-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Takt-Fuses falsch gesetzt und jetzt?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674

    Takt-Fuses falsch gesetzt und jetzt?

    Anzeige

    Hallo Leute,

    mir ist leider was dummes passiert, ich habe den Mega8 falsch eingestellt und versehentlich schon die Fusebits geschrieben. Jetzt macht er nix mehr, bzw. lässt sich nicht mehr ansprechen.

    So hab ich sie geschrieben:


    So wollte ich sie schreiben:


    Beim 2. Meg8 hats dann auch richtig geklappt. Doch was mach ich mit dem ersten. Wie kriege ich einfach einen entsprechenden Oszilator hin, könnte ich das mit dem 2. AVR machen, also künstlich einen Takt erzeigen?

    Bitte helft mir und rettet den Mega8! [-o<

    MFG Moritz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    was ist das für eine software? irgendwie komische bezeichnungen für die fuses... A987 gibts eigentlich nicht... du müsstest genaui wissen welche art von taktquelle nun benötigt wird...
    ob du mit dem zweiten mega den passenden takt hinbekommst, ist zweifelhaft...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Erlenbach
    Beiträge
    126
    Hallo Moritz,

    das sollte eigentlich funktionieren. Der Takt muss dann an XTAL1 angeschlossen sein. Das Datenblatt des mega8 sagt nichts darüber aus wie hoch die Frequenz sein muss, bzw. sein darf. Die Frequenz sollte sich jedoch nicht während der Programmausführung ändern.

    Viel Glück
    Michael

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    was ist das für eine software?
    Bascom

    das sollte eigentlich funktionieren. Der Takt muss dann an XTAL1 angeschlossen sein.
    Ich werde es mal ausprobieren, melde mich dann wieder.

    MFG moritz

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    So, da bin ich wieder!
    Das war ja einfach!

    Hab den eine AVR mit folgendem Code beschrieben und siehe da:
    Code:
    $crystal = 16000000
    Config Pinb.0 = Output
    Led Alias Portb.0
    
    Do
    Led = 1
    Waitus 1
    Led = 0
    Waitus 1
    Loop
    Danke für die Hilfe, schon wieder 3 € gespart und was dazugelernt

    MFG Moritz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •