Fr meine nchsten Projekte werde ich unbedingt ein Testgert fr die serielle Datenbertragung brauchen. Zu diesem Zweck habe ich beim Platine tzen fr das vorige Projekt, gleich Platinen nebenbei mitgefertigt: fr ein rs232-ttl Interface und fr einen seriellen Tester. Es spart recht viel Arbeitszeit, wenn man mehrere Platinen gleichzeitig herstellt. Auch das Einkaufen im Versandhandel mach ich seit einiger Zeit Projekt bergreifend. Man weiss ja bereits vorher, was man brauchen wird.

Jetzt ist der serielle Tester fertig geworden, funktioniert und steht bereit. Seinerseits wurde er an der seriellen Schnittstelle eines PC getestet und kann in der Folge Funkbertragungen und USB Schnittstellen testen.



So schauts jetzt aus:
Um die serielle fr die Daten bertragung frei zu bekommen, programmiere ich den MC ber USB mit dem USBASP und habe den seriellen Progadapter (links im Bild) vorber gehend weg gelegt. Rechts vorne ist der selbst gebaute Pegel Wandler mit max232. Rechts dahinter die MC Platine mit lcd, Tasten und seriellem ttl Kabel.

Die Software ist in C, die Bib von Peter Fleury. Es werden Zeichen an den PC geschickt oder Zeichen vom PC auf dem LCD dargestellt. Per Tastendruck kann man zwischen den beiden Funktionen umschalten. Zwischen Pegelwandler und MC werden die Datenleitungen gekreuzt! Das liegt daran, dass sich die Bezeichnungen am Pegelwandler auf die PC Seite beziehen. Der PC wird als Datenendgert betrachtet. Die Bezeichnungen am MC beziehen sich auf dessen Eigenschaft als Endgert. 2 Endgerte -> kreuzen.

Soviel zur Dokumentation, bei Interesse gibts mehr Info.