-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Signal mit 24V-Bezug an Eingang mit 0V-Bezug möglich?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6

    Signal mit 24V-Bezug an Eingang mit 0V-Bezug möglich?

    Anzeige

    Guten Tag,

    ich weiß nicht so recht ob der Titel inhaltlich so richtig is, aber ich versuchs mal zu erklären..

    Ich habe einen Controller von einer Lineareinheit, die ich gerne mit I/Os steuern möchte. Die Ausgänge am Controller haben allerdings 24V als Bezugspunkt. Die Ausgänge sind an den Eingängen eines Beckhoff EL1809-Moduls angeschlossen. Dieses hat aber als Bezugsmasse 0V.

    Ist es also möglich eines der beiden Module umzukehren? z.B. die Powerkontake des Beckhoffsmodul anders herum anzuschließen, oder beschädigt dass das Modul?

    Ich kenn mich in dem Bereich so gut wie garnicht aus, also verzeiht mir, falls ich Mist geschieben hab. Ich hoffe das Problem ist verständlich und mir kann einer helfen.

    Gruß
    Medi

    P.S. Eine Möglichkeit wäre natürlich ein EL1889-Modul oder den Controller zu tauschen, was allerdings wieder mit hohen Kosten verbunden wäre.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn du eine Schaltung hättest, dann wäre deine Frage etwas verständlicher.
    Speziell die Bezugspunkte sind nicht klar.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6
    KL1809: http://www.beckhoff.de/default.asp?b...id=36906958138

    "Bei den Busklemmen KL1809 und KL1819 ist die Bezugsmasse aller Eingänge der 0‑V-Powerkontakt."

    Und hier der Controller:


    Hilft das weiter?


    Ich habe z.B. Ausgang 1 aus und Ausgang 2 an am Controller.. dann kann ich zwischen Pin2 und 24V Spannung messen.. damit ich den Eingang vom Beckhoff-Modul nutzen kann, müsste ich aber Spannung zwischen dem Pin un 0V messen können.
    Vllt is das so verständlicher.

    Gruß
    Medi
    Geändert von Medimops (17.04.2014 um 14:25 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Der Bezugspunkt ist immer 0V, sonst kommen wir hier nicht klar.
    Du musst an den Eingang des KL1809 +24V anlegen damit dieser aktiv ist ?
    Was hast du am Ausgang des Controller wenn dieser aktiv ist?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Kannst du noch gegen eine EL1889 umtauschen? Das wäre die passende Klemme für N-Schaltende bzw. OC Ausgänge.
    Sonst müsstest du alle Ausgänge deines Controlles über Pull-Up Widerstände (max. 5,6k) an 24V hängen und die Signale in der Logik negieren. Oder einen Pegelumsetzer mit Transistoren basteln.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6
    Genau, wenn am Eingang +24 liegen ist dieser aktiv.

    Wenn der Ausgang aktiv ist, kann ich zwischen dem Ausgang und +24V Spannung von 24V messen. Zwischen dem Ausgang und 0V kann ich keine Spannung messen.

    @witkatz Ja das wäre eine Möglichkeit, hatte ich anfangs geschrieben, aber diese ist natürlich mit Kosten verbunden. Da es nur 3 Ausgänge sind, könnte ich das mit den Pull-Up Widerständen mal testen. Werde mal unsere E-Werkstatt danach fragen.

  7. #7
    RN-Premium User Roboter-Spezialist Avatar von witkatz
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    458
    Blog-Einträge
    16
    Zitat Zitat von Medimops Beitrag anzeigen
    diese ist natürlich mit Kosten verbunden.
    Wenn Kosten eine Rolle spielen, dann kannst du für die 3 Kanäle eine viel billigere 4-kanalige N-schaltende EL1084 nehmen.

Ähnliche Themen

  1. Triac: Gate-Bezug auf A1, A2 oder egal?
    Von Bumbum im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 10:19
  2. Kunststoff bezug
    Von BlackDevil im Forum Konstruktion/CAD/Sketchup und Platinenlayout Eagle & Fritzing u.a.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 17:58
  3. Positionierung in bezug auf die Erdanziehung.
    Von RebeLLz im Forum Mechanik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 22:25
  4. Elektronikgrundlagen mit Bezug auf Robotik
    Von sulu im Forum Buchempfehlungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 18:32
  5. Bezug von 12 Magnetventilen
    Von dundee12 im Forum Mechanik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 14:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •