-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: 2 ULN parallel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Bad Nenndorf
    Beiträge
    159

    2 ULN parallel

    Anzeige

    Hi Leute

    kurze Frage ich habe 2 ULN 2803A, einer kann ja pro Phase 0,5A schalten. Wenn ich jetzt 2 so wie auf dem Bild zusammen "baue"
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140423_144456[1].jpg
Hits:	9
Größe:	26,0 KB
ID:	28051Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20140423_144515[1].jpg
Hits:	8
Größe:	23,7 KB
ID:	28052
    müsste ich doch Theoretisch 1A schalten können und so weiter je nachdem wie viele ULNs ich benutze?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Nur wenn du zwei exact identische hast.
    Hast du aber nicht.

    Leider kann man bipolare Transistoren "nicht so einfach" parallel schalten.
    Mit Emitterwiderstaenden wuerde es gehen.

    Also mach es professionell und nutze stattdessen MOSFETS .

    KR
    Ich bin keine Signatur, ich putz hier nur ....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Bad Nenndorf
    Beiträge
    159
    Ah ok danke für die schnelle Antwort

    @nikolaus10 eine kleine frage hätte ich dann noch, was meinst du mit
    zwei exact identische hast.Hast du aber nicht.
    ?

  4. #4
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    456
    Blog-Einträge
    15
    Aufgrund der Parameterstreuung und Temperaturunterschiede wird man nicht das Doppelte an Leistung erreichen. "Der Strom nimmt den Weg des geringsten Widerstands"
    Besser wäre es vielleicht mehrere Kanäle eines IC zusammenzuschalten, die haben dann die gleiche Temperatur.

    Zitat Zitat von nikolaus10 Beitrag anzeigen
    Leider kann man bipolare Transistoren "nicht so einfach" parallel schalten
    Warum eigentlich nicht? Im Datenblatt des IC heißt es: "OUTPUT CAN BE PARALLELED"
    Geändert von witkatz (23.04.2014 um 15:30 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    1.397
    Zitat Zitat von robots4-ever Beitrag anzeigen
    müsste ich doch Theoretisch 1A schalten können ..
    Warum nimmst du nicht 2 auf dem gleichen Chip? Wobei, eine andere Grenze ist der Maximalstrom des Chips, und der liegt nicht bei 8 * 0,5A. Dann ist da auch noch die maximale Verlustleistung und die im Datenblatt berücksichtigt nicht, daß der Chip von oben oder unten durch einen anderen geheizt wird. So einfach ist das also nicht.

    MfG Klebwax
    Strom fließt auch durch krumme Drähte !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Slowly
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    24558
    Alter
    49
    Beiträge
    265
    Wie wäre es sonst mit einigen TLE 6216 von Infineon ?
    Ich habe noch einen kleinen Sack davon.
    Mit zwei davon wärst Du im hell grünen Bereich.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2013
    Ort
    Region Basel
    Alter
    59
    Beiträge
    2.435
    Hallo,
    Zitat Zitat von witkatz Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich nicht? Im Datenblatt des IC heißt es: "OUTPUT CAN BE PARALLELED"
    Allerdings findet man nirgends Angaben ob dann auch der doppelte Strom erlaubt ist ??!!

    Das Problem beim Parallelschalten von Bipolar-Transistoren ist, dass diese immer etwas unterschiedlich dotiert sind.
    Je nachdem ist dann die Sättigungsspannung auch etwas unterschiedlich.

    Nun kommt das eigentlich Problem:
    Wenn jetzt ein Transistor eine etwas kleine Sättigungsspannung hat, bekommt er einen etwas höheren Strom ab als die anderen und wird er auch etwas wärmer.
    Mit der Temperatur nimmt aber die Sättigungsspannung auch ab, der Transistor bekommt noch mehr Strom ab, wird noch wärmer .......

    Das selbe Problem hat man schon bei einem einzelnen Transistor. Die Dotierung ist nie ganz gleichmässig über den ganzen Kristall verbreitet.
    Wenn nun die zulässige Stromdichte überschritten wird, tritt obiger Effekt lokal an einzelnen Stellen auf. Hinzu kommt noch das durch den Strom erzeugte Magnetfeld, welches dann den Strom auf einem kleineren Bereich zusammendrängt. Dadurch schaukelt sich das Ganze wiederum auf, nennt man Hot Spot. Das geht dann so weit, dass das Silizium Örtlich aufgeschmolzen wird und meist ein Kollektor-Emitter-Schluss die Folge ist. Lustigerweise sind meist die Basis-Emitter- und Basis-Kollektor-Dioden noch intakt.
    Übrigens kann das Ganze, bis zum lokalen Schmelzen des Siliziums, innerhalb einiger 100µs ablaufen.

    Bei FETs ist das umgekehrt, mit der Temperatur nimmt der Innenwiderstand des FET zu, also wird der Strom kleiner.

    MfG Peter(TOO)
    Manchmal frage ich mich, wieso meine Generation Geräte ohne Simulation entwickeln konnte?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2010
    Ort
    Bad Nenndorf
    Beiträge
    159
    Ok danke für diese ausführliche Beschreibung.
    Das mit den 2 ULNs war mehr oder weniger nur so eine Idee
    aber danke

Ähnliche Themen

  1. ULN 2803 Schaltung
    Von topse im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 22:44
  2. Uln 2803?04?05?
    Von Superfreak im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 14:43
  3. ULN 2002 AN HILFE!!
    Von NRG im Forum Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 16:13
  4. Ultrahelle leds mit ULN
    Von colaturka im Forum Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 13:35
  5. ULN 2003 AN anschließen!!
    Von NRG im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 15:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •