar huntert mA reichen da) Netzteil nicht drumherum kommen.
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    279
    Wie Rabenauge schon sagte: bei 230 Volt handelt man sich schnell Ärger ein. Die meisten nutzen für sowas umgebaute Funksteckdosen bei denen der Arduino quasi als Fernbedinung fungiert (was aber einiges an Bastelarbeit voraussetz) oder man setzt sowas hier ein: http://shop.cboden.de/Schaltgeraete/...ox-Relais.html Die kosten zwar ein heiden Geld und intern wird das dort auch nur mit einem Relais gearbeitet - aber man darf sowas dann halt auch offiziell einsetzen.

    Das Arduino Programm sollte mehr oder weniger eigentlich banal sein ... da können wir Dir sicher gerne helfen, wenn es an der einen oder anderen Stelle hakt.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    6
    Hey, das Klingt ja doch sehr vielversprechen.
    Danke euch zwei schonmal, dann werde ich wohl diesen Lösungsweg angehen.

    Ansonsten: klar geht das, sogar sehr einfach.
    Schalter oder Bewegungsmelder integrieren ist auch kein Thema, da ist nix, was nen Arduino auslasten würde, und die Programmierung ist auch kein Ding, das kriegt auch ein Anfänger hin.
    [...]
    Dazu stellt sich mir nun aber noch die Frage, wie ich Lichtschalter und Bewegungsmelder an das Arduino bekomme. Auch da habe ich doch wieder das 230 V Problem, denn für den Arduino
    benötige ich doch 5V und max. 40mA. Wie bekomme ich das hin?
    Habe als Lösung schon was von einer Schaltung mit Optokoppler gehört oder auch mit einem USB-Schaltnetzeil aber bei beidem bin ich mir nicht sicher, ob es eine vernünftige und sichere Lösung ist.
    Wie gehe ich dieses Problem an?
    Ideen?


    Vielen Dank schon einmal!!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    5 Lampen sind doof.

    Für 4 Lampen hättest du eine kleine LOGO! nehmen können, die hat aber nur 4 Ausgänge:
    http://www.conrad.ch/ce/de/product/1...0-VAC?ref=list

    Hat aber VDE Prüfzeichen usw. und somit kein Problem mit den 230V.
    Baut dir auch jeder Elektriker problemlos ein.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    6
    Die Idee kannte ich bereits, danke trotzdem. Ich Suche aber eher eine kostengünstigere Variante und gehe daher auch an eine Bastellösung ran.
    Ansonsten ginge das Ganze auch mit Zeitrelais, aber selbst unter deren Preis will ich versuchen zu kommen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,

    Das Problem ist, dass die VDE-Zulassung das teure ist

    Auch wenn du eine fertige Relaiskarte verwendest, braucht die eigentlich eine VDE-Zulassung ...

    So was gibt's eben nicht für billig auch China. Da mag dann das CE- und VDE-Zeichen drauf sein, aber der VDE weiss da meist gar nichts von einer Prüfung ....

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.434
    1234567890
    Geändert von i_make_it (03.02.2015 um 08:09 Uhr)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    6
    OK, mit euren Sicherheitsaspekten gebe ich euch sicherlich recht!

    Nun, wie sieht es aber mit dieser Idee aus:

    Ich bin darauf gekommen den Arduino Eingang mit einem einfachen LDR und 10K Widerstand zu steuern. Dieser erkennt ja bekanntlich Licht (Helligkeitsunterschiede). Wenn ich nun eine normale Lampe an den Bewegungsmelder und den Schalter hängen würde und diese zusammen mit dem LDR in eine abgeschottete Box packe, habe ich doch eine sichere Lösung oder? Sobald der Schalter oder BW ausgelöst wird, geht die Lampe an, der LDR reagiert und gibt ein Signal dem Arduino weiter. Ich erkenne damit momentan keine Probleme. Die Relaikarte und das Arduino dürften Sicherheitstechnisch ja keine Probleme verursachen.

    ^^das das nicht die genialste und schönste Lösung ist, wäre mir bewusst aber sicherlich einfach und sicher.

    Was haltet Ihr davon?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Rabenauge
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Osterzgebirge
    Alter
    49
    Beiträge
    1.241
    Es geht darum, dass du 220V-Lampen mit dem Arduino schalten willst.
    Du (wenn du kein ausgebildeter Elektriker bist) _darfst_ sowas nicht selber machen.

    Die Relaisplatine hat nen 220V-Eingang und 220V-Ausgänge, _das_ ist der Teil, den du als Amatuer eben nicht machen darfst. Du kannst es aufbauen (stromlos!) und dann nem Fachmann zur Begutachtung vorlegen, wenn der seinen Segen gibt ist die Sache ok (solltest du allerdings schriftlich haben).
    Alternativ baust du die Lampen beispielsweise mit 12V auf- da bist du auf der sicheren Seite (und kriegst es, wenns sein muss, allemal genauso hell hin).
    Grüssle, Sly
    ..dem Inschenör ist nix zu schwör..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. piezo film sensor (vibra tab) - sensitivität
    Von boarter im Forum Sensoren / Sensorik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 03:12
  2. Lichtsteuerung
    Von philipp26 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 14:27
  3. Lichtsteuerung
    Von triti im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 15:43
  4. ASURO im Labyrinth, der Film
    Von stochri im Forum Asuro
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 14:13
  5. Lichtsteuerung
    Von ricoderrichter im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 10:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •